Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Tachoantrieb, Was hab ich falsch gemacht?
EsserHannes
Geschrieben am: 13.06.2009, 21:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 628
Mitgliedsnummer.: 1698
Mitglied seit: 29.11.2008



Hallo Freunde,

ich habe heute meinen Seitendeckel von meiner Geläseschwalbe BJ1974 abgebaut, gereinigt und wieder drangebaut...den Deckel hatte ich vorher nie abgemacht.

Seit dem ich ihn wieder drauf habe geht mein Tacho mal, mal nicht...dann wieder...und tanzt völlig rum. Woran liegt das?

Der Tachoantrieb ist im Seitendeckel ein kleines Blech was sich mitdreht...so ein gleiches Blechteil ist am Primärritzel...hab ich das abgebrochen _uhm.gif

LG Hannes


--------------------
Es liegt mir wieder dieser Zweitaktduft in der Luft.
PME-Mail
Top
Soemtron
Geschrieben am: 13.06.2009, 21:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 591
Mitgliedsnummer.: 2148
Mitglied seit: 26.04.2009



Hallo Hannes !

Ich habe seit einer Reparatur auch so ein flattern der Tachonadel zwischen 55 u. 75 Km/h. Habe zwar nichts bewußt falsch zusammengebaut aber muß noch mal alles zerlegen und evtl. fetten. Mal sehen. Trübt die Fahrfreude etwas. (KR51/2).

Gruß Steffan

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-MailWebseite
Top
oldtimebenny
Geschrieben am: 13.06.2009, 21:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 774
Mitgliedsnummer.: 2226
Mitglied seit: 14.05.2009



Ne wenn es ab wehre dann würde nichts mehr gehn !!!!! ( Tacho)

ich sage mal so das ist verbogen oder nur lose drauf !!!

mfg benny




--------------------
Mein Fahrzeuge:
Star sr4-2/1 1973
Spatz sr4-1 1964
Schwalbe kr51/2e 1986
Roller sr50 b3 1987
kr50 1963

PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter