Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Simson Schwalbe zieht nicht und geht aus...
nirva100
Geschrieben am: 17.04.2009, 10:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 2115
Mitglied seit: 17.04.2009



Hallo,

habe schon in vielen anderen foren gesucht aber nichts brauchbares gefunden.

Hoffe mir kann hier jemand helfen verzweifel langsam.

Also habe gestern meine Schwalbe nachdem Sie 7 Jahre stand endlich fertig aufgebaut.
Habe auch paar neuteile verbaut und eig lief sie auch recht gut aber konnte sie noch nie richtig fahren,
gestern dann endlich ein kennzeichen geholt und gleich mal los, aber scho auf den ersten paar metern hab ich gemerkt das sie im
ersten gang sehr schlecht zieht und bei vollgas ausgehen würde wenn man das gas nicht wegnimmt.

sobald man in zweiten gang schaltet hat sie gar keine leistung mehr und is im untersten Drehzahlbereich.

mit coke zieht sie etwas besser aber zweiter gang funkts auch nicht.

Habe auf den Vergaser getippt, diesen auch gereinigt und eingestellt bis jetzt ohne erfolg.

Luft und Benzin bekommt sie eig auch genug. Weis echt nimmer was ich noch machen soll.

Die zündkerze ist trocken, aber an da zündkerze liegts eig auch nicht diese wurde auch durch einen neue ersetzt.

Hoffe ich habe das problem gut geschildert und mir kann jemand helfen der vll schon mal das selbe oder ähnlich problem hatte.

Freue mich auf jeden antwort
PME-Mail
Top
Nico241090
Geschrieben am: 17.04.2009, 10:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4950
Mitgliedsnummer.: 1115
Mitglied seit: 20.02.2008



Was hast du denn für eine Schwalbe? 1er oder 2er? Wie sieht denn das Kerzengesicht aus? Ist der Auspuff frei?


--------------------
Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Besucht auch mal meine Website: http://ddr-zweirad.de.tl/Home.htm
PME-MailWebseiteICQ
Top
nirva100
Geschrieben am: 17.04.2009, 11:11
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 2115
Mitglied seit: 17.04.2009



Habe eine KR51/1

Auspuff habe ich komplett zerlegt und saubergemacht.

Zündkerze ist sehr trocken ohne ruß oder sonstiges daran, was ja eig auch nicht normal ist.
PME-Mail
Top
Nico241090
Geschrieben am: 17.04.2009, 11:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4950
Mitgliedsnummer.: 1115
Mitglied seit: 20.02.2008



Normalerweise sieht die dann wenn der Vergaser gut eingestellt ist rehbraun aus. Aber wenn sie mit Choke besser läuft heißt das ja dass die eher zu wenig Sprit bekommt. Läuft genug Benzin nach?


--------------------
Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Besucht auch mal meine Website: http://ddr-zweirad.de.tl/Home.htm
PME-MailWebseiteICQ
Top
nirva100
Geschrieben am: 17.04.2009, 11:21
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 2115
Mitglied seit: 17.04.2009



Aus dem Tank kommt genug Benzin auch durch den Benzin schlauch,
Vergaser ist eigentlich auch frei, also keine Düsen oder ähnliches verstopft.

Aber selbst mit Coke, dreht sie ziemlich hoch und wenn man dann in den zweiten gang schaltet läuft sie sehr untertourig und zieht nicht mehr, hat fast keine leistung.

Auch am Berg mit dem ersten gang anfangen kann man so gut wie nicht da die leistung nicht ausreicht.
PME-Mail
Top
Nico241090
Geschrieben am: 17.04.2009, 11:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4950
Mitgliedsnummer.: 1115
Mitglied seit: 20.02.2008



Jetzt würde mir auf Anhieb erstmal nur noch einfallen ob da auch eine 260er Kerze drin ist und ob der Luftfilter sauber ist. Und welcher Vergaser verbaut ist. In eine 1er Schwalbe gehört ein 16N1-5.


--------------------
Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Besucht auch mal meine Website: http://ddr-zweirad.de.tl/Home.htm
PME-MailWebseiteICQ
Top
nirva100
Geschrieben am: 17.04.2009, 11:42
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 12
Mitgliedsnummer.: 2115
Mitglied seit: 17.04.2009



Zündkerze ist eine Originale neue von Isolator drinne...
Vergaser ist auch noch der Originale.
Luftfilter ist auch neu....
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 17.04.2009, 11:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Ich meine deine Zündung ist Falsch eingestellt eventuell zuviel Spätzündung klingt ganz danach

Oder der Motor zieht Nebenluft das hat dann auch einen Leistungsverlust zur Folge

Hast du eventuell Fehlzündungen bei Starten oder im Leerlauf?

Gruss
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
Iff
Geschrieben am: 17.04.2009, 12:05
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 59
Mitgliedsnummer.: 1205
Mitglied seit: 28.03.2008



Das mit der Nebenluft vermute ich auch, bei sehr vielen Vergasern ist der Flansch total verzogen, weil viele denken, dass man die 6er Muttern anziehen muss bi das Wasser aus dem Gewinde kommt. mad.gif

Das kannst du recht einfach prüfen:
- Vergaser ausbauen
- ein Haarlineal (wenn nicht geht auch ein gerades Stahlmaß) auf den Flansch halten und gegen das Licht halten
- wenn du jetzt einen ovalen Lichtspalt zwischen Vergaser und Lineal hast, ist der Flansch krumm

Abhilfe:
- eine Glasplatte oder ander feste und ebene!!! Unterlage
- ein Blatt 400er Wasserschleifpapier
- etwas Wasser
- Das Schleifpapier anfeuchten und auf die Scheibe legen (Schleiffläche nach oben hmm.gif )
- und mit gleichmäßig kreisenden Bewegungen die Ebenheit wieder herstellen
- nicht "kippeln" beim schleifen und zwischendurch immer mal wieder mit dem Lineal den Spalt prüfen, wenn er kleiner wird machst du alles richtig --> wird er größer, aufhören und jemanden fragen der sich damit auskennt

Wenn du den Vergaser einmal draussen hast, Schwimmerventil und Schwimmereinstellung prüfen.

Iff
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 17.04.2009, 12:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Machs lieber so: klick thumbsup.gif
PME-Mail
Top
Iff
Geschrieben am: 17.04.2009, 13:26
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 59
Mitgliedsnummer.: 1205
Mitglied seit: 28.03.2008



Hallo Apfelbaum,
wenn du die Methode mit der Feile meinst... mad.gif

und weiter unten wird dann auch die Glasplatten-Methode beschrieben, nur nicht so ausführlich und dann das richten mittels Schraubstock hmm.gif

Wenn ich die Beschreibung lese, würde ich diese Variante nur verwenden wenn der Flanschschon so krumm ist, dass die Stehbolzen auch schon schräg stehen / ziehen beim anziehen (wie auf den Bildern auch zusehen ist) und im Nachgang mit der Glasplatte.
Sollte es sich um so einen "Krumm-Flansch" handeln schleift man sich mit der 400er Körnung eh eine Eule...

Wozu rätst du denn? Mit der Feile mad.gif oder doch gründlich, erst VORSICHTIG vorrichten und dann noch auf der Glasplatte abziehen?

Für die ganz harten könne man noch Vorschlagen, den Vergaserflansch im eingebauten Zustand einschalen und mit zwei Komponenten Gießharz das ganze für immer und ewig versiegeln?!
- ACHTUNG !! NICHT NACHMACHEN !! - nur als Scherz gedacht

Iff

PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 17.04.2009, 13:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (Iff @ 17.04.2009, 14:26)

Für die ganz harten könne man noch Vorschlagen, den Vergaserflansch im eingebauten Zustand einschalen und mit zwei Komponenten Gießharz das ganze für immer und ewig versiegeln?!

Ist das Zeug dann aber auch benzinresistent? hmm.gif laugh.gif laugh.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 17.04.2009, 14:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



QUOTE (Iff @ 17.04.2009, 14:26)
Hallo Apfelbaum,
wenn du die Methode mit der Feile meinst... mad.gif

und weiter unten wird dann auch die Glasplatten-Methode beschrieben, nur nicht so ausführlich und dann das richten mittels Schraubstock hmm.gif

Wenn ich die Beschreibung lese, würde ich diese Variante nur verwenden wenn der Flanschschon so krumm ist, dass die Stehbolzen auch schon schräg stehen / ziehen beim anziehen (wie auf den Bildern auch zusehen ist) und im Nachgang mit der Glasplatte.
Sollte es sich um so einen "Krumm-Flansch" handeln schleift man sich mit der 400er Körnung eh eine Eule...

Wozu rätst du denn? Mit der Feile mad.gif oder doch gründlich, erst VORSICHTIG vorrichten und dann noch auf der Glasplatte abziehen?

Für die ganz harten könne man noch Vorschlagen, den Vergaserflansch im eingebauten Zustand einschalen und mit zwei Komponenten Gießharz das ganze für immer und ewig versiegeln?!
- ACHTUNG !! NICHT NACHMACHEN !! - nur als Scherz gedacht

Iff

Yves,
wie du dort sicherlich sehen kannst, war ich damals auch unwissend. Bis dato hatte ich leider auch die Feile genommen. Aber deswegen habe ich direkt den Beitrag vom Jürgen verlinkt.
Dieses Richten des Flansches geht ganz wunderbar.
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 17.04.2009, 14:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Hast du die SiRi der KW gewechselt? Wenn die hart sind, kann der Motor auch Nebenluft ziehen.

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
lambiman
Geschrieben am: 17.04.2009, 20:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



QUOTE
Hast du die SiRi der KW gewechselt? Wenn die hart sind, kann der Motor auch Nebenluft ziehen.

Thorsten


Nun er Schrieb das die Zündkerze trocken und Rußfrei ist

Somit sind die Simmerringe wohl auszuschließen wenn die Fertig sind rauchts gewaltig ausm Auspuff bei warmen Motor und die Kerze ist nass oder Schwarz rußig

Davon war nie die Rede

Nein ich denke wenn Nebenluft dann am Vergaserflansch oder an der Zylinderfußdichtung wär auch noch möglich

Ich würde dies erstmal Prüfen kann man sehr gut indem man bei laufendem Motor Bremsenreiniger auf die Flansche Sprüht geht dieser sofort aus ist die Dichtung fertsch

Gruss
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter