Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Getriebe fest, Kickstarter lässt sich nicht treten
Wessischrauber
Geschrieben am: 24.08.2009, 14:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Hallo zusammen,
nachdem ich mich in den letzten 2 Monaten im Schwalbeforum bewegt habe brauche ich jetzt 'mal Hilfe von den S 51 Spezialisten.
Das Mopped ( siehe Foto ) hat geraume Zeit gestanden und Dornröschenschlaf gehalten.
Der Kickstarter sitzt fest. mad.gif
Zylinderkopf habe ich bereits demontiert; Hier scheint alles soweit in Ordnung zu sein.
Die Schrauben am Getriebedeckel werde ich heute Abend mal öffnen.

Kann mir jemand vielleicht schon einen Tip geben worauf im Besonderen zu achten ist ( neue Dichtungen is' klar ) ?

Gruß an alle Helfer

Gerhard

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
Ramirez
Geschrieben am: 24.08.2009, 18:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 841
Mitgliedsnummer.: 1319
Mitglied seit: 19.06.2008



Mach doch erstmal den Limadeckel ab und schau nach, ob Du das Polrad drehen kannst, dann kannste nen festen Kolben bzw. Kurbelwelle schonmal ausschliessen!


--------------------
---
Gruß,
Carsten
PME-Mail
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 25.08.2009, 00:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



Du kannst auch schonmal prüfen ohne auzuschrauben.

Kuppeln und Kicken. Dreht er durch, ist alles ok. Ist er immernoch blockiert, liegt's sehr wahrscheinlich nicht an der Kurbelwelle, da die ja nun vom Kicker abgekoppelt ist (Ausnahme: Die Kupplung streikt).

Sollte er durchdrehen, Hinterrad hoch, Kupplung halten, erster Gang rein, kicken. Geht das nicht, das Hinterrad ist im Leerlauf aber frei, liegt der Fehler am Getriebe.

Gruß
Chris


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 25.08.2009, 07:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Moin Chris,
Moin Ramirez,
ich gestern, bei aufgebocktem Moped nur mal kurz getestet, wie das ist, wenn man bei gezogener Kupplung den Kicker betätigt.
Ergebnis: Kickstarter lässt sich, wenn auch schwer, treten. Hinterrad dreht mit. Also scheint ja die Kupplung das Problem zu sein, oder ?
Was meint ihr ? _uhm.gif

Gruß
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 25.08.2009, 09:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Wenn es lange gestanden hat, kann das alte Öl die Kupplung verklebt haben. Wenn die Kurbelwelle dreht, mal einen Ölwechsel machen und ne Weile fahren. Oder geht es sooooo schwer? hmm.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 25.08.2009, 13:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



Wenn er sich nur sehr widerwillig bewegen lässt, kanns natürlich sein, dass er nicht richtig oder garnicht kuppelt, wie Tim schon sagte. Haste auch mal das Kupplungsspiel geprüft? Am Hebel sollten ca. 2cm Spiel sein. Ist es deutlich mehr, ist der Zug evtl. ausgenuddelt und kann nochmal nachgestellt werden. Wär das Einzige, was mir jetzt noch einfallen würde, wie du erstmal von außen den Fehler suchen kannst (bevorzuge ich immer als Fehlersuche, da es einem unnötiges Zerlegen erspart).

Ist das nicht der Fall, musst du sie wirklich erstmal aufschrauben. In dem Fall würd ich auch davon abraten es weiter mit kicken zu versuchen. Ist die Kurbelwelle tatsächlich blockiert, kann das auch unschöne Schäden hinterlassen, mit denen du dir nur unnötig Arbeit machst. Eine verklebte Kupplung alleine kann jedenfalls nicht das Blockieren des Kickers verursachen. Das wäre also "lediglich" ein weiteres Problem. Sind nicht nur die Kupplungsscheiben, sondern auch die Lager verklebt, kann es dir passieren, dass beim Freifahren die Lager überhitzen und schleifen, bevor sie mit neuem Öl geschmiert sind. Wäre mir persönlich zu riskant, aber das muss jeder selber entscheiden.

Gruß
Chris

P.S.: Hast du denn einen Unterschied zwischen Kicken im Leerlauf und im 1. Gang bemerkt, oder gingen beide gleich schwer?


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 25.08.2009, 15:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Hallo Chris,
antreten mit 1. Gang drin habe ich noch nicht getestet.
Ich denke den Vorschlag erst mal neues Öl reinzukippen und dann "freilaufen" lassen werde ich auch nicht riskieren.
Spannung des Kupplungszuges hab ich am Handgriff bereits nachgestellt.
Auch wenn ich mich jetzt wieder in "noch unbekannte Welten" vorwagen muss,
wird ums Aufmachen und Schauen wohl kein Weg vorbeiführen. huh.gif

Also ich meld mich dann mit Bildchen wieder, wenn der Deckel dann ab ist.
( wird wohl noch ein bisschen dauern; heute komm' ich leider nicht dazu.)

Danke für die Tipps

Bis denne
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 26.08.2009, 08:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Hallo S-U,

Also,

schieben im Leerlauf geht.

Kickstarter ohne ziehen der Kupplung geht gar nicht.

Kickstarter mit gezogener Kupplung treten ( Leerlauf eingelegt; Moped auf dem Ständer ):
Kickstarter schwergängig; Hinterrad dreht sich mit.

Zylinderkopf wurde abgebaut; Kolben liegt frei.

O.K. ? ermm.gif

Gruß
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 26.08.2009, 10:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Gut, verstanden sad.gif
würdest Du sagen, dass ein mittelmäßig begabter Schrauber die Chance hat den Motor wieder ans Laufen zu bringen; Welche Spezialwerkzeuge sollte man haben ?

Gruß
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 26.08.2009, 14:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Hallo S-U,

ich hatte Deinen Fred interessehalber schon 'mal in der Vergangenheit studiert.
Ich denke, wenn man das Ganze mit der nötigen Muße angeht und akribische Ordnung walten lässt; beim Auseinandernehmen noch möglichst viele Dokumentationsfotos macht, sollte es gelingen können.

Das größte Problem wird sein den inneren Schweinehund zu überwinden und (wie sagt man bei uns im hessischen ... geschisse gut, anner Leut' biggrin.gif (soll heißen: ich mach's ja für jemand anderen und mehr als kaputt geht nicht) ) sich einfach ans Werk zu begeben.

Werde mich bei Problemen wieder vertrauensvoll an Dich wenden. ( ist keine Drohung tongue.gif )

Puh !... durchatmen... los geht's

Gruß
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter