Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Geber reparieren, verschiedene Ausführungen?!
Auslaufmodell
Geschrieben am: 05.10.2009, 17:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Hallo Leute,
also ich bin gerade dabei, zu versuchen den Geber meiner alten Grundplatte zu reparieren, ich bin dabei nach dieser Anleitung vorgegangen.

Ich hab jetzt also alles freigepopelt, aber der "Schaltplan" meines Gebers sieht irgendwie ganz anders aus als der hier abgebildete...

Wie muss ich also die einzelnen kleinen Punkte verbinden? Ich war beim Freilegen so stürmisch dass ich nicht weiß, wie die Kupferplättchen jetzt genau lagen - ich vermute jetzt mal so(?): hmm.gif

CODE

O--------\   O----O
           \
             \-----\
O-------O           Ò



Gruß, Clemens

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 05.10.2009, 17:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo Clemens,

also ich sehe keinen Unterschied zwischen den beiden Bildern. Ja, ich würde es so machen, wie auf deiner Zeichnung. Du scheinst ein Stück Leiterbahn (gestrichelte Linie) zerstört zu haben. Ich empfehle dir die Leiterbahnen komplett zu verzinnen bzw ein Stück Kupferdraht aufzulöten.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 05.10.2009, 17:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Jup, da wird ein Stück Kupferdraht aufgelötet... Siehe hier.

Aber die Leiterbahnen sind wirklich verschieden, hier der Direkte Vergleich.
_uhm.gif

Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 05.10.2009, 20:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



QUOTE (Auslaufmodell @ 05.10.2009, 18:47)
Jup, da wird ein Stück Kupferdraht aufgelötet..

laugh.gif laugh.gif haste da 1,5mm2 draufgebügelt? Da können ja dann ordentlich Ströme fließen biggrin.gif biggrin.gif .

Ja, jetzt sehe ich den Unterschied auch. Scheint da verschiedene Ausführungen zu geben. Löte einfach alle Leiterbahnen nach, dann sollte es keine Problöeme mehr geben.

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 05.10.2009, 20:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Ja, so mach ich das. Ich hatte den Autor der o.g. Seite nochmal angeschrieben, der würde das auch so machen... hat echt schnell geantwortet. smile.gif

Also dick genug ist der Draht auf jeden Fall... wie viel mm² weiß ich jetzt nicht, ich habe von einem Stück Antennenkabel (vom Fernseher) das Kupferinnere genommen, das ist genau richtig. wink.gif
Habs jetzt fertig gebogen, löten tu' ich dann erst morgen.

Gruß, Clemens

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 05.10.2009, 21:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Womit hast du das Plastik da weggepopelt ?
Konnte man den Fehler irgendwie messen ?

Wünsche auf alle Fälle viel Erfolg !

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 05.10.2009, 21:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Mit einem scharfen Cuttermesser (haha, ein Pleonasmus!) und einem kleinen Akkubohrschrauber... dabei sind mindestens 3 oder 4 Messerspitzen kaputtgegangen und am Ende auch ein Bohrer... laugh.gif Naja, Schrott hat es nicht verdient zu überleben. tongue.gif

Ich bin dann auch mal gespannt, ob der Geber dann wieder funktioniert... hmm.gif Mal sehn.

Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 06.10.2009, 17:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



So, habs jetzt mal gelötet... nicht unbedingt schön, aber tut hoffentlich seinen Dienst. ph34r.gif
Nächstes Mal weniger Lötfett. rolleyes.gif

Gruß, Clemens

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 06.10.2009, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



QUOTE (Auslaufmodell @ 06.10.2009, 18:01)
Nächstes Mal weniger Lötfett. rolleyes.gif

blink.gif blink.gif Lötfett hat man schon zu DDR-Zeiten nicht mehr verwendet, da es säurehaltig ist. Besser wäre als Flussmittel Kolophonium.


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Raphael
Geschrieben am: 06.10.2009, 22:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Muss das denn jetzt wieder zugemacht werden mit Giessharz oder Ähnlichem ?

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 06.10.2009, 22:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



QUOTE (Hille @ 06.10.2009, 21:06)
blink.gif blink.gif Lötfett hat man schon zu DDR-Zeiten nicht mehr verwendet, da es säurehaltig ist. Besser wäre als Flussmittel Kolophonium.

laugh.gif Kann sein, ich bin da kein Profi... wir haben das Zeug aber noch da und ich hab das von meinem Vater immer so gezeigt bekommen - die Büchse sieht auch aus, als ob sie schon mindestens 40 Jahre alt ist - nach guter alter TGL-Norm 14907 ... biggrin.gif
Naja, vielleicht sollte ich ja hier mal was investieren, dann sit sicher auch noch eine neue Lötspitze und Entlötlitze drin. rolleyes.gif

Naja, der Laie stümpert eben so ein bisschen vor sich hin. laugh.gif

@Raphael: Nö, eigentlich nicht, könnte man aber sicherlich. Oder mit Heißkleber... oder schmilzt der von der Hitze des Motors an der Zündung? eher nicht, oder?

Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 06.10.2009, 23:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Da fragste mich was ...?!

Ich kanns dir nicht sagen , aber ich denke so heiss wir das doch wohl auch nicht werden ...?

Was sagt denn der Spezialist der diesen Tip auf seiner Seite hat ?
hmm.gif

Gruss,
Raphael



--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
KaitoKuroba
Geschrieben am: 07.10.2009, 01:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 350
Mitgliedsnummer.: 2530
Mitglied seit: 01.08.2009



Das sollte eigentlich mit Heißkleber halten. Von Außen wird es ja durch die Luftwirbel des Polrads gekühlt und ein direkter Kontakt zum Gehäuse besteht ja auch nicht, da du den Klebstoff auf Kunststoff aufträgst, welcher ein schlechter Wärmeleiter ist. Da auch von den Drähten lediglich die Masse als direkter Wärmeleiter dienen kann, sollte eigentlich nicht genug Wärme vom Motor an den Klebstoff gelangen können, um ihn ernsthaft zu gefährden.

Eine mögliche Alternative wäre natürlich die Verwendung eines anderen Klebstoffes, der nicht ganz so empfindlich auf Wärme reagiert. 2K-Klebstoffe oder passendes Silikon sollten da am ehesten brauchbar sein. Bei Zweiterem findet man in Baumärkten bestimmt auch auf den Tuben entsprechende Temperaturangaben.

Auf Nummer Sicher würdest du beim Versiegeln natürlich mit keramischen Klebstoffen gehen. Bevor die den Geist aufgeben, hat sich der restliche Kuststoff drumherum bereits in Wohlgefallen aufgelöst. Hab noch zwei große Dosen im Keller. Bei Bedarf könnte ich dir da was von zuschicken.


Gruß
Chris


--------------------
Warum ich keinen Reiskocher fahren will?

S chneller
I nteressanter
M echanisch solider
S ound!
O ffroadtauglich
N unmal einfach besser :)
PME-MailICQMSN
Top
Auxburger
Geschrieben am: 07.10.2009, 08:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Viel wichtiger: Waschen das Ding (mit Alkohol) ... damit Reste der Lösungsmittel und Fette nicht wieder die Leitungen angreifen.


--------------------
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 07.10.2009, 12:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



@Raphael: Der erwähnt das mit keinem Wort auf der Seite - also hat er es vermutlich unisoliert wieder eingebaut.

@Chris: Danke für die Tipps und dein Angebot... aber ich denke für diesen Zweck lohnt es sich nicht, da extra nen Päckchen zu schicken. wink.gif
Meine Schwalbe hat ja einen neuen MZA-Geber drin, der eigentlich auch ganz gut funktioniert... fragt sich nur wie lange. Das ganze ist also eher ein Experiment.
Ich glaube ich isoliere das ganze nur ein kleines Bisschen mit Heißkleber, das sollte genügen.

@Auxburger: Klar, das hatte ich auch vor. wink.gif

Gruß, Clemens

Edit: So, fertig... gereinigt und mit Heißkleber abgedichtet... thumbsup.gif


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter