Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> moped spring nicht mehr an., vergasser verstellt.
Flipper
Geschrieben am: 16.08.2009, 22:10
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 2588
Mitglied seit: 16.08.2009



Hallo zusammen!!
Ich habe eine Schwalbe KR 51/2.
Ich habe folgendes Problem:Wenn mein moped eine zeit gelaufen hat (ca. 4km) geht sie aus.Darauf hin wollte ich das standgas einstellen habe aber aus unwissenheit den vergasser komplett verstellt. (nicht sehr schlau von mir) sad.gif . Aktuell springt sie auch nicht mehr an.
Jetzt die Frage gibt es eine Grundeinstellung für den vergasser????
und kann man das spiel für lehrlauf auch noch am Gasgriff einstellen??????
Würde mich freuen wenn jemand eine idee hat.

MFG

Philipp
PME-Mail
Top
ramirez93
Geschrieben am: 17.08.2009, 06:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 732
Mitgliedsnummer.: 1934
Mitglied seit: 25.02.2009



Bei dem 16N1-Vergaser (ich hoffe, du hast den richtigen drin) gibt es eine Gasschieber-Anschlagschraube (GA) und eine Leerlaufluft-Regulierschraube (LR). Beide befinden sich auf der rechten Seite. Die untere (geht wagerecht in den Vergaser) ist die LR. Die rechts darüber (geht schräg nach oben in den Vergaser) ist die GA.

Die GA muss soweit hineingedreht werden, bis der Motor sicher läuft. Läuft er hochtourig, diese soweit rausdrehen, dass er noch sicher läuft, aber nicht mehr so hochtourig.

Danach drehst du die LR bis zum Anschlag hinein und dann soweit wieder raus, bis die höchste Drehzahl im Leerlauf erreicht ist.

Die Leerlaufdrehzahl regulierst du danach über die GA wieder zurück, indem du sie soweit zurückdrehst, bis er noch sicher, aber nicht mehr hochtourig läuft.

WICHTIG IST, dass diese Einstellungen beim warmen Motor, dass heißt erst, wenn du ein wenig gefahren bist, vorgenommen werden
PME-Mail
Top
Flipper
Geschrieben am: 17.08.2009, 11:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 2588
Mitglied seit: 16.08.2009



okay das hat schon mal geklappt, jetzt sping sie wieder an. biggrin.gif aber jetzt geht sie nach einer kuzen fahrt einfach aus sad.gif . wenn ich sie dann wieder abkühlen lasse, spring sie wieder an.Masse punkt schon erneuert. Zündfunke konrolliert. wobei ich denke das er zu klein ist.
-ich vermute das der kondensator evt. defekt ist?????
-oder evt. zündspule????
-wie erkenne ich eine E-zündung und Ü-zündung (unterschiede)????
-muss ich den motor für den wechsel des Kodensators ausbauen????

Ich bedanke mich schon mal im voraus.

mfg

Philipp
PME-Mail
Top
enrico-82
Geschrieben am: 17.08.2009, 11:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6907
Mitgliedsnummer.: 1445
Mitglied seit: 05.08.2008



Hallo,

der Motor kann im Fahrzeug verbleiben.

Wenn du einen Kondensator hast, hast du auch einen Unterbrecher.

Du machst Rechts den Lima Deckel ab - sollte hier ein rotes Polrat sitzen hast du eine E-Zündung. Wenn nicht (schwarz) U Zündung.

Ich empfehle Dir den Werner Ratgeber für die Schwalbe - informativ und kann auch ohne Strom und PC auf einer Tour genutzt werden wink.gif

Gruß Enrico


--------------------
Viele Grüße,
Enno


S51 B 1-3 - Klick SR 2E - Klick KR51/1K Klick VW 1200 L - Klick

in Erinnerung: SR2 - Klick

"Ein Kind ist kein Gefäß das gefüllt, sondern ein Feuer das entzündet werden will."
( Francois Rabelais )
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter