Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zündaussetzer KR 50
Bodo
Geschrieben am: 05.05.2009, 09:50
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 2191
Mitglied seit: 05.05.2009



Hallo!

ich habe eine KR 50 Bj. 1960 restauriert und bin FAST fertig. Zu allererst: Ich bin Einsteiger was die Zweitakttechnik betrifft. Habe Hier im Forum allerdings SEHR viel hilfreiches gefunden, weshalb ich nun einiges mehr verstehe.

Zündung ist eingestellt, Vergaser soweit auch ( Kerze ist rehbraun). Das Mopped springt auch super an, fährt los und ich macht fast 40 Sachen biggrin.gif

Nur leider dauert der Fahtspaß max. 5 minuten bei Vollgas, dann gehts los mit Zündaussetzern. Diese dauern in etwa ein bis zwei Sekunden an dann wieder ein bis zwei Sekunden Fahrspaß dann wieder Aussetzer .............

Überprüft habe ich draufhin:
-Kerzenbild: rehbraun
-Zündfunke: meiner Einschätzung nach kräftig

Welche möglichen Ursachen gibts noch für dieses Problem (sofern es wirklich eins ist)???
PME-Mail
Top
enrico-82
Geschrieben am: 05.05.2009, 10:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6907
Mitgliedsnummer.: 1445
Mitglied seit: 05.08.2008



Hört sich nach einem wackeligen oder gar defekten Kondensator an.
Hast du den schonmal überprüft?

Oder du hast Wasser / Schmutz im Tank der die Spritzufuhr unterbricht.

MfG

Enrico


--------------------
Viele Grüße,
Enno


S51 B 1-3 - Klick SR 2E - Klick KR51/1K Klick VW 1200 L - Klick

in Erinnerung: SR2 - Klick

"Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt, sondern ein Feuer das entzündet werden will."
( Francois Rabelais )
PM
Top
Bodo
Geschrieben am: 05.05.2009, 12:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 2191
Mitglied seit: 05.05.2009



Vielen Dank für die schnelle Antwort!
werde beides bei der nächsten Gelegenheit überprüfen (wobei Schmutz ausgeschlossen ist, weil ich gerade einen neuen Filter eingebaut habe)

Wie kann ich den Kondensator am besten überprüfen??
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 05.05.2009, 15:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1449
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Dann schmeiß mal den Filter direkt wieder raus ... bei der Schwalbe reicht der Benzindruck nicht wirklich, um sich einen leisten zu können. Das kann schon die Ursache für dein Problem sein!


--------------------
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 05.05.2009, 20:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Also für mich klingt das Verdächtig nach der Innenliegenden Zündspule da hier aufgrund von Wärme ein ausfall zu sein scheint

Wenn du in dem Warmzustand anhalten würdest und im Leerlauf tuckern lassen würdest geht der Motor dann aus und läßt sich pertou nicht mehr starten bis er wieder etwas abgekühlt ist?

Den Kondensator würde ich ausschließen da dieser für Zündaussetzer eigentlich nicht schuld ist

Er kann lediglich den Unterbrecher beeinflußen da bei defektem Kondensator hier ein Funke entsteht welcher einen erhöhten Abbrand der Kontakte zur Folge hat

Was ich dir jetzt rate ist mach mal den Unterbrecher sauber ich zieh dazu ein stück Schleifpapier durch die Kontakte und geh danach nochmal mit dem Lappen durch

Jetzt noch den Abstand einstellen und Probefahren ist das selbe Problem immernoch bleibt nur noch die Zündspule


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
Soemtron
Geschrieben am: 05.05.2009, 21:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 591
Mitgliedsnummer.: 2148
Mitglied seit: 26.04.2009



Hallo Bodo!

Ich hatte mal den Fall: Bin früh zur Arbeit gefahren und nach c. 300 Metern ruckelte der Motor und Zündaussetzer usw. Abkühlen lassen, dann gings.
Nach der Arbeit: c. 300 Meter das gleiche Spiel. Das hatte ich 4-5 Tage. Und ich hätte mit Kreide Kreuze machen können auf der Straße. Immer fast am selben Fleck! _uhm.gif -- Ursache war wie schon einige hier beschrieben haben der Zündkondensator. Der hat sich aufgewärmt und wollte dann nicht mehr. cry.gif -Rausgeschmissen!- Seit dem Ruhe und keine Probleme mehr. _clap_1.gif

Beste Grüße !

PS: Meinen Zusatz-Benzinfilter habe ich wieder demontiert. Da der Vergaser mit Fallbenzin arbeitet (Bezeichnung dafür wenn keine Benzinpumpe vorhanden ist und das Benzin vom Tank zum Vergaser fällt -läuft-) hatte ich das Gefühl das er den Durchfluß etwas bremst.
PME-MailWebseite
Top
Bodo
Geschrieben am: 07.05.2009, 09:25
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 2191
Mitglied seit: 05.05.2009



Soemtron!

Du hast mein Problem ja noch viel treffender beschrieben als ich selbst!!!! Bei mir sind es allerdings immerhin ca. 800 Meter smile.gif

Zum Glück habe ich noch eine zweite Zündung die werde ich am Samstag gleich mal ausprobieren.

Ich werde dann Bericht erstatten! Vielen Dank für die Antworten!!!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter