Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Räder stehen versetzt
Sachsenring601
Geschrieben am: 29.07.2009, 09:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 600
Mitgliedsnummer.: 276
Mitglied seit: 25.05.2006



Die Suchfunktion ergab keine Klärung des Problems, deswegen werde ich meine Frage mal posten.
Bei meinem kürzlich erworbenen S 51 Enduro stehen die Räder um ca. 15 cm versetzt. Läßt sich sich da noch etwas richten?
Angeblich wurde mit eingeschobenen Lenkerschloß angefahren...aber verwindet sich dadurch der Rahmen?

mfg Dirk


--------------------
Meine Hobbys: Oldtimer, Amateurfunk und Radsport
Meine Fahrzeuge: SR1, SR2, KR51/1, S51 Enduro, S51B, AWO 425 S, ES 175/1, Trabant, IFA F8

http://home.arcor.de/dirk_kunze/
PME-MailWebseite
Top
Hille
Geschrieben am: 29.07.2009, 09:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



15cm sind ordentlich, da haste ja schon ein mehrspuriges Fahrzeug wink.gif .
Haste dir mal die Schwinge und Telegabel angeschaut, ob da Verzug zu erkennen ist.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Sachsenring601
Geschrieben am: 29.07.2009, 16:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 600
Mitgliedsnummer.: 276
Mitglied seit: 25.05.2006



Hallo,

die Telegabel sieht korrekt aus, man kann ohne Zerlegung die verzogene Stelle anscheinend nicht ausmachen.
Es fährt sich ja sogar problemlos... _uhm.gif

mfg Dirk


--------------------
Meine Hobbys: Oldtimer, Amateurfunk und Radsport
Meine Fahrzeuge: SR1, SR2, KR51/1, S51 Enduro, S51B, AWO 425 S, ES 175/1, Trabant, IFA F8

http://home.arcor.de/dirk_kunze/
PME-MailWebseite
Top
simsonklinik
Geschrieben am: 03.10.2009, 16:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 85
Mitgliedsnummer.: 1667
Mitglied seit: 11.11.2008



Bei 15cm Versatz ist der/die Vorbesitzer mal richtig auf die Nase gefallen. Ein Gezogenes Rohr (Hauptrahmen) zu richten ist nicht zulässig.
Daher musst solltest Du einen neuen Rahmen suchen und kaufen.


--------------------
Erreichbar über www.simsonklinik.de
PME-MailWebseite
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 03.10.2009, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Sorry, falscher Thread, ich nu wieder.



--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 04.10.2009, 02:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



So nen dicken Versatz würde ich gerne mal bildlich sehen. Magst du uns vielleicht mal ein paar aussagekräftige Fotos davon zeigen?

Gruß
Chris


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
Sachsenring601
Geschrieben am: 05.10.2009, 15:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 600
Mitgliedsnummer.: 276
Mitglied seit: 25.05.2006



Hallo,

laut Aussage des Vorbesitzers, wäre er mit Schloss "voll" angefahren...deswegen sei der Rahmen verzogen.
Da er für das Lenkerschloss nie einen Schlüssel hatte, meinte er anscheinend ein Fahrradschloss, welches um das Vorderrad gelegt war (daher die große Delle im Tank) Die Telegabel reicht jetzt nicht mehr bis zum Tank - die hatte er wohl repariert.
Wäre eine Erklärung...die Lenkung wurde mit hoher Gewalt nach links gerissen und dadurch kam es zum Verzug des Rahmens.
Ein Bild kann ich nicht mehr zur Verfügung stellen, da ich das Fahrzeug schon teilweise zerlegt habe.

Was mich aber noch interessieren würde:

Die linke Verstärkungsstrebe ist an der gekennzeichneten Stelle nach oben geknickt. Die andere Streben ist hingegen gerade. Ist das normal?



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Meine Hobbys: Oldtimer, Amateurfunk und Radsport
Meine Fahrzeuge: SR1, SR2, KR51/1, S51 Enduro, S51B, AWO 425 S, ES 175/1, Trabant, IFA F8

http://home.arcor.de/dirk_kunze/
PME-MailWebseite
Top
Sachsenring601
Geschrieben am: 05.10.2009, 17:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 600
Mitgliedsnummer.: 276
Mitglied seit: 25.05.2006



Hallo,

QUOTE
hast du papiere für das fahrzeug? wenn nicht... 
könnte ja sein, dass das kraftrad mal unfreiwillig den besitzer gewechselt hat und darum das lenkerschloss geknackt wurde!?


Papiere habe ich direkt nicht...aber die "Bescheinigung über die Einzelgenehmigung gem. §4 Abs 5 FZN" für zulassungsfreie Fahrzeuge. Es geht um die Eintragung des Sonderlenkers. Es lag demzufolge bei der DEKRA ein ordungsgemäßer Registrierschein vor.

QUOTE
Ja, das ist normal, damit die linke Strebe genügend Abstand zum Motor hat.


Danke für diesen Hinweis! Ich hatte ziemliche Zweifel...
Ich gehe jetzt fast davon aus, dass die Hinterradgabel verzogen ist und der Rahmen nicht.
Ich werde versuchsweise die andere Gabel einbauen.

Analog zum Moped, restauriere ich meine MZ ES175/1. Das hat den Vorteil, dass ich die kompletten Strahl- und Grundierungsarbeiten bis hin zum Füllern an beiden Fahrzeugen durchführen kann.
Die ES hätte eigentlich noch Zeit gehabt, aber aufgrund verschlissener Lenkkopfslager gibt es im Frühjahr keinen TÜV. Leider sind derzeit keine Lenkkopflager zu erstehen für diesen Typ (sind Rahmennummern abhängig).

mfg Dirk


--------------------
Meine Hobbys: Oldtimer, Amateurfunk und Radsport
Meine Fahrzeuge: SR1, SR2, KR51/1, S51 Enduro, S51B, AWO 425 S, ES 175/1, Trabant, IFA F8

http://home.arcor.de/dirk_kunze/
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter