Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kickstarterwelle durchgeknackst..., Wie neue einbauen?
trOlli
Geschrieben am: 18.09.2009, 16:58
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 2685
Mitglied seit: 18.09.2009



Hi Mopedfreunde! biggrin.gif

Heut früh wollt ich meine S50 (3-Gang, Baujahr 81) antreten, da gab es einen Knacks - und der Kickstarterhebel und der Schalthebel hängen lose runter! Also ist anscheinend die Kickstarterwelle zerbrochen. (Hier mal ein Foto)
Es war schon öfters so dass der Kickstarter sich nicht treten ließ, also festhehackt hat, ich hätte es also kommen sehen müssen...
Nun hab ich mich schon informiert und Ersatzteile im Netz gefunden, aber ich hab keine Ahnung wie ich die Welle dann letztendlich auswechsle bzw. wie ich das Getriebe zerlege. Weiß nur, dass man das Getriebe irgendwie in der Mitte hälften muss.

Kann mir da jemand von euch eine Anleitung geben oder mir einfach erklären wie ich das machen kann?

Danke schonmal

MfG
Olli
PME-Mail
Top
Alle vögel sind schon da...
Geschrieben am: 18.09.2009, 17:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 473
Mitgliedsnummer.: 2393
Mitglied seit: 25.06.2009



Hier geht es zwar um die Simmerringe, aber die Arbeitsschritte sind die gleichen.

Lies es dir mal durch.

klick!


--------------------





PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 18.09.2009, 18:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Die S50 wurde aber 1981 nicht mehr gebaut, meinst du vielleicht die S51?

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
trOlli
Geschrieben am: 18.09.2009, 18:16
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 2685
Mitglied seit: 18.09.2009



Vielen Dank, das is eine sehr ausführliche Anleitung.
Aber die Lichtmaschine muss ich nicht auseinanderbauen wie in der Anleitung, das kann ich ja lassen wie es ist oder?

MfG
PME-Mail
Top
trOlli
Geschrieben am: 18.09.2009, 18:19
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 2685
Mitglied seit: 18.09.2009



QUOTE (ddrschrauber @ 18.09.2009, 18:15)
Die S50 wurde aber 1981 nicht mehr gebaut, meinst du vielleicht die S51?

Es ist auf jeden Fall ein S50-Motor, aber ein Vorbesitzer scheint den mal in den S51-Rahmen eingesetzt zu haben, an dem das Typenschild hängt und wo das Baujahr 1981 draufsteht. Da war ich wohl etwas unpräzise wink.gif .
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 18.09.2009, 18:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (trOlli @ 18.09.2009, 19:16)
Vielen Dank, das is eine sehr ausführliche Anleitung.
Aber die Lichtmaschine muss ich nicht auseinanderbauen wie in der Anleitung, das kann ich ja lassen wie es ist oder?

MfG

Die kann dran bleiben, wenn du die Kabel komplett abklemmst.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
trOlli
Geschrieben am: 19.09.2009, 14:24
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 2685
Mitglied seit: 18.09.2009



Okay das werd ich dann mal so angehen cool.gif

Eine Frage hab ich noch, was muss ich noch an Dichtungen besorgen, also wo sind Papierdichtungen verwendet, die ich dann auswechseln muss?


MfG
Olli
PME-Mail
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 19.09.2009, 16:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



Du wirst auf jeden Fall einen neuen Wellendichtring 20x30x7 für die Kickstarterwelle brauchen. Ansonsten ist eigentlich nur noch die Papierdichtung vom Kupplungsdeckel, die ausgetauscht werden sollte.

Schau dir aber die gebrochene Welle mal genauer an. Wenn Bruchstücke fehlen, kann es sein, dass die ins Getriebe oder andere bewegliche Teile gewandert sind. Nicht, dass du beim nächsten Start nur noch ein paar böse Geräusche hörst und danach noch mehr Schaden hast.

Gruß
Chris

EDIT: Ich les mir gerade die Anleitung durch. Kann es sein, dass er von der Kupplungsseite garnicht an die Kickstarterwelle ran kommt? Jedenfalls nicht so, dass er sie aus- und auch gespannt wieder einbauen kann? _uhm.gif


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
Dazzle
Geschrieben am: 19.09.2009, 18:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



Tja der Motor MUSS komplett auseinander. Bei der Gelegenheit alle Lager und Dichtungen/Simmerringe wechseln. Am Besten machen LASSEN wink.gif


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 19.09.2009, 21:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



Stimmt. Wenn du keine Ausdrückvorrichtung (zumindest die zum Trennen der Gehäusehälften) hast, würde ich es machen lassen. Du kannst den Motor zwar trotzdem mit Hilfe der Anleitung oben zerlegen, aber ich persönlich halte nicht viel vom Ausschlagen der linken Kurbelwellenhälfte. Die Kurbelwelle ist beim (De)montieren nunmal leider das empfindlichste Bauteil. Ohne die Ausdrückvorrichtung wirst du dir da sehr wahrscheinlich eine Unwucht reinhauen, die auf Dauer den Lagern, Dichtungen und auch dem Zylinder/Kolben nicht gut tun werden.

Wenn du dir die Vorrichtung also nicht gerade selber bauen kannst/willst oder dir eine leihen kannst, solltest du es lieber machen lassen. Schade eigentlich. Beim M5x1 Motor kann man es ja problemlos selber machen.

Gruß
Chris


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
Alle vögel sind schon da...
Geschrieben am: 20.09.2009, 08:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 473
Mitgliedsnummer.: 2393
Mitglied seit: 25.06.2009



QUOTE
Schade eigentlich. Beim M5x1 Motor kann man es ja problemlos selber machen.


Tja, aus Fehlern haben auch die Konstrukteure gelernt... laugh.gif


--------------------





PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 20.09.2009, 09:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Baut ja nicht zuviel ab bei den Motoren

Es reicht vollkommen aus die Rechte Seite vom Motor zu öffnen zum wechseln der Kickstarterwelle.

Man braucht nur die Zündung abzubauen und das Kettenritzel hat man eine abdrückvorrichtung kann man auch die Abdeckbleche dran lassen

Links auf der Kupplungseite braucht man keinen handgriff zu tun man muss nicht mal den deckel abbauen auch die Kurbelwelle brauch man nicht auszubauen außer man muss/will noch die Simmerringe wechseln.

Gruss
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 20.09.2009, 16:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



Das klappt aber auch leider nur dann, wenn keine abgebrochenen Teile im Kupplungs-/Antriebsteil liegen. Wenn er nach dem Ausbau die Kickstarterwelle nicht lückenlos zusammensetzen kann, schwirren irgendwo noch Teile rum, die ihm den Motor endgültig zu Klump verarbeiten können.

Klar, wenn sie sauber und ohne Splitter gebrochen ist, kann man den Kupplungsdeckel zulassen. Ist die Bruchstelle aber gesplittert, würde ich mir zur Sicherheit doch lieber die Arbeit machen und alles öffnen. Lieber so, als ein bitterböses Erwachen danach.

Gruß
Chris


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
trOlli
Geschrieben am: 21.09.2009, 20:22
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5
Mitgliedsnummer.: 2685
Mitglied seit: 18.09.2009



Erstmal danke für die vielen Tipps, ihr habt mir wirlich sehr geholfen smile.gif

Habe heute in aller Ruhe das Getriebe zerlegt, wobei auch alles gut gegangen ist. Die Bruchstelle der Kickstarterwelle ist sehr glatt und sonst sieht alles noch top aus im Getriebe was mich sehr erleichtert hat.
Jetzt heißts warten auf die Ersatzteile (Simmerringe werden auch gewechselt), dann zusammensetzen und dann kann's hoffentlich wieder auf die Piste gehn cool.gif

Einwas ist mir noch eingefallen: Wieviel Getriebeöl gehört ins S50-Getriebe?

Danke nochmals
MfG
Olli
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 21.09.2009, 20:27
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Ganz genau 500ml

Ich empfehle das Getriebeöl bei ausgebautem Motor rechts in die eigentlich Kontrollöffnung zu füllen

sonst muss man das später fummelig über den kleinen Kupplungsdeckel einfüllen

Gruss
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter