Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Welche Lager?
boettchi
Geschrieben am: 16.05.2006, 19:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Hi,
ich mache mal ein neues Thema aus damit ich den Simmeringwechsel nicht so voll schreibe.
Also welche Lager ich brauche weiss ich ja nun ( 2x 6302, 1x 6202 und 1x 6301)
Welche lager kann ich alle nehmen?
Es gibt ja die verschiedenen Kürzel dahinter.
Ich hab mir ein Lager gekauft von FAG 6202 da stand offen denke mal das ist das Lager ohne Kürzel.
Kann ich denn auch 6302 c3 nehmen?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.05.2006, 19:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo,

was das c3 soll..... hmm.gif

Nimm einfach die offenen Lager. Also nicht hinten Z oder 2Z oder RSH. Einfach das Lager nur mit der Nummer. Egal, von wem. Da kannste nichts falsch machen.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
boettchi
Geschrieben am: 16.05.2006, 19:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Hi,
c3 würde heissen Radialluft grösser als Normal.
Achso was kommen denn für Lager in den Lenker rein?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
Hille
Geschrieben am: 16.05.2006, 21:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo,

ja, C3-Lager sind Lager mit höherer Lagerluft. Ist bei Zweitaktern sehr wichtig bei Kurbelwellenlagern, dort sollten keine Nornmallager benutzt werden, da durch höhere thermische Einflüsse es sonst zum Blockieren des Lagers kommen kann.

@boettchi Es gibt kein Fahrzeug von Simson, wo im Steuerkopf Wälzlager verwendet wurden. Meistens sind es Lagerkränze oder einzelne Kugeln in Steuerkopflagerschalen. Bei MZ ist es wieder anders. Alle anderen Lager können Normalluft haben.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 17.05.2006, 08:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



das sagt mir wieder: man lernt nie aus biggrin.gif

Ich kenne ja nun so einige Passungen. Ein Grossbuchstabe mit Zahl bezieht sich auf eine Innenpassung, ein KLeiner auf eine Aussenpassung. "C" allerdings ist mir neu.

Hille: Zu DDR-Zeiten waren doch aber auch stinknormale Rillenkugellager drin und es ging. Was nicht heissen soll, wenn es jetzt etwas Besseres gibt, dass man es nicht einsetzt.

Boettchi: Gehe am Besten mit einer Lagerschale und einem Lager(rest) zu einem Fahradhändler. Der kann die die richtigen Lagerkränze raussuchen. Da gibt es bei SR2 auch 2 verschiedene.

GRüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
boettchi
Geschrieben am: 17.05.2006, 16:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Hi,
also welche lager soll ich denn nun nehmen? C3 oder normale?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
Gast_kachelkarl
Geschrieben am: 17.05.2006, 16:24
Zitat


Unregistered









ich würd die c3 nehmen. hille ist als sehr versiert bekannt und die erklärung ist ebenso logisch.

Grüße Karl
Top
Toni
Geschrieben am: 17.05.2006, 17:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo,
habe grade die Rechnung von Oldtimerteile Haase vor mir liegen, da habe ich die Lager und Simmerringe bestellt.
Also ich habe:
  • 6201 C3 ein mal
  • 6202 C3 ein mal
  • 6302 C3 zwei mal
Hat jedes um die 3,50 - 4€ gekostet.
Empfehlenswert ist eine größere Bestellung, wegen den versandkosten von 6,50€. Ich habe gleich für 30€ eingekauft.
Mfg. Toni


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
boettchi
Geschrieben am: 17.05.2006, 17:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Von welcher Firma sind denn die Lager?
Und hat es lange gedauert von Bestellung bis Versand?
Also ist es wohl doch besser überall c3 zunehmen?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
Toni
Geschrieben am: 17.05.2006, 17:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Ähm, der Name ist ein Link! Klick mal auf "Oldtimerteile Haase" oben im Beitrag!
Naja, ca. 1Woche.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 17.05.2006, 20:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Liebe Freunde,

spez. Hille: ich nehme alles zurück und behaupte dasselbe nochmal:Ich bin ein Pedant und hatte nun eben beim Herrn DiplIng(ein Wessi) 1,5 Stunden telefonische Videokonferenzschulung Lagerkunde.

Ich darf doch mein neu erworbenes Wissen zusammenfassen. biggrin.gif C3 Lager gibt es. Schon lange; eigentlich schon immer.Sie werden/müssen dort eingesetzt (werden), wo bei Einmalschmierung (Motoren/Generatoren) höhere Drehzahlen und Temperaturen zu erwarten sind. Ein C3-Lager hat einfach im Kugelring ein my mehr Spiel und gleicht die Laufunruhen, Temperaturdifferenzen( die sind auch nur im my-Bereich in so einem System Gehäuse-Lager-Welle vorhanden) besser aus.
Ostdeutsche Maschinen waren im Westen damals deswegen nicht so beliebt, weil die Lager kein langes Leben hatten, da keine C3.
Meine Frage war: "Einmalschmierung"? Wir haben aber eine Permanente im Zweitakter durchs Gemisch.
Antwort: Dort ist es dann nicht so kritisch, aber schaden kanns nicht.
Besonders auf der Abtriebsseite. An der Stelle wären, wenn es möglich ist, Schulterdrucklager das maximale Optimum. (das geht aber leider nicht)
0- Spiel ud einstellbar.

Wie gesagt: Man lernt nie aus.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 17.05.2006, 20:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo Norbert,

ist nicht ganz korrekt, C3 Lager gab es zu DDR-Zeiten auch und wurden immer ab Werk verbaut. Leider hatten dann aber viele Werkstätten keine C3-Lager da und habe für die Kurbelwelle normale Lager verbaut.
Die Sache mit der Haltbarkeit hatte andere Ursachen. Aus Rationalisierungsgründen wurde tatsächlich eine Kugel weniger verwendet, als es heutzutage der Fall ist, dadurch hielten manche Lager nicht solange. Auch habe ich zu DDR-Zeiten versucht keine russischen oder rumänischen Lager zu verwenden, da dort die Toleranzen teilweise zu groß waren. Allerdings hatte ich mit DKF-Lager nie Probleme, die haben auch immer lange gehalten. Heutzutage verwendet ich DKF-Lager (wenn vorhanden), FAG oder INA Lager.

Weil wir gerade beim Thema sind, noch eine ganz wichtige Anmerkung. Beim Wechseln der Simmerringe Kurbelwellenseitig ist wichtig, daß dort nur Viton-Ringe (braun) zum Einsatz kommen. Viele Oldi-Händler verkaufen doch tatsächlich für die Kurbelwelle schwarze oder blaue Ringe. Diese sind nur Ölbeständig, aber nicht benzinfest. Ich kenne dieses Problem auch aus DDR-Zeiten. Die grünen Ringe (heutzutage nur bedingt benzinfest) habe ich immer nie bekommen. Also habe ich schwarze Ringe verwendet. Nach ca. 2000km waren diese aufgequollen und der Motor hat Nebenluft gezogen. Dieses Äußerte sich vor allem am schlecht einzustellenden Standgas. Für alle anderen Stellen (außer Kurbelwelle) können aber schwarze Simmerringe verwendet werden. Das Ganze trifft natürlich nur für Zweitakter zu, beim Viertakter können generell schwarze Ringe verwendet werden.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
boettchi
Geschrieben am: 19.05.2006, 13:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Hallo,
hab heut mal in der Werkstatt bei uns das Ritzel gezogen und wir haben mal Achsspiel überprüft. Kurbelwelle nichts und Abtriebsritzel kann ich nur rein und raus schieben aber in der Höhe gar nicht. Brauche ich da die Lager überhaupt wechseln? Oder ist es besser die zu machen? Wenn ich nur Simmerringe wechsel muss ich da den motor komplett zerlegen?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 19.05.2006, 15:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



boettchi, die Abtriebswelle darf NICHT rein und raus zuschieben gehn. Dort ist ein max. Spiel von 0,2mm. Das ist fast nicht spürbar.Wenn das mehr ist, springen dir die Gänge.

Simmerringwechsel rechts geht ohne Demontage, da die in die Staubkappen gepresst sind. Links geht u.U. auch ohne Demontage, ist aber etwas poplig.

GRüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
boettchi
Geschrieben am: 19.05.2006, 17:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Aha danke, Was mache ich da wenn das Spiel grösser 0,2mm ist? Kann man das Überhaupt wieder hin bekommen?
Ach und noch was bei mir sind auf der rechten Gehäusehälfte bei der Kurbelwelle und beim Abtriebsritzel so ne Scheiben gewesen. Bei der Kurbelwelle der Seegering ist total locker kann man einfach so rausnehmen und bei der Abtriebswelle war keiner.
Sind das die Distanzscheiben für die Montage der LAger?
Kann ich die nehmen als Maß fürs Lagereinpressen auf der Seite? Und kommen die dann wieder raus?
Hat eventeuell noch jemand so einen Halbmond übrig für Die Schuwngscheibe? Der ist bei mir kaputt gewesen


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter