Headerlogo Forum


Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Wieviel und Welches Getriebeöl in 1,5 PS Motor???
Sr2E1963
Geschrieben am: 26.05.2006, 12:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Ja was kommt rein und wieviel??? hmm.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 26.05.2006, 13:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Nimm Motorenöl 10W40. ca. einen halben Liter, besser etwas weniger.

Grüsse Norbert

P.S. wenn Du natürlich noch ne Flasche GL60 stehn hast, geht das auch biggrin.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 26.05.2006, 13:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Also ich hab Rasenmäher 4-Taktöl drin.. einfachn Kräftiger Schluck, keine ahnung wieviel biggrin.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Mopedfuchs
Geschrieben am: 26.05.2006, 13:05
Zitat


Administrator
***

Gruppe: Admin
Beiträge: 2323
Mitgliedsnummer.: 1
Mitglied seit: 16.02.2005



Die Angabe, welches Öl und wie viel ins Getriebe hinein kommt, findest du auch hier:

http://www.ddrmoped.de/typ/simson/sr2/technische_daten


--------------------
Teile für SR1, SR2, KR50, Spatz usw. findest du hier -> Simson Ersatzteile

IFA-DKW - Das Kleine Wunder, fährt den Berg hinauf, wie andere hinunter
PME-MailWebseite
Top
hottekob
Geschrieben am: 26.05.2006, 20:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Norbert hat schon gesagt, was Du reintun kannst. In der Betriebsanleitung steht, Motoren-Sommeroel (jetzt etwa 10W 40) bis zur Unterkante der Öffnung im linken Motorgehäusedeckel (ca. 1/2 l Öl).
PME-Mail
Top
boettchi
Geschrieben am: 26.05.2006, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Wieso kein Getriebeöl?
Dachte da kommt Getriebeöl rein nur gut das ich noch kein Öl im Motor habe.
Also 10W40 ist gut sagt ihr.


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
Hille
Geschrieben am: 26.05.2006, 21:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo,

Getriebeöl ist natürlich, durch sein besseres Druck und Scherverhalten, geeigneter als Motorenöl. Ich persönlich nehme SAE80 oder SAE90 mild legiert.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Sr2E1963
Geschrieben am: 26.05.2006, 21:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1443
Mitgliedsnummer.: 161
Mitglied seit: 08.11.2005



Ja... Also ich denk mir das die damals in der betriebsanleitung geschrieben haben -sommermotorenöl- weil das damalige Getriebeöl einfach zu dick war..

Deshalb denk ich das jetzt Getriebeöl geht...

Dem Sr-Motor ists Sicherlich egal was drinn ist, HAuptsache Es schmiert wink.gif


--------------------
"....und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann , ist es nicht sehr sinnvoll , den autobedingten CO 2 Ausstoss mit unfassbarem Aufwand um 0,02 % zu senken."
( Zitat Bodo Buschmann, Geschäftsführer Brabus GmbH )
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 26.05.2006, 21:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Ganz wichtig!: Nimm bloß keins mit Graphitzusatz! Auch wenn das fürs Getriebe gut sein soll, es hilft der Kupplung sehr beim Rutschen! laugh.gif wink.gif
Falls dir mal sowas reinflutscht, hilft nur Zerlegen und Spülen!


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
boettchi
Geschrieben am: 27.05.2006, 12:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 152
Mitgliedsnummer.: 264
Mitglied seit: 03.05.2006



Also ich habe jetzt für 2 € ein Liter 10W40 Shell Helix geholt und ich hoffe das ist besser als das Getriebeöl von Castrol was ich vorher drinn habe. Kann es nun aber nicht sein da es eine niedrigere Viskosität hat das es zu Lekagen kommt bzw er Öl mitfrisst. Getriebelöl hat doch meines erachtens eine höhere Viskosität als motorenöl.
Also ihr habt fast alle 10W40 drin?


--------------------
Daniel
PME-MailICQ
Top
hottekob
Geschrieben am: 27.05.2006, 21:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Mit Motorenöl 10 W 40 machst Du nichts verkehrt. Genausogut kannst Du auch SAE 80 Getriebeöl nehmen. Es ist wesentlich preiswerter als Motorenöl.
SAE 80 hat eine nicht so große Leckrate wenn Dein Motörchen schon ein bischen ausgelutscht ist.
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 28.05.2006, 13:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo,

man sollte sich mal überlegen, was für eine Aufgabe ein Öl im Getriebe zu erfüllen hat. Motoröl ist nur bedingt für hohe Drücke bzw. Scherwirkungen, wie sie im Getriebe auftreten, tauglich, dadurch altert das Öl fast doppelt so schnell, als Getriebeöl, was einen häufigeren Wechsel erfordert.
Wie schon oben beschrieben, kann ich kein Motorenöl empfehlen, sondern Getriebeöl SAE80. Es kann sogar bei zu hoch legierten Öl passieren, das Kupplungsbeläge oder Dichtungen angelöst werden. Also die Aussage, man könne beides nehmen, ist eigentlich falsch.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
hottekob
Geschrieben am: 28.05.2006, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



ich hab jetzt mal alle meine Betriebsanleitungen der Essi's durchgelesen und habe durchweg Motoren-Sommeröl bzw. Motorenöl gefunden. 1955 bis 1960 - Motoren-Sommeröl, danach nur noch Motorenöl. Kein Wort von Getriebeöl.
Für den kleinen Motor ist die Viskosität sicher nicht ohne Bedeutung. Der 1/2 Liter wird bei Fahrt auch so richtig durchgeschleudert. Je dicker das Öl je mehr Kraft braucht der Motor dafür.
Ich gehe davon aus, dass die heutigen Motorenöle Hochleistungsöle sind und die Anforderungen, die das Essi-Getriebe stellt, allemal erfüllen. Es sollte aber auch regelmäßig gewechselt werden, da es nicht sehr Alterungsbeständig ist.
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 30.05.2006, 21:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo hottekob,

wie du schon schreibst, in deinen Anleitungen von 1955-60. Zwanzig Jahre später stand in der Anleitung einer S51 was von Getriebeöl GL100. Verstehst du jetzt was ich meine, da liegen zwanzig Jahre Entwicklung dazwischen. Sag mir mal, warum gibt es dann deiner Menung überhaupt Getriebeöl? Versteh mich nicht falsch, von mir aus kann jeder reinkippen was er will. Ich persönlich gehe dabei aber mal von der technischen Seite ran, daher nehme ich Getriebeöl.
In dem Punkt hast du Recht, je höher die Viskosität ist, je "schwerer" geht das Getriebe, vor allem im Winter. Deshalb nehme ich auch das SAE90 nur im Sommer, da ich im Winter nicht fahre. Von Motorenöle Hochleistungsöle oder gar Hypoid-Öle kann ich nur abraten, da diese zum Teil hochlegiert sind, was wiederrum Dichtungen, Kupplungsscheiben zersetzen kann. Glaub es mir einfach, ich habe dies alles schon gesehen. Kannst dir mal das durchlesen: hier

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 30.05.2006, 21:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Intressant, ich habe eigentlich nur drauf gewartet biggrin.gif

Vielleicht mal als Ansatz Folgendes: damals waren AWO, Essie und Co. Alltagsfahrzeuge. Die mussten tun, ob Sommer oder Winter. Noch dazu mit GL 60 oder 100(was die allerletzten Derivate gewesen sind wink.gif )

Heute fahren wir doch unsere Maschinchen "gepflegt", also eigentlich doch nur zum zeigen (Hille, Hotte: wieviel km/Jahr?)

Da sag ich mir dann: Bei den 500km, die ich mit einem Essie/Jahr fahre, ist es völlig wurscht, was da an Getriebeöl drinn ist. Man sollte es halt "gelegentlich" wechseln....
Obwohl.... hmm.gif biggrin.gif...ich müsste mal schaun... wink.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter