Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Generalüberholter Motor wird heiß und Lager heult
VBV6
Geschrieben am: 24.05.2009, 07:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 160
Mitgliedsnummer.: 1993
Mitglied seit: 15.03.2009



Hallo.

Ich habe meinen Quasi geschenkt bekommenen 4Gang Motor (aus einer SR50) generalüberholt. Der Motor stande seit 1991 unbewegt....

Also habe ich sämtliche Lager, Dichtungen, Simmerringe gewechselt.
Dazu kam noch ein neuer Kolben, Zylinder, Zylinderkopf, Kurbelwelle, Kickstarterritzel, Kickstartmitnehmer.

Das ganze habe ich alles ordentlich zusammengebaut und der Motor läuft auch recht gut! Den Motor hab ich jetzt erstmal in meiner S51 drin.

Aber: der Motor wird so heiß das man garnicht mal mehr die Hand auflegen kann....und irgendein Lager heult (während der Fahrt und im Leerlauf) konstant mit der Drehzahl mit!
Wo könnte mein Problem liegen?

....das gemisch war für die Kurze Probefahrt (250m) noch die alte Mischung...also nicht 1:33....


MfG Christian
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 24.05.2009, 08:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



zu viel spätzündung wäre eine möglichkeit, die andere das dein vergaser falsch eingestellt ist > zu mager
wie sieht denn die kertze aus??
PME-Mail
Top
VBV6
Geschrieben am: 24.05.2009, 11:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 160
Mitgliedsnummer.: 1993
Mitglied seit: 15.03.2009



Zündung wäre eine möglichkeit...ist aber eine elektronik-zündung.
Zündkerze hab ich noch nicht angeschaut.
Vergaser wurde nicht verstellt (außer im leerlauf) und ist ein 17er Bing, welcher nur ab und wieder aufgesteckt wurde.

kann man diese el-Zündung (12V) überhaupt einstellen?


Gruß
PME-Mail
Top
Simsondriver91
Geschrieben am: 24.05.2009, 11:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5238
Mitgliedsnummer.: 1354
Mitglied seit: 06.07.2008



Ja kann man. Steht sie auf den Motorabrissen? ( Sie sind meistens genau )
PME-Mail
Top
Ludwig
Geschrieben am: 24.05.2009, 11:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2706
Mitgliedsnummer.: 1101
Mitglied seit: 15.02.2008



Die stellt man doch an dem Elektronikbaustein ein oder?


--------------------
Grüße, Ludwig


P.S: Fühlt euch alle gegrüßt! ;-)

Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist somit ohne Unterschrift gültig.
Er wurde ausserdem zu 100% aus recyclebaren Bits erstellt.
PME-MailICQMSN
Top
Simsondriver91
Geschrieben am: 24.05.2009, 11:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5238
Mitgliedsnummer.: 1354
Mitglied seit: 06.07.2008



Nö absolut nicht. Desweiteren kann mans am Steuerteil einstellen, was bei 12V aber anders gelöst wurde.
PME-Mail
Top
Ludwig
Geschrieben am: 24.05.2009, 11:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2706
Mitgliedsnummer.: 1101
Mitglied seit: 15.02.2008



QUOTE (Simsondriver91 @ 24.05.2009, 12:40)
Nö absolut nicht. Desweiteren kann mans am Steuerteil einstellen, was bei 12V aber anders gelöst wurde.

Elektronikbaustein ist bei mir das Steuerteil, meinetwegen so laugh.gif


--------------------
Grüße, Ludwig


P.S: Fühlt euch alle gegrüßt! ;-)

Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist somit ohne Unterschrift gültig.
Er wurde ausserdem zu 100% aus recyclebaren Bits erstellt.
PME-MailICQMSN
Top
VBV6
Geschrieben am: 24.05.2009, 12:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 160
Mitgliedsnummer.: 1993
Mitglied seit: 15.03.2009



@simsondriver:
was meinst du mit Motorabriss? Etwa die kleine Nut wo auf der Grundplatte genau das "Gegenstück" zu sehen ist? Wenn ja....das hab ich sie stehen!

Und wo kann ich es am steuerteil einstellen?


Gruß
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 24.05.2009, 12:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



am steuerteil/E-baustein stellt man nur den drehzahlbereich ein ohmy.gif ohmy.gif
das heist: drehst du die kleine schraube nach links (gegen den uhrzeigersinn) verringerst du den drehzahlbereich das hat zur volge dass der funke schon bei sehr geringer drehzahl kommt aber auch bei höherer drehzahl eher aussetzt
und bei nach rechts drehen der schraube wird der drehrahlbereich erhöt, volge: funke kommt später > motor dreht höher
so, jetz könnte man meinen "cool da drehe ich die schraube gans weit nach rechts, da kann ich schneller fahren" NEIN!!!!!
bei normalen simsonmotor sollte der zündfunke bei 800U/min bis 900U/min kommen
bei modellen mit E-starter (zb. SR50 CE, SR80 CE, S53/S83 CE) sollte der funke bei 450U/min kommen, weil der E-starter nicht genug drehzahl hat und das moped nicht angehen würde cool.gif
der drehzahlbereich wird bei stärkeren motoren (mit hohen drehzahlband wie zb. die 5 oder 6 kanal zylinder) etwas erhöt
eingestellt und/oder geprüft ob das steuerteil/E-baustein richtig eingestellt ist wird volgender maßen:
den höchsten gang einlegen (3. oder 4. gang je nach motor) das hinterrad mit der hand innerhalb von 1sec. eine halbe drehung drehen, erst dann sollte der funke kommen thumbsup.gif
die zündung ansich stellt man wie bei der U-zündung ein.
durch verdehen der grundplatte cool.gif
am einfachsten ist (wenn vorhanden) du stellst die zündung nach den 3 markierungen ein (motorgehäuse, grundplatte und schwungscheine/polrad) thumbsup.gif

hir nochmal im video thumbsup.gif thumbsup.gif
http://www.youtube.com/watch?v=gu4F4lSL0l8
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter