Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Benzinschlag, Pleuel nach vorn verbogen
navipilot
Geschrieben am: 15.11.2009, 16:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Hallo Leute, habe neulich für die Kettensäge Sprit abgezapft und es muß wohl ein Körnchen im Hahn gewesen sein, auf alle Fälle ist das KW-Gehäuse meines 58er SR2 voll Sprit gelaufen, habe es aber nicht gemerkt. Gestern wollte ich antreten, aber Pustekuchen. Habe heute Kolben und Zylinder raus gemacht und die Bescherung gesehen: Pleuel nach vorn verbogen und Kolben hat hinten kleine Einschlagstelle, die aber nicht weiter dramatisch ist.

Meine Frage:

Kann man und wenn ja wie das Pleuel ohne Demontage wieder gerade biegen? Geht das ev. mit Erwärmung??

Danke für Eure Antworten.
PME-Mail
Top
Peterle
Geschrieben am: 15.11.2009, 16:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Geradebiegen geht zwar, ist aber fusch. Bau ne regenerierte oder ne neu KW ein.


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
navipilot
Geschrieben am: 15.11.2009, 16:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Hallo Peterle, danke für Deine schnelle Antwort. Pfusch ist das natürlich, aber wie kann man das Pleuel gerade biegen? Hast Du ne Idee?
PME-Mail
Top
EsserHannes
Geschrieben am: 15.11.2009, 17:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 628
Mitgliedsnummer.: 1698
Mitglied seit: 29.11.2008



Nicht geradebiegen. So ein Schrott! ph34r.gif Wenn ich eine Acht in meiner Felge habe, dann biege ich sie auch nicht wieder gerade. mad.gif Pleul wechseln lassen (regenerieren) oder neue KW kaufen wink.gif

LG Hannes smile.gif


--------------------
Es liegt mir wieder dieser Zweitaktduft in der Luft.
PME-Mail
Top
Wuschel
Geschrieben am: 15.11.2009, 20:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1296
Mitgliedsnummer.: 2840
Mitglied seit: 13.11.2009



Hallo
also Pleuel geradebiegen im eingebauten Zustand geht nicht ...... cry.gif cry.gif cry.gif
Auch wenn es "nur" ein Essi ist, aber auch hier bewegen wir uns bei den Toleranzen im Motor unterhalb des Millimeters!!!!!
Da wirst du wohl eine neue KW einbauen müssen. Und wo ist beim Kolben eigentlich hinten????????? biggrin.gif biggrin.gif


--------------------
Gruß Dirk
PME-Mail
Top
navipilot
Geschrieben am: 18.11.2009, 18:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Ja, Ihr habt recht, dachte es mir schon, mein Bruder hatte das mal so um 1975 herum, da kam auch eine neue KW rein. Ich werde mir wahrscheinlich einen anderen Motor besorgen, da bei mir die Abtriebswelle verbogen ist und das Ritzel eiert, so dass die Kette mal straff und mal locker ist.

Danke für die Hilfe, Viel Spass beim Winterbasteln.

PS: ich habe meinen Essi seit 1974 und dieses Jahr war er gut drauf, habe auch Bilder in der Galerie
PME-Mail
Top
Peterle
Geschrieben am: 18.11.2009, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Moment, laufen tut der mOtor auch mit einem gerichtetem Pleuel sehrwohl, ich habe aber nicht gesagt wie gut.
Natürlich bin ich auch für RG!
MfG Hannes


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter