Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Fahrwerkprobleme
shanana
Geschrieben am: 01.11.2009, 21:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 1268
Mitglied seit: 12.05.2008



Nach längerer Fahrt habe ich das Problem das ich mich nichtmehr als Herr der Maschine fühle, von anderen Motorrädern bin ich das nicht gewohnt.

Ich versuche das Gefühl zu beschreiben:

Es ist wie ein starkes pendeln, die Lenkung ist nichtmehr direkt, man fühlt sich wie gezogen von irgendwo. Kennt das jemand und weis, wie ich abhilfe schaffe?

ich wollte die schwinge neu lagern aber ich finde nur einen satz für die hintere schwinge, für vorne finde ich nichts...

Klick


liegt es an dem? und wo finde ich ein set für die vordere schwinge ?


gruß

marcel


--------------------
user posted image
PME-MailWebseite
Top
Auxburger
Geschrieben am: 01.11.2009, 22:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



http://www.dumcke.de/product_info.php?info...z-Schwalbe.html

Vorne und hinten gleich, langzeit-standfeste Lösung mit modernem Material. "Original" in Gummi gibt's natürlich auch.


--------------------
PME-Mail
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 01.11.2009, 23:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Nennt sich Lenkerpendeln.
Das kann verschiedene Ursachen haben.

Möglich sind auch defekte Stoßdämpfer (speziell die Reibungsgedämpften), falsch eingestelltes Lenkungspiel, nicht zentrierte Räder, oder falsch eingestellte Spur.
Die Schwinge/n könnte/n auch krumm sein.


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
shanana
Geschrieben am: 02.11.2009, 13:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 1268
Mitglied seit: 12.05.2008



QUOTE (Roadrunner335 @ 01.11.2009, 23:07)
Nennt sich Lenkerpendeln.
Das kann verschiedene Ursachen haben.

Möglich sind auch defekte Stoßdämpfer (speziell die Reibungsgedämpften), falsch eingestelltes Lenkungspiel, nicht zentrierte Räder, oder falsch eingestellte Spur.
Die Schwinge/n könnte/n auch krumm sein.

wie kann man denn die spur einstellen ? die buchsen aus dem shop sind für vorne und für hinten ?

die stoßdämpfer könnte ich auch mal wechseln, die laufleistung kenne ich nämlich nicht. die felgen sind zentriert, das lenkungsspiel ist auch eingestellt.


--------------------
user posted image
PME-MailWebseite
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 02.11.2009, 14:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Spur einstellen bezieht sich auf das hintere Rad.
Wenn die Kettenspanner nicht gleichmäßig angezogen sind, steht das Rad folglich schief. Kann man mit einem langen Brett ermitteln, das unter beiden Rädern durchgeht.
Die Gummibuchsen sind für vorne und hinten geeignet.


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
shanana
Geschrieben am: 02.11.2009, 17:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 1268
Mitglied seit: 12.05.2008



also dann stimmt zumindest meine spur mal smile.gif danke für deine antworten, ich werde die buchsen mal reinmachen, wenn das keine abhilfe bringt, kommen neue stoßdämpfer rein.


--------------------
user posted image
PME-MailWebseite
Top
Auxburger
Geschrieben am: 02.11.2009, 17:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Die Stoßdämpfer haben auch Gummibuchsen, die ausleiern können. Das dauert aber wesentlich länger als beim Schwingenlager, vor allem dem hinteren.

Lenkerpendeln kommt gerne auch von einem unrunden Vorderrad (Speiche locker/ab, Delle in der Felge, Reifen schlecht montiert oder beschädigt), oder auch von zuviel Spiel im Lenkkopf- oder Radlagern.


--------------------
PME-Mail
Top
shanana
Geschrieben am: 02.11.2009, 18:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 1268
Mitglied seit: 12.05.2008



die speichen habe ich "abgeklopft", das rad läuft rund und die radlager sind auch in ordnung.

bin gespannt, wie es nach dem einbau der dumcketeile weitergeht biggrin.gif


--------------------
user posted image
PME-MailWebseite
Top
seg02
Geschrieben am: 02.11.2009, 18:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2011
Mitgliedsnummer.: 1724
Mitglied seit: 09.12.2008



Hallo Shanana, - wie lautet eigentlich dein bürgerlicher Name?

das so genannte "Lenkerpendeln" war bei der Vogelserie eine verflixte Sache. Einige der Ursachen wurden dir oben schon genannt. Ich rate dir noch, das Lenkkopflager zu kontrollieren und evtl. nachzuziehen.
Aber Achtung- nicht zu fest!!!


--------------------
PME-Mail
Top
shanana
Geschrieben am: 02.11.2009, 21:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 1268
Mitglied seit: 12.05.2008



wie in meinem ersten post geschrieben, heise ich marcel biggrin.gif


--------------------
user posted image
PME-MailWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 03.11.2009, 10:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Das Lenkerpendeln ist bei der Vogelserie quasi "eingebaut" laugh.gif Besser: konstruktiv bedingt.

Vielfach kommt es aber von hinten!! Wenn Du nun schon die Buchsen wechselst, mach es hinten auch gleich mit! Ganz wichtige Kandidaten sind dort die Buchsen der Stossdämpfer.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter