Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Schaltprobleme Bei Halbautomaten
tacharo
Geschrieben am: 13.08.2009, 20:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 70
Mitgliedsnummer.: 2269
Mitglied seit: 26.05.2009



Ich wollte mal zwei ähnliche Schaltprobleme bei Halbautomaten (Duo4/1,bzw. KR51/1)) schildern.
1. Motor: Von Hand geht alles einfach zu schalten.
Im Betrieb geht vom 1. in den Leerlauf mit dem Fuß nichts. Da muß der Hebel von Hand hochgezogen werden.Leerlauf in den 2.: Nur mit Gewalt. 2. in den 3. alles einwandfrei

2. Motor: Da gehen im Betrieb nur 2. und Leerlauf. Von Hand ging es aber vorher einwandfrei (ohne Öl). ÖL: HLP46

Da liegt ja der Verdacht nahe,daß beide Probleme die gleiche Ursache haben. Evtl. die Kupplung _uhm.gif

Hinter dem Kupplungsdeckel ist alles so,wie es sein soll. War auch alles demontiert ,gereinigt und gefettet.

Vielleicht gibt es das Problem ja des Öfteren und irgendwer weiß da den ultimativen Rat thumbsup.gif


--------------------
Grüße Thomas
PME-Mail
Top
tacharo
Geschrieben am: 14.08.2009, 12:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 70
Mitgliedsnummer.: 2269
Mitglied seit: 26.05.2009



So,
hier hab ich noch neue Infos. Bei dem einen Motor,geht alles zu schalten,wenn er nicht unter Last steht. Nur im fahrbetrieb gehen nur Leerlauf und 2. gang


--------------------
Grüße Thomas
PME-Mail
Top
Mellops
Geschrieben am: 14.08.2009, 14:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 131
Mitgliedsnummer.: 2210
Mitglied seit: 10.05.2009



Mhhh habe eine KR51/1S und schaffe es so oder so nicht in den Leerlauf zu kommen nur ab und an rutscht nen gang mal ab wenn ich ihn nicht richtig reingehauen habe und dann bin ich im leerlauf. Da ich das Gerät aber erst 2 Tage gefahren bin und vorher auf nichts vergleichbarem saß kann es auch an meiner mangelnden Erfahrung liegen.
Alle anderen Gänge gehen Problemlos....
Naja weiterhelfen kann ich dir dementsprechend leider auch net sorry.
PME-Mail
Top
ramirez93
Geschrieben am: 14.08.2009, 22:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 732
Mitgliedsnummer.: 1934
Mitglied seit: 25.02.2009



ja, das ist super. Da mach ich auch mit, denn ich kann auch nicht helfen laugh.gif
PME-Mail
Top
Steino
Geschrieben am: 15.08.2009, 20:12
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 917
Mitglied seit: 05.11.2007



Moin,

meistens wird die Ratsche in der Schaltung überansprucht.
Diese verbiegt und der Motor läßt sich nicht korrekt schalten.

Motor öffnen, Schaltratsche erneuern...

MfG Robert


--------------------
user posted image
PME-Mail
Top
tacharo
Geschrieben am: 16.08.2009, 04:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 70
Mitgliedsnummer.: 2269
Mitglied seit: 26.05.2009



Moin Steino tongue.gif

Bei dem einen Motor ist es ja nun so,daß die Gänge reingehen,aber unter Last wieder rausspringen hmm.gif

Da stell ich hier ne Frage,weil ich denke,hier treiben sich die Experten für die alten Modelle rum und da antwortet einer aus meinem Stammforum laugh.gif


--------------------
Grüße Thomas
PME-Mail
Top
schwalbenfink
Geschrieben am: 16.08.2009, 07:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 626
Mitgliedsnummer.: 905
Mitglied seit: 01.11.2007



Hallo ,

Hast du schon mal versucht die Schaltung einzustellen ?

Stephan


--------------------
Gruss Stephan


Verbrauchsstark & Leistungsarm
PME-Mail
Top
tacharo
Geschrieben am: 16.08.2009, 10:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 70
Mitgliedsnummer.: 2269
Mitglied seit: 26.05.2009



Ja,ist eingestellt


--------------------
Grüße Thomas
PME-Mail
Top
Lowrider2905
Geschrieben am: 16.08.2009, 19:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 977
Mitgliedsnummer.: 912
Mitglied seit: 04.11.2007



Robert liegt da nicht falsch denke ich mal. Ich habe mir auch einen Motor fertig gemacht. Im Stand alles super. Nur waren die Wege die die Schaltung noch gemacht hat zu kurz um unter Last wirlich alles einrasten zu lassen wie es soll.

mfg Richard


--------------------
Hier hilft: www.zweirad-steinberg.de
PME-Mail
Top
Steino
Geschrieben am: 16.08.2009, 19:37
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 917
Mitglied seit: 05.11.2007



QUOTE (tacharo @ 16.08.2009, 05:32)
Moin Steino tongue.gif

Bei dem einen Motor ist es ja nun so,daß die Gänge reingehen,aber unter Last wieder rausspringen hmm.gif

Da stell ich hier ne Frage,weil ich denke,hier treiben sich die Experten für die alten Modelle rum und da antwortet einer aus meinem Stammforum laugh.gif

Moin,

tja ;-) Auch hier les ich ab und an...


Zu dem rausspringen:

Ich denke dort wird die Feder in der Schaltgabel mit der Schaltwelle ermüdet sein.
Auch hier jedoch mal die Schaltratsche überprüfen. (Beschädigungen, Rissen, Biegung, erhöhter Verschleiß usw usw...Ist beim Duo eigentlich üblich...)

Also Feder und Kugel erneuern.
Ich habe hier "extra stramme" Federn.

Ich glaub da musste nochmal ran, und die ggf. öffnen.

(Die Schaltratsche kannst du ja von "außen" prüfen.)


--------------------
user posted image
PME-Mail
Top
tacharo
Geschrieben am: 16.08.2009, 21:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 70
Mitgliedsnummer.: 2269
Mitglied seit: 26.05.2009



Da hab ich doch mal glatt 4 federn bei Dir bestellt


--------------------
Grüße Thomas
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter