Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Und schon wieder Start- und Zündprobleme, ich weiß nicht mehr weiter...
Auslaufmodell
  Geschrieben am: 12.08.2009, 14:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Hallo Leute,
gestern lief meine Schwalbe wunderbar, sogar den Elbhang hinauf (auf den Weißen Hirsch...) - dann, als ich wieder nach Hause fahren wollte, sprang sie erstmal gar nicht an (tja, den Benzinhahn sollte man schon zumachen... rolleyes.gif ), nach mehrmaligen Anschiebversuchen und Zündkerzenwechseln sprang sie dann aber doch noch an, als ich mich schon damit abgefunden hatte, dort zu übernachten. Als sie dann erstmal an war, trug sie mich auch ganz brav und ohne Probleme nach Hause, obwohl der Tank nicht mehr besonders voll war (und ein Bezinflter verbaut ist), also trotz möglicherweise geringem Benzindruck.

Heute wollte ich also tanken gehen und Brötchen holen, sprang auch sofor tadellos an. Bin also bis zur Tanke gefahren, 10m davor ging sie dann aus. Ich dachte also, dass es am nun fast leeren Tank liegt, allerdings glaube ich das inzwischen nicht mehr, da es vorher kein "Muckern" oder ähnliches gab, wie man es z.B. hat, wenn man mal vergessen hat, den Benzinhahn zu öffnen.
Als ich also vollgetankt hatte, versuchte ich wieder zu starten - keine Chance. Habs ne halbe Ewigkeit probiert, mit kicken, Zündkerze wechseln, anschieben, Benzinhahn auf, Benzinhahn zu - nichts. Das ist also der Dank meiner Schwalbe dafür, dass ich ihren Durst stille mad.gif laugh.gif .
Einen Zündfunken konnte ich auch nicht entdecken, das war allerdings gestern Nacht in der Dunkelheit auch schon so, trotzdem sprang sie beim letzten Versuch schließlich an.

Nun gut, also musste ich die 3km Strecke nach Hause schieben, hier angekommen habe ich geich mal am Steuerteil geprüft: Am roten Kabel (Zündspule) kommt genug Spannung an, also kanns die Zündspule nicht sein. Widerstand ist aber weiterhin ungewöhnlich hoch, nämlich >550 Ohm; normal ist laut dieser Seite 0,85 Ohm blink.gif .
Blaues Kabel (Geber) geprüft: 16 Ohm Widerstand (das ist ok) und Strominduktion von <1V.
Dann vom Zündkerzenstecker zur Masse geprüft: einige kOhm Widerstand (wegen der externen Zündspule so hoch) - müsste auch OK sein, d.h. an irgendwelchen Kontakten kann es ja im Grunde auch nicht liegen.
Masseanschlussam Motor hab ich angeschliffen - daran liegts auch nicht.

Zur Erinnerung: Externe Zündspule, Grundplatte mit Geber, Zündkerzenstecker und Zündkabel sind alle neu.

Was kann es denn noch sein? Mir gehen nun wirklich die Ideen aus, so komplex ist doch so eine besch****** Elektronikzündung nun auch wieder nicht... sad.gif
Tschuldigung, aber ich bin echt am verzweifeln, ich weiß nicht mehr weiter und hoffe jetzt auf einen heißen Tipp von euch.

Gruß vom deprimierten Clemens
PME-Mail
Top
ArmeeSimson
Geschrieben am: 12.08.2009, 14:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 131
Mitgliedsnummer.: 1495
Mitglied seit: 24.08.2008



Es könnte auch der Eletronikbaustein sein, es gibt da son Prüfer sieht fast genau so aus hat aber 2 lampen oben ich hab auch so ein, bei mir war nämlich auch mal der baustein Kaputt.

mfg Florian wink.gif


--------------------
Wer Rechtschreib fehler findet kann sie behalten !
PME-MailICQ
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 12.08.2009, 15:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Hmm, ja, das ist eigetlich die letzte Möglichkeit... allerdings wäre das langsam ein bisschen zu viel für meinen Geschmack, was mir hier innerhalb der letzten Wochen so kaputt geht. mad.gif
Gibts noch ne andere Möglichkeit?
AUßerdem hab ich das ungute Gefühl, dass die Kiste sofort wieder wunderbar anspringt, wenn ich es das nächste Mal versuche... Aber das kann nicht die Lösung sein. Ich will, dass der Vogel dann startet, wenn ICH es zufällig gerade einmal will. weep.gif
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 13.08.2009, 00:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Meine Vermutung war völlig richtig:
Vorhin nochmal probiert anzutreten undschon knatterte es wieder... das Problem ist ja aber dadurch leider nicht wirklich gelöst.
Allerdings kann man so ja das Steuerteil so ziemlich ausschließen, dem ist es schließlich egal, ob der Motor warm oder kalt, fett oder mager, Zündkerze nass oder furztrocken oder sonst irgendwas ist.
So richtig glücklich bin ich also nicht, so kann man schließlich das Risiko, eine längere Strecke zu fahren, kaum auf sich nehmen... :-(
Naja, erstmal ne kleine Runde fahren morgen und dann nochmal sehen. hmm.gif

Gruß, Clemens (der sich über das mysteriöse Phänomen ein wenig wundert.)
PME-Mail
Top
ArmeeSimson
Geschrieben am: 13.08.2009, 08:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 131
Mitgliedsnummer.: 1495
Mitglied seit: 24.08.2008



und Kalt Lötstellen gibt es nicht. Aber es könnte vieles sein sowas lässt sich schlecht übers Internet machen am besten ist immer vor Ort nach den Fehler gucken.

noch viel Glück thumbsup.gif


--------------------
Wer Rechtschreib fehler findet kann sie behalten !
PME-MailICQ
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 13.08.2009, 09:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



QUOTE (ArmeeSimson @ 13.08.2009, 09:05)
Sowas lässt sich schlecht übers Internet machen.

Stimmt schon, aber dazu sind ja Internetforen da. tongue.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 13.08.2009, 09:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Das "Steuerteil" ausschliessen würde ich so schnell nicht.

Die Zündung in allen Simson-Mopeds entwickeln ja gerne eine Art Eigenleben. Und es ist manchmal nervig, das hinzukriegen. Am Schlimmsten ist es, wenn es dann geht und man trotzdem nicht weiss, an was es denn nun gelegen hat. laugh.gif

Ich würde es an Deiner Stelle so machen: Messgerät und alle Ersatzteile in einen Rucksack und immer schön um den Block fahren. Nur so kannst Du es finden.
Wenn der Fehler auftritt, anfangen zu messen und ev. Baugruppe tauschen (so denn man hat)

Die Schaltung E-Zündung inkl. Steuerteil findest Du hier


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 13.08.2009, 11:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Ja, da hast du wirklich Recht, so muss ich permanent Angst haben, dass der Fehler gleich wieder auftritt... Und das eigenartige ist ja, dass ich den Fehler nicht messen konnte... Wie man das Steuerteil durchmisst, hat die Simson-Gemeinde meines Wissens ja noch nicht herausgefunden. Ich denke ja, dass es das einfachste sein müsste, an Klemme 15 (schwarz) zu messen, ob da auch wieder eine Spannung raus kommt... Ist aber wahrscheinlich doch nicht so einfach, wie ich mir das jetzt vorstelle. rolleyes.gif
PME-Mail
Top
ArmeeSimson
Geschrieben am: 13.08.2009, 13:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 131
Mitgliedsnummer.: 1495
Mitglied seit: 24.08.2008



Es gibt ein Prüfgerät hab so eins, das ist nicht so Hoch wie der Richtige Baustein und hat 2 Lampen drauf musste mal gucken ob du irgend sowas findeste im Netz sowas kann man immer gebrauchen.

Und dann kickste durch wenn alles richtig ist leuchte die Grüne auf und die braune Blitz so schnell immer auf und ab.


--------------------
Wer Rechtschreib fehler findet kann sie behalten !
PME-MailICQ
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 13.08.2009, 16:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



hmm.gif Das prüft doch dann aber nur alle ankommenden "Ströme", und nicht das Steuerteil selbst, oder irre ich mich?
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 13.08.2009, 17:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Nein, das "Prüfgerät" wird auf den Baustein gesteckt. Es sind nur 2 Lampen drin und alle relevanten Anschlüsse nach oben rausgeführt. Eine Lampe ist (wenn ich mich recht erinnere hmm.gif ) Klemme 3. Also Geber. Die andere, eine Glimmlampe ist die 15, also durchgeschaltet nach Kondensator/Eingang Zündspule.

Der Geber auf der Grundplatte ist ein Hallgeber. Immer wenn der Magnet vorbeihuscht, schaltet der die Spannung durch. Das geht auf Klemme 3, worüber der Thyristor angesteuert wird. Der schaltet durch und dadurch wird ähnlich der Unterbrecherzündung über den MP-Kondensator eine Spannungsspitze erzeugt, die es der aussenliegende Zündspule ermöglich, vor die kurze Zeit die Zündspannung zu produzieren.

Wenn man es richtig prüfen will, braucht man einen Oszillograph. Der nutzt aber bei einem sporadisch auftretendem Fehler auch nicht viel. Du kannst nur "Teile tauschen".
Schaue z.B. auch auf Kabel, Stecker etc. (durchgescheuert, korrodiert usw.)


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 13.08.2009, 19:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Ach so ist das.

Also Kabel habe ich eigentlich alle geprüft, waren auch zum Zeitpunkt des Prüfens alle in Ordnung. dry.gif
Trotzdem werde ich demnächst mal den Kabelbaum, der von der Zündung nach oben führt austauschen, da ist die äußere Isolierung nicht mehr besonders toll...

Wo bekomme ich einen neuen Kabelbaum (nur den von der Zündung!) mit den Originalfarben her?
Als Ersatzteil gibt es ja nur den gesamten Kabelbaum, was ja für meinen Zweck jedoch völlig sinnlos ist...

Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
Nico241090
Geschrieben am: 13.08.2009, 20:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4950
Mitgliedsnummer.: 1115
Mitglied seit: 20.02.2008



Geh mal zum Autohaus oder Elektrohändler und kauf einfach von jeder Farbe, die du brauchst 2m.


--------------------
Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.

Besucht auch mal meine Website: http://ddr-zweirad.de.tl/Home.htm
PME-MailWebseiteICQ
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 13.08.2009, 20:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Hmm, gut, und dann mit Schrumpfschlauch, oder wie?
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 14.08.2009, 10:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Es gibt für den KFZ-Bereich isolierte Pressmuffen. Die muss man nicht extra einschrumpfen.

Zu Deinem Problem nochmal: Stelle an den relevanten Stellen sicher, dass Du eine gute "Masseverbindung" hast. Das wird vielfach und gerne übersehn. Obwohl ich in Deinem Fall denke, dass es ein thermisches Problem ist. hmm.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter