Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Reifen erneuern ???
Mr.Shamway
Geschrieben am: 26.11.2009, 17:45
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 459
Mitglied seit: 03.02.2007



Hallo,

komme mit meiner Restaurierung recht gut vorran !! :-)
Nun stehe ich aber vor einer neuen Entscheidung :

wie schon beschrieben hat mein SR50 , wirklich erst originale 980km gelaufen, BJ.1990, und stand nun 18 Jahre in der Ecke. Die Reifen sind natürlich noch die ersten lt. DOT-Nr. also auch aus dem Jahr 1990, das Profil ist wie neu, selbst die kleinen "Noppen" wie bei Neureifen üblich sind zum Teil noch vorhanden. Es sind auch keine Risse oder Poröse Stellen im Außenbereich zu erkennen.
Sollte man wegen das alters der Reifen (Marke Pneumant) sicherheitshalber diese doch durch neue ersetzten???, sind ja nicht gerade ganz günstig !! :-(
Vielen Dank schon mal !!

PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 26.11.2009, 18:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Meine Reifen sind 40 Jahre alt, vom SR2 sogar über 50. Solange die Reifen nicht porös sind kannst du sie weiterverwenden. Allerdings musst du dir im Klaren sein, dass die Reifen hart werden und du bei Regen nicht um die Kurven pfeifen kannst. Bei Trockenheit merkst du nur einen Unterschied am Geräusch, wenn das Hinterrad blockiert. biggrin.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
bluelines81
Geschrieben am: 02.12.2009, 15:21
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 16
Mitgliedsnummer.: 2862
Mitglied seit: 20.11.2009



Machst du das bei Deinem Auto auch und fährst mit 20 Jahre alten Reifen rum?
Wenn nicht - ist ein Roller nicht auch ein KFZ wenn ja erübrigt sich die Frage.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 02.12.2009, 16:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (bluelines81 @ 02.12.2009, 15:21)
Machst du das bei Deinem Auto auch und fährst mit 20 Jahre alten Reifen rum?
Wenn nicht - ist ein Roller nicht auch ein KFZ wenn ja erübrigt sich die Frage.

Ich verstehe jetzt diese Äußerung nicht. Kannst du das bitte erklären. _uhm.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
essifreak
Geschrieben am: 02.12.2009, 21:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5025
Mitgliedsnummer.: 2391
Mitglied seit: 25.06.2009



also ich hab auch einen völlig verrosteten SR50 Roller aus Omas Scheune, der da über 20 Jahre stand wieder neu aufgebaut und da sind die alten Reifen noch drauf, haben keine Risse etc. und der Roller hatte erst 300km runter wink.gif , also die Reifen sind noch top, mit denen kann man rughigen Gewissens noch draus rum fahren!

Meine MEINUNG tongue.gif


--------------------
SR2 Baujahr 1958 Klick / SR2E Baujahr 1960 Klick / S51 Baujahr 1984 Klick / AWO 425 T Baujahr 1952 Klick / MZ TS 250 Baujahr 1974 Klick
----------------------------------------
Ich bin ständig auf der Suche nach original Teilen für meine 52er Touren Awo:
vorderer Kotflügel, hinterer 5 Nieten Kotflügel im Originallack, Regenrinnenfelge, 40mm Krümmer mit Patina, Steckkrümmerkopf, Lampentopf, Lampenglas, Kickstarter, Handschalthebel...

----------------------------------------
http://simson-oldie.jimdo.com aktualisiert mit neuen Bildern, reinschauen lohnt sich!
----------------------------------------
Ich liebe Originallack...

AWO 425-good vibrations
PME-MailWebseite
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 03.12.2009, 00:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Wie gesagt, ich habe es ausgetestet, Fazit: zwei Sätze Fußrastengummis und immer noch der gleiche Reifen. Also die Trockenhaftung reicht aus. Nur bei Regen fängt man schnell an zu rutschen, manchmal sehr schnell. Beim Bremsen gab es auch noch nie Probleme mit den Reifen, eher mit den Bremsen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Dazzle
Geschrieben am: 03.12.2009, 08:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



Ich fahr auch noch mit alten Reifen, bin allerdings auch Schönwetterfahrer.
Nachteile hat man auf jeden Fall bei Nässe in Verbindung mit Dreck auf der Fahrbahn. Da sind die harten Reifen nachteilig!
Auch wenn man es immer wieder liest, der Vergleich mit Autos is ausgemachter Blödsinn!
Die Moppeds fahren 60! Nicht 200! Bei sehr hohen Tempo werden alte Reifen gefährlich weil sie dir dann ggf um die Ohren fliegen. Durch Aushärtung und Risse löst sich das Profil ab.
Die schlechtere Haftung gilt natürlich immer!
Ehrlich gesagt wurde ich im Alltagsgebrauch lediglich den vorderen Reifen austauschen; Schlauch sowieso!


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
Lowrider2905
Geschrieben am: 03.12.2009, 12:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 977
Mitgliedsnummer.: 912
Mitglied seit: 04.11.2007



Meiner Meinung nach gehören die alten Reifen in den Müll.
Ich hatte mal neue Lagerware Reifen bei nem Kumpel verbaut, ist so etwa 2 Jahre her. Die sahen noch gut aus, ich hatte nagelneue Heidenaus drauf. Er fuhr wie auf Eiern, mir hingegen ist kein einziges mal das Rad wegerutscht.




mfg Richard


--------------------
Hier hilft: www.zweirad-steinberg.de
PME-Mail
Top
Drahtwort
Geschrieben am: 04.12.2009, 14:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 698
Mitgliedsnummer.: 2793
Mitglied seit: 25.10.2009



QUOTE (schollega)
Na bitte. Sag ich doch! Wer bei 60 die Straße küsst kann Pech haben und er wird nie wieder geküsst. cry.gif
Meiner Meinung nach ist darum die Bereifung ein sicherheitsrelevanter Bestandteil des Fahrzeugs.

Genau! Darum vorne: Heidenau. Hinten: Pneumant! wink.gif biggrin.gif laugh.gif

Gruß, Andreas


--------------------
"Es ist technisch nicht leicht zu erklären, warum stets ungewaschene Maschinen eines Tages nicht mehr laufen, Kolben festgehen, Lager knattern, das Getriebe wimmert. Ein ewig schmutziges Motorrad nämlich macht seinem Herrn keinen Spaß. Und was ihm so an Liebe fehlt, versäumt oder spart er an Öl, das läßt er an Kabeln hängen, an Bowdenzügen aufreiben, die Zündung übersehen und den Vergaser vergessen. Es ist der seelische Druck, der sich durch Blechdeckel und Gußgehäuse hindurch in die Maschine frißt."
Alexander Spoerl, aus "mit Motorrad und Roller auf du", 1955.
PM
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 04.12.2009, 23:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Ich weiß nicht genau, wo ich es gelesen habe. Fakt ist, dass die ganze Kraft, die man beim Kurven fahren, bremsen, ausweichen, etc. auf die Straße bringen muss, immer auf der kleinen, etwa Kinderhandtellergroßen Fläche übertragen wird. An der Stelle spare ich prinzipiell nie.

Und das Argument mit der Geschwindigkeit zieht, meine Meinung, überhaupt nicht, weil die Kräfte beim Ausweichen inkl. Vollbremsung auch beim Moped enorm sein können. Auch wenn die Reifen bei 60 nicht wegfliegen.

Guckt Euch bitte mal einen Reifentest beim ADAC an. da werden NEUREIFEN getestet; die Unterschiede beim Bremsweg auch auf trockener Straße sind teilweise enorm!

Stell dir vor, auf dem letzten Meter, den du gerade bremst, steht das Kind...

Spare nie an passiver Sicherheit. UND: Kein Heldentum mit kaltem Motor.

Und nun: JA, PAPI!

Hendrik

PS Kennt jemand eine seriöse Quelle für Tests Altreifen gegen Neureifen? Da können wir uns das ganze Gelaber sparen.


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
Mr.Shamway
Geschrieben am: 07.12.2009, 09:11
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 13
Mitgliedsnummer.: 459
Mitglied seit: 03.02.2007



Hallo,

vielen Dank erst mal für Eure Antworten!!
habe mir nun doch neue Reifen bestellt. AKF-Shop , als kompletten Reifensatz mit Felgenband + Schlauch und Reifen (Heidenhein K38).
Ich hoffe jetzt nur das die Demontage bzw. die Montage der Reifen recht einfach geht. Hat da evtl. von Euch jemand Erfahrung mit ??
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 07.12.2009, 17:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (schollega @ 07.12.2009, 12:03)
Ich empfehle dir die Ränder der Felgen mit etwas Öl oder Schmierseife "gleitfähiger" zu machen. Wenn du noch keinen Reifen gewechselt hast... wirst du ein wenig schwitzen. 

Kein Öl nehmen! Ihr wisst doch sicher, was auf gewissen Gummiverpackungen draufsteht. laugh.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 07.12.2009, 18:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



laugh.gif laugh.gif laugh.gif Woran ihr wieder denkt...
PME-Mail
Top
fahrfisch
Geschrieben am: 07.12.2009, 21:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1773
Mitgliedsnummer.: 319
Mitglied seit: 06.09.2006



Gleitmittel auf Wasserbasis!
Beim Reifendienstnehmen diesowas wie Schmierseife. Fit (zur Not auch Pril) tuts sicher auch.

Glückwunsch zur Entscheidung.

Hendrik


--------------------
Signatur ham´wa nich, kommt aber wieder rein!
Müssense halt immer wieder mal nachfragen!
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter