Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motor auseinander nehmen, Wellendichtring
spejo
Geschrieben am: 20.07.2009, 00:49
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Als meinProblem ist folgendes, ich habe genau diesen Motor. Eingebaut in einer KR 51/2 war 8 Jahr auseinandergebaut still gelegt. Habe alles wieder richtig zusammen gebaut. Lief, alles super bin gefahren, hat unheimlich stark gequalmt und ist immer wieder ausgegangen, bis nichts mehr ging.Das Problem, die Wellendichtringe,Getriebeöl im Verbrennungsraum. Also wechseln. Habe mir alles bestellt was ich brauche und den Gehäusedeckel links also Kupplungsseite aufgeschraubt. Kleines Zahnrad abgenommen. Darunter war ein plastik ring habe ich als Wellendichtring gehalten und demontiert. War aber die Führung der Kugeln des Kugellagers. Frage: wo ist dr wellendichtring? Ich Habe die Madenschraube der Kupplung herausgedreht und die Mutter verstellt, da ich dachte, ich könnte dadurch die Kupplung lösen. Ich habe mir das Lehrvideo angesehen jedoch anderer Motor ander Kupplung etc. ettlich Bilder, aber ich komme nicht weiter. Ich will beide Wellendichtringe dieses Motors wechseln und weiss nicht wie. Auch habe ich kein Specialwerkzeug wie den Abzieher. Ich habe einen "normale" Abziehe, kann man improvisieren? was ist mit der Madenschraube der Kupplung?
Stehe ziemlich auf dem schlauch und bin um jede Hilfe dankbar...




Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 20.07.2009, 21:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Frechheit Bilderdiebstahl!!!! ohmy.gif

Das auf den Bild gezeigte Fahrzeug gehört meinem Schwager und nur ICH habe das recht die von mir gemachten Bilder zu verwenden.

Also fragen wär ja wohl drin gewesen oder das hab ich hier noch nicht erlebt mad.gif

Das ist eine S50 wie man unschwer am schriftzug erkennen kann die Kurbelwellensimmeringe kann man nur wechseln indem man den Motor komplett öffnet

Was du denkst ist ein S51 motor alles was das Video zeigt kannst du komplett vergessen.

Und da du nun eh schon den Lägerkäfig zerstört hast kommst du eh nicht ums öffnen des Motors herum

Gruss
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
spejo
  Geschrieben am: 21.07.2009, 00:28
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Sorry sorry war mir dieser Rechtlichkeit nicht bewust...
wollte niemanden kränken. Ich habe ziemlich verzweifelt nach Bildern zwecks der Erklärung meines Problems gesucht und dieses Foto gefunden. Wollte rein den Motor darstellen und beschreiben. Bin heute nicht wirklich zum schrauben gekommen, also auch noch nicht weiter.
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 21.07.2009, 08:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Fein Fein bei sowas sollte man sich schon klar sein das es da ärger geben kann.

Was mich eigentlich wundert ist das du in einer KR51/2 einen S50 Motor drin haben sollst Original gabs das nie und es macht auch nicht wirklich sinn

Du könntest dich also nach einem S51 Motor umschauen der gehört Original in das Fahrzeug dort kann man dann auch einfach von außen die Simmeringe wechseln.

Ansonsten heißts komplett zerlegen dazu musser natürlich erstmal raus aus dem Fahrzeug und dann kannste dich an den Link von SU halten.

Ich könnt dir jetzt auch erklären wies geht aber ich habe mir schon ein paar Hilfsmittel zugelegt die du nicht haben wirst.

S51 Motor!

Gruss
Dirk

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
spejo
Geschrieben am: 21.07.2009, 13:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Hey sorry noch mal binn ziemlicher Neuling und habe wierklich unwissend und in keiner Art boshaft gehandelt. Stimmt ich wunder mich auch über den Motor in einer KR 51/2 aber er ist drinnen, wurde vom Vorgänger eingebaut. So habe jetzt alles auseinandergenommen. Neue Lager sind vorhanden und alles habe ich gereinigt. Jetzt gehts ans zusammenbauen. Besten Dank für die Anleitung. Sie hat mir sehr geholfen. Wenn mir jetzt noch jemand eben solche Tips zum zusammenbau geben könnte währe das perfeckt und meine KR kann eigentlich bald wieder surren....
Danke schon mal...
MfG Jochen thumbsup.gif
PME-Mail
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 21.07.2009, 13:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



http://www.ostmotorrad.de/ => Simson => Kr50/51 =>KR 51 Reparaturanleitung

Da ist auchnochmal dargestellt, wie man den Motor richtig de- und montiert.
Arbeite es gründlich durch, dann wird das schon.


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
spejo
Geschrieben am: 21.07.2009, 14:50
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Hallo danke für den Link, aber ist das den der Motor wie diebstälisch dargestellt, oder zumindest ein vergleichbarer? also kannich mich an die Vorgaben halten?
steh grad echt afm Schlauch.
Hab die linke Hälfte erwärmt und die Lager eingedrückt.Die Lagerbuchsen haben einen Anschlag, der die Tiefe defeniert. Erwärme gerade die rechte Hälfte jedoch sin dort keine Anschläge für die Lager. Was is denn dann mit den Ausgleichsscheiben? wie bekomme ich das richtige Maß der vorherigen Lager wieder hin?
sitze hier und grübel!!!
PME-Mail
Top
spejo
Geschrieben am: 21.07.2009, 15:02
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Gibt es vielleicht eine Seite, die stärker bebildert ist? _uhm.gif
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 27.07.2009, 20:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Nein.

Kannst dir aber das ultimative Schwalbenbuch kaufen, da sind glaub ich mehr Bilder drin.

Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
spejo
Geschrieben am: 03.08.2009, 16:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Also habs dank eurer Hilfe Geschafft...
Motor wieder zusammen, Dichtringe sind dicht, alles ok besten dank..
Hab meine Simmi angeschmissen,lief hervorragend.
Bin 10 Minuten super gut gefahren und dann wars vorbei.
Wenn sie wieder kalt ist läuft se wieder.
Habe mich durchgewühlt und gelesen, dass es der Geber auf der Grundplatte sein kann.
Da werden wohl die alten Lotbahnen weich und unterbrechen. Habe eine Repaanleitung gefunden, in der man den Plasteblock aufschneidet und die Lotbahnen mit dünnen Kupferdrähten verstärkt, die können dann nicht mehr unterbrechen. Hat jemand erfahrung mit diesem Problem?
PME-Mail
Top
spejo
Geschrieben am: 04.08.2009, 23:42
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



Hallo?
was willst du mir sagen TYP ?!!
Willst du mich als "Ich halte das für durchschnittlich begabte Menschen"
überleg dir mal was du da sagst zu "durchschnittlich begabten Menschen", die sich selbst als Anfänger darstellen!!!
Nen bisschen Anstand bitte, sonst werde ich anders! mad.gif
PME-Mail
Top
spejo
Geschrieben am: 04.08.2009, 23:45
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 15
Mitgliedsnummer.: 2482
Mitglied seit: 20.07.2009



hey sorry aber was hast du für ein Problem mit fragen und zwar anständigen Fragen Unwissender? hmm.gif
Hdl tongue.gif

MfG Jochen
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 05.08.2009, 10:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Jochen, ich verstehe jetzt dein Problem nicht wirklich :
Du vermutest ganz richtig , dass eventuell der Geber nicht in Ordnung ist .
Dann wechsel ihn gegen einen neuen oder versuche es nach der Reparaturanleitung zu flicken . Bilder sind doch da von jedem Arbeitsschritt bei .

Desweiteren hat S-U doch genau das geschrieben , für einen Durchschnittlich Begabten Menschen sollte das zu machen sein , ansonsten : Grundplatte mit Geber tauschen .

Wenn du S-U jetzt irgendwie anmachen willst verweise ich mal auf die Forenregeln , bitte lies Dir die durch ( Vorstellung im Userbereich , Nettigkeit innerhalb des Forums usw.).
Das läuft hier etwas anders wie in anderen Simson-Foren .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 05.08.2009, 16:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Hast du mal eine kalte Zündkerze eingebaut, als das Moped ausgegangen war? Wenn das Moped dann wieder läuft, tausche mal den Kerzenstecker.
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 05.08.2009, 16:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



also ich vermute mal, das du eher eine Unterbrecherzündung hast, also nix mit Geber. Hast da mal geschaut, ob Unterbrecher und Kondensator i.O sind?


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter