Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> hinterradwechsel
darkbrainy
Geschrieben am: 24.05.2009, 13:29
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1753
Mitglied seit: 23.12.2008



Hallo Gemeinde,

ich hab im März die Elektrik meiner Schwalbe neu gemacht. Alles funktioniert wunderbar. Nur habe ich jetzt hinten leider einen Platten. Nachdem ich die Mutter vom Bolzen des Hinterrades und die Spanner gelöst habe musste ich feststellen, das der Bolzen festsitzt.
Ich hab ihn mit Rostlöser besprüht und etwas mit dem Hammer gedingelt... und siehe da... einen tag später (heute) lässt er sich schwergängig bewegen.
Nun meine eigentliche Frage...
Muss sich der Bolzen einfach so ziehen lassen oder sitzt der irgendwo noch in einem Gewinde und muss geschraubt werden?
Ich kenne das nur mit ziehen.
Wie auch immer... werde wohl damit noch meine wahre Freude haben.

Für Tips und Hilfen jeder Art wäre ich dankbar.

Grüße aus Birkenwerder
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 24.05.2009, 14:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



hinten ist die achse "zweigeteilt"
dass heist, du hast nur die mutter der achsverlängerrung gelößt biggrin.gif biggrin.gif
du musst aber noch die achse rausschrauben
PME-Mail
Top
<Schwalbefahrer>
Geschrieben am: 24.05.2009, 14:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 392
Mitgliedsnummer.: 1803
Mitglied seit: 11.01.2009



was ist eine achverlängerung??? biggrin.gif


--------------------
Gashahndreher bei:
KR51 BJ 1965
KR51/1 BJ 1979
und bei nem Suzuki Quad namens LT80...

Such noch Teile für meine 65er: Gepäckträger, Spiegel, Blinker, Tupferblech und nen beigen Kickstartergummi
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 24.05.2009, 14:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



dass ist das ding was am anfang bei dir ni gepasst hatte _console.gif
in fahrtrichtung rechts
das ding was hir raussteht
http://www.akf-shop.de/shop/product_info.p...-mit-Lager.html
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 24.05.2009, 14:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Ums einfacher zu sagen: Beim Hinterrad wird NICHT rechts die Mutter entfernt, sondern NUR links die Schraube geschraubt.


--------------------
PME-Mail
Top
darkbrainy
Geschrieben am: 25.05.2009, 04:42
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1753
Mitglied seit: 23.12.2008



Ok... das heißt was? Mutter wieder rauf und dann die Achse wo lang schrauben? Im oder gegen den Uhrzeigersinn?

Danke
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 25.05.2009, 08:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



wenn du von hinten draufschaust (in fahrtrichtung), hast du links die achse und rechts wo die mutter drauf sitzt das verlängerrungsstück.
die mutter kannste lassen wie die ist (angezogen), du schraubst die achse raus (normales rechtsgewinde), nimmst den gegenhalter der bremse raus (das kleine aluguss teil), ziehst das rad nach links raus und dann nach hinten. fertig
PME-Mail
Top
darkbrainy
Geschrieben am: 26.05.2009, 03:56
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 1753
Mitglied seit: 23.12.2008



Ich hab es geschafft... ist ja doch ziemlich simpel. Der Bolzen hat durch mein vorheriges Probieren sehr gelitten. mal gucken ob man sowas zu kaufen bekommt. Wäre wohl besser den auszutauschen.
Aber ok...
Der Tipp war entscheidend.
Herzlichen Dank!
Werde die Woche einen neuen Schlauch besorgen und dann läuft das Baby nächste Woche wieder.

Is echt super die Site, vor allen das Forum.

Gruß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter