Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Benzinhahn undicht - wie reparieren?, es läuft und läuft...
Auslaufmodell
Geschrieben am: 14.07.2009, 18:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Moin moin,
eine weitere Fehlerquelle für mein Möpi könnte der scheinbar kaputte (originale) Benzinhahn sein - auch wenn er geschlossen ist, läuft es unaufhörlich.
Kann man den irgendwie reparieren mit einer Dichtung oder so? Ich hab nämlich eigentlich keine Lust, schon wieder irgendein schlechtes Nachbauteil einzubauen...

Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
Peterle
Geschrieben am: 14.07.2009, 18:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Doch, da gibt es Dichtungen, die Taugen auch was,
waren jedenfalls bei mir super!


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
smooth
Geschrieben am: 14.07.2009, 19:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 296
Mitgliedsnummer.: 2093
Mitglied seit: 11.04.2009



Habe auch ein ähnliches Problem. Dichtungen neu, trotzdem kommt von irgendwo immer mal ein Tröpfchen her. Sieht man dann, wenn sie ein paar Tage stand. Aber ich bekomms einfach nicht weg... Komm mir schon leicht verar*** von ihr vor. tongue.gif

Grüße
Eric


--------------------
Grüße Eric

SR 1 BJ 56 original maron
SR 2 BJ 58 restauriert beige
SR 2 BJ 59 original maron
SR 2 BJ 59 restauriert maron
SR 2 BJ 59 Projekt "Kösi" - verschoben in Herbst
KR 51/2N BJ 80 blau
KR 51/2L BJ 81 rot
PME-Mail
Top
Stefan87
Geschrieben am: 17.07.2009, 09:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 593
Mitgliedsnummer.: 1125
Mitglied seit: 25.02.2008



Das Problem hatte ich bis vor Kurzem auch. Bei mir war der Hahn an mehreren Stellen undicht, vor allem am Tankgewinde. Neue Dichtungen haben nicht viel gebracht.
Letztendlich hab ich alle undichten Stellen mit Hylomar dichtbekommen thumbsup.gif


--------------------
4. Oldtimertreffen vom 18.-20.08.29017 in Luisenthal/Thür.
mit Abendprogramm und Campingmöglichkeiten!


Oldtimer-Motorsportfreunde Käfernburg e. V.

Betriebssystem: Ubuntu 16.04 Xenial Xerus

71er Wartburg 353 deluxe
90er Wartburg 1.3 Trans
62er Essi, heruntergekommen, nicht fahrbereit
63er Krach50, in Teilen, im Aufbau
65er Spatz, original, fahrbereit
68er Star, original, fahrbereit
70er Sperber, original, fahrbereit
73er Habicht, neu aufgebaut


Grüße aus dem Thüringer Wald
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 17.07.2009, 10:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Von dieser rumschmiererei mit Dichtmitteln halte ich persönlich nicht viel.

Meistens kommt direkt am Kücken Sprit raus. Das kommt daher, das die Dichtfläche des Hahnes nicht plan ist. Einfach auf einer Richtplatte oder Glasscheibe mit feinem Sandpapier abziehen. Danach neue 3-Loch oder Vierlochdichtung einbauen, fertig. Am Tankanschluss selber kommt eine Fiberglasdichtung rein. Wenn das alles ordentlich gemacht wird, ist der Hahn auch 100% dicht.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
dragonbeast
Geschrieben am: 17.07.2009, 11:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



Hatte die Woche auch Probleme mit einem undichtem Hahn an meiner Schwalbe. Obwohl der Vierlochgummi neu war tropfte es. Habe mir jetzt nochmal ne neue 4-Lochdichtung besorgt die in ihrer Materialstärke etwas dicker ist als die erste. Jetzt ist er endlich wieder Dicht!!! thumbsup.gif thumbsup.gif thumbsup.gif
Im oberen Bereich (also Verschraubung am Tank) mache ich immer nur ein neues Tansieb mit rotem Dichtring rauf und ziehe es vernünftig fest. Da gabs noch nie Probleme mit Undichtheit.


Gruß Tobi


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 17.07.2009, 14:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Ich hatte auch einen leidigen Benzinhahn an der Schwalbe. Bei mir lief es auch am Sieb aus. Dichtung hatte ich immer eine drin. Nun habe ich die Dichtung entfernt und eine Benzinhahnmutter benutzt, die etwas "länger" ist.

Probleme macht die Henne ( laugh.gif ) zur Zeit keine, trotz fehlender Dichtung smile.gif

Gruß Konstantin
PME-Mail
Top
Stefan87
Geschrieben am: 18.07.2009, 20:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 593
Mitgliedsnummer.: 1125
Mitglied seit: 25.02.2008



Naja, Hille,
Bei mir wars ja so, dass der Sprit nicht am Küken rauskam. Der kam von der Überwurfmutter. Ich hatte natürlich eine Fiberglasdichtung (sogar 2 Stück ausprobiert!)
eingebaut, brachte aber nichts. Jedenfalls isses jetzt absolut dicht und das ist die Hauptsache...


--------------------
4. Oldtimertreffen vom 18.-20.08.29017 in Luisenthal/Thür.
mit Abendprogramm und Campingmöglichkeiten!


Oldtimer-Motorsportfreunde Käfernburg e. V.

Betriebssystem: Ubuntu 16.04 Xenial Xerus

71er Wartburg 353 deluxe
90er Wartburg 1.3 Trans
62er Essi, heruntergekommen, nicht fahrbereit
63er Krach50, in Teilen, im Aufbau
65er Spatz, original, fahrbereit
68er Star, original, fahrbereit
70er Sperber, original, fahrbereit
73er Habicht, neu aufgebaut


Grüße aus dem Thüringer Wald
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 18.07.2009, 20:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Am Tankanschluss gehört - nach originaler Werks-Teileliste - eine Plastdichtung 14x10x2 quadratischer Querschnitt rein, nicht die Fiberdichtung, die man so oft dort findet. Letztere ist zu klein (13,3 Außendurchmesser), und wird nur bei sehr geübten Anschraubern dicht.

Mit der Plastdichtung wird's dicht, auch bei mehrmaligem Ab- und Anschrauben.


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter