Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motormontage II., Fragen, Anregungungen, Kritik
NorbertE
Geschrieben am: 12.05.2006, 17:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Wenn ich den Fred nicht selber aufmache, bombardiert es mich mit mails biggrin.gif und es haben nicht Alle was davon.

Das Erste kommt gleich von mir selber. Bei der Montage habe ich die Motornummer gesehen. hmm.gif Gleichzeitig ist aber diese schräge Fläche(in meinem Fall: blank) auch da. hmm.gif Die Motornummer deutet nicht auf einen Übergang SR1 zu 2 hin, sondern viel später. Wieso ist dann diese schräge Fläche da und was sagt die "10"?

Grüsse Norbert

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 12.05.2006, 21:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



hallo das ist ein Ersatzmotor!

bei Motornummer biss 85....... war das ein viereck mit ner zahl drinn und danach halt so wie bei dir wink.gif

denkst du das das der motor die leistungssteigerung lange mit macht?

was für sprit fährst du (gemisch) ?

und hast du eigentlich bedenken schneller als 45 zu fahren? (dabei geht die drehzahl richtig krass in die höhe) ?

der sr-motor ist ja ein gedrosselter 2t motor... wenn mann die drosselung ( das is der 12 mm durchlass) auf 15 oder 16mm aufmacht müsste er ja auch gut abgehn oder? das würde bei deinem motor sicher sinn machen mit passendem vergaser
aber wie lange hält dass ganze dann.... wink.gif

wie wirkt sich eigentlich ein kurzer krümmer auf den sr aus? ich habe einen auspuff mit langen und kurzem krümmer die langen sind ja die neuen (korrigiert mich wenn ich was falsches sage) und ein langer krümmer hemmt doch leistung oder?

am auspuff kann mann sicher viel ändern um leistung rauszuholen oder?

aber ich sag immer : die werden doch damals gewusst haben was die gebaut haben und es ging ewig so warum jetzt -tunen-... andererseits ich find das interessant so einen alten motor zu -verbessern- wink.gif

MFG


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 12.05.2006, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Da Du ja scheinbar deinen Namen nicht verraten willst, ich Deinem Signum aber entnehmen kann, dass Du damit was zu tun hast, werde ich Dich "Bill" nennen... biggrin.gif
(Ich hasse dieses anonyme Getue.... biggrin.gif )

Lieber Bill, gehen wir mal der Reihe nach vor:

Es scheint ein E-Motor zu sein.Waren die in die laufende Produktion integriert? Der Nummer nach? Was machte einen Motor zum E-Motor? Warum hat dieser Motor noch(so spät) diesen schrägen Teil, wie SR1?

Du siehst: Fragen über Fragen.

>denkst du das das der motor die leistungssteigerung lange mit macht?<

Du hast schon irgendwo Recht: Ich steigere. Aber Dies in Grenzen, die ich kenne. Vom Reissbrett her ist der so konstruiert, wie ich ihn jetzt habe/mache. Die Leistungsverluste sind durch die Produktion gekommen. Die Grate, die Ecken und Kanten halt.. Ich mache ihn nur "Reissbrettkonform" biggrin.gif So, wie Alle, die ich habe.

>was für sprit fährst du (gemisch) ?<

einfach irgendwo zwischen 1:33 und 1:25...ist nicht so tragisch

<und hast du eigentlich bedenken schneller als 45 zu fahren? (dabei geht die drehzahl richtig krass in die höhe) ?<

Naja, ich hab hier einen SR2 mit so einem Motor und einem 17er Ritzel... biggrin.gif .Da ist bei 45 lange noch nicht Schluss und die Drehzahl muss man halt im Auge oder Ohr behalten... wink.gif

Ansaug-Abgasseiten: Dort kann man trefflich drüber diskutieren. Aber eigentlich hat es so seine physikalischen Grundsätze. Wenn man die weiss, kann man auch (in Grenzen) etwas ändern. Ich werfe hier mal einfach die Begriffe Unterdrücke und Staudrücke ein biggrin.gif Das würden aber den Rahmen sprengen.
Ich möchte an dieser Stelle Alle warnen(ich habe es aus Unkenntnis früher selbst getan), "nur" den Auspuff (wegen dem "Klang") zu verändern; 2-Takter reagieren da sehr empfindsam drauf..

Abschliessend, lieber Bill, hast Du Recht: Die Herren Ing. waren damals nicht dumm: Die haben genau gewusst, was Sie konstruiert haben mussten.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 13.05.2006, 10:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Gut Norbert biggrin.gif mein Name ist Andy --Handschüttel-- wink.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 13.05.2006, 19:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Norbichen? Mal eine Frage: Wie bekomme ich die Kurbelwellenmutter fest? Bei zusamenngebautem Motor? Das Problem hatte ich bei meiner Schwalbe, ich wollte nicht am Schwungrad festhalten weil ich Angst hatte den Halbmond abzubrechen. Man hört da ja die haarsträubensten Methoden mit Stück Holz in Auspuffkanal und so, aber wie gehts am besten?
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 13.05.2006, 20:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Joker, Du meinst die Limaseite?
Am einfachsten geht es mit so einem Spannband.KFZ-Leute habe die für die Ölfilter. Auch beim OBI gibt es die günstig.
*rumeier* Es geht auch mit einem Schraubenzieher an der richtigen Stelle durch die Schwungmasse gesteckt... biggrin.gif Die Betonung liegt dort auf "richtig"... wink.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 13.05.2006, 20:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



*mireinenaufdembodenbefindlichen"pombär"schnappundmirgenüsslichindenmund schieb*
Ich habe gehört es geht auch mit einem Ledergürtel, Grüchte ph34r.gif ?
MfG joker317

Edit: Kannst mich auch wieder Jérôme nennen. biggrin.gif
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 13.05.2006, 20:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Scherome, natürlich geht es auch mit einem Gürtel. Der muss nicht unbedingt aus Leder sein... biggrin.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 13.05.2006, 21:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Na gute werde mal versuchen, danke
P.S. Dann lieber joker
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
boettchi
Geschrieben am: 16.05.2006, 21:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Sagt mal bei der Motormontage sollte man da neue Kolbenringe einbauen


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.05.2006, 21:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Kolben, Zylinder, Ringe: da komm ich noch dazu. Jagd mich doch nicht so... biggrin.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 17.05.2006, 17:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Da musst du den Zylinder schleifen lassen, weil die Ringe und der Zylinder sich mit der Zeit eingelaufen haben.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
essermopi
Geschrieben am: 22.05.2006, 21:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



Hallo Norbert
Hat eigentlich keiner Fragen zu deiner Super Dokumentation ???
Heut hast du die Abtriebswelle montiert . Ich komme nochmal auf das Spiel zurück
Da die Welle ja auch axial spielfrei laufen muß,gehören da diese Original oder
Tetrapack bzw in einem Spezialfall Goldunterlegscheiben rein.!!!! biggrin.gif tongue.gif
Welche Maße haben diese Scheiben (Innen und Aussendurchmesser)
Kann man das Ritzel jetzt einfach abschrauben ,Abdeckkappe entfernen und die
Scheiben dann einlegen??,ähnlich wie bei der Kurbelwelle.
Muß das Lager vorher weiter eingeschoben werden ??? Wenn ja wie weit ??
Wie siehts an dieser Stelle mit der Abdichtung aus ??

Und noch was
Hast du die Kupplungshebel schon montiert ??
Kann man alt und neu von aussen im eingebautem Zustand unterscheiden. Das neue sieht so aus ,als ob es ein Langloch hätte,das alte eine runde Bohrung.
Was passiert,wenn beim alten der Sicherungsstift fehlt ??Rutscht der Hebel dann raus,kommt evtl.Öl aus der Stiftbohrung ??
Fragen ,Fragen, Fragen welch ein Jammer weep.gif
Mir fallen bestimmt noch weitere Sachen ein,aber ich will Dich nicht weiter strapazieren.
Prost und Gruß Rene` tongue.gif


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 23.05.2006, 08:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Rene,

gehen wir mal der Reihe nach vor:

Ja, unter den Abtriebswellendeckel müssen auch Ausgleichsscheiben. Dort sind die sogar sehr wichtig. Ich habe noch keinen Motor gesehen, wo es ohne geht(wo das Lager also bündig zur Dichtfläche aussen ist) Der Sinn dieser Ausgleichsscheiben ist, dass eine Wanderung des Lagers nach aussen vermieden wird. Damit käme es zu einer Erhöhung des Axialspiels. Kuck Dir nochmal das Foto mit den Getriebezahnrädern und der Schaltwelle an, dann verstehst Du es sicher. Durch das Axialspiel vergrössert sich der Weg, den die Schaltklaue mit dem Schaltstern zurücklegen kann/muss und der Stern rastet nicht mehr sicher ein.
Die Ringe sind (KW) 40x33 und Abtrieb 36x30, wobei es auf den genauen Innendurchmesser bei selbstgestanzten nicht so ankommt.

Wenn man bei eingabuten und ölgefüllten Motor ein Springen der Gänge feststellt und das Axialspiel beseitigen möchte, kann man eine Trick anwenden: Du legst das Moped schräg nach links. Dann wird das Ritzel(geht mitsamt der Kette) abgezogen und der Deckel abgeschraubt. Ev. vorhandene Scheiben werden entfernt und das Lager wird mit vorsichtigen Schlägen auf Anschlag hineingetrieben. Nun ist mit Sicherheit die Abtriebswelle fest (was wir nicht wollen). Jetzt wird mit dem Tiefenmass die notwendige Dicke der Scheiben ausgemessen. Davon ziehen wir 0,2mm ab. Die werden beigelegt, das ganze neu abgedichtet und das Ritzel kommt wieder drauf. dann nehmen wir uns zei Montiereisen, zwei Hartholzkeile etc. und ziehen mit dem Ritzel die Welle(wegen des Spiels) die vorher abgezogenen 0,2mm wieder raus. Damit geht sie wieder leicht und hat das vorgeschriebene Spiel.
Das ist so ein alter Trick fürs Axialspiel einstellen, ohne den Motor demontieren zu müssen.

Man kann von aussen die beiden Varianten der Kupplungsbetätigung nicht unterscheiden..Das Langloch ist entweder ausgebuttert oder eine fotografische Meisterleistung.
Dieser Haltestift ist kein blosser Kerbstift, sondern eine Sonderfertigung mit einer kleinen Nut vorn zum ziehen. Diese Stifte gibt es nicht mehr. Ohne Stift kann es sehr wohl passieren, dass der Hebel ein Stück herausruttscht und Du keine Kupplungsfunktion mehr hast.
Ich behelfe mir, indem ich an Stelle des Stiftes eine M4 Madenschraube mit Silikon einklebe. Das hält und geht einfach wieder zu demontieren.

Uff biggrin.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
boettchi
Geschrieben am: 23.05.2006, 10:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Habe auch eine Frage zum Kupplungshebel der ist bei mir an einer Seite bissel ausgeschliffen von diesem Stift oder wie das heisst ( Das lange Ding zum Ausrücken der Kupplung)
Macht das irgendwas oder sollte ich da was drafu setzten oder nen neuen holen,vorrausgesetzt es gibt noch nen neuen?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter