Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> KR51/1S Schwalbe (Vape macht Probleme)
Eisenbahner1983
  Geschrieben am: 14.10.2018, 16:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 769
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

meine Vape lief bis jetzt ca. 15.000km zuverlässig. Bis heute !

Bei diesem schönen sonnigen Tag, habe ich eine kleine Tour unternommen. Auf dem Rückweg bei ca. 65km/h auf einmal ein kurzes stottern und sie lief langsam runter, bis ich stand.

Da stand ich nun. 15km von Zuhause entfernt cry.gif

Tief durchgeatmet. Nach Ursachen gesucht. Kerze gewechselt. Sah gut aus. Schön Rehbraun.
gegickt. Es tat sich nichts. Motordeckel ab. Benzinschlauch abgezogen. Spritlauf O.K.
Tankdeckel ab. Genügend Benzin.

Mal wieder versucht zu starten. Siehe da sie sprang an. Fuhr aber nur noch mit dauerhaft gezogenen Starthebel. 8km/h von Zuhause entfernt dann gar nichts mehr ph34r.gif blink.gif

Dachte wartest ein wenig. Scheint was mit Wärme zu tun zu haben. Zündkabel gewechselt. Kerzenstecker gewechselt. Keine Chance ...

Verschwitzt und kaputt Zuhause angekommen die Vape Zündspule gewechselt. Kein Erfolg. Neue Kerze, kein Erfolg. Zündfunke meiner Meinung nach schwach. Elektrik funktioniert einwandfrei. Beim Kicken kommt auch Licht. Stecker mal alle auseinander und wieder zusammen. Keine Kabelbrüche oder sonstiges gefunden.

Nun weiß ich selbst erst einmal nicht mehr weiter. Ich habe noch die Vape Grundplatte an sich in Verdacht. das dort evtl. eine Spule durch ist. Den Regler schließe ich mal aus, oder hmm.gif Denn dann dürfte ja so einiges nicht gehen. Werde wenn ZEit da ist Mal den Lima Deckel abnehmen.

Habe ihr so ein Problem schon Mal selbst gehabt ? Kannte dies nur von der U Zündung, wenn der Kondensator hinne war.

Gruß Björn

P.S. Verbaut ist:

Vape KR51 mit vergossenen Magneten plus doppelte Masse

BVF 16N3-11

5K Ohm Kerzenstecker



--------------------
Guten Flug (Vogelserie) wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Heldrungen Anhänger MKH M3 Baujahr 1978'
Puch SR 150 Baujahr 1957'

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Eisenbahner1983
Geschrieben am: 14.10.2018, 17:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 769
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Update:

Moin nochmals,

gerade Mal die Kerze rausgeschraubt, als ich diese gewechselt hatte, wo sie mir liegen blieb. Die Kerze war Pechschwarz mit Ölkohle. Habe eine neue reingeschraubt, Sie Sprang sofort hat und dreht auch ganze normal im Leerlauf hoch bei Gasannahme. Nur ist die Ursache noch nicht gefunden. Es ist jetzt aktuell natürlich eine neue Spule verbaut. Ich werde nochmals die alte verbauen um den Fehler ausschließen zu können (Hoffentlich war es dies). Da der Motor an sich erst vor gut 150km neu gelagert und gedichtet wurde.

Ansonsten ist mein Latein erst einmal am Ende.

Gruß Björn


--------------------
Guten Flug (Vogelserie) wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Heldrungen Anhänger MKH M3 Baujahr 1978'
Puch SR 150 Baujahr 1957'

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
mifatwin
Geschrieben am: 14.10.2018, 18:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2317
Mitgliedsnummer.: 4368
Mitglied seit: 14.04.2011



Hallo,
die Vape liefert einen Hochenergie Funken. Der ist zwar stärker, aber schwächer sichtbar als bei den originalen Zündanlagen. wink.gif Wenn du nun also einen Zündfunken hast und dein Moped nur mit Choke läuft dann fällt doch die Zündung schon mal raus.

Sprich:
- Vergaser
- Motor (riecht dein Öl nach Sprit?)
- Kabelbaum (ggf. eine lose Verbindung/Kabelbruch die dir sporadisch Probleme bereitet)

kontrollieren!

PME-Mail
Top
Eisenbahner1983
Geschrieben am: 14.10.2018, 18:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 769
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

werde ich Mal abarbeiten und mich danach wieder melden. Dauert bissl.

Danke und Gruß Björn


--------------------
Guten Flug (Vogelserie) wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Heldrungen Anhänger MKH M3 Baujahr 1978'
Puch SR 150 Baujahr 1957'

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Paulisch
Geschrieben am: 14.10.2018, 18:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 655
Mitgliedsnummer.: 8682
Mitglied seit: 28.01.2016



An deiner Stelle würde ich ganz wo anders suchen.
Das hört sich bisschen so an als wenn sich wedimäßig was verabschiedet hat.
Hattest du den Gaser schon raus?
Ich hab vorgestern zb die Leerlaufdüse während der Fahrt verloren,
Das gab ähnliche Symptome.


--------------------
Mit freundlichen Grüßen Pauli


57‘ SR2
64‘ SR2-4
69‘ SR2-4
75‘ S50 B
85‘ S51 B2-4
86‘ KR51/2 E
PME-Mail
Top
Eisenbahner1983
Geschrieben am: 14.10.2018, 21:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 769
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

ne habe noch nicht viel weiter raus. Wedi könnte natürlich sein. Wäre aber am frisch gemachten Motor sehr unschön.

Es ist halt komisch das sie nun wieder nach Tausch der Kerze und Spule läuft. Also startet, aber ich mich nur mit gezogenen Starterhebel bis kurz vor Zuhause schleppen konnte und dann nichts mehr lief. Die Kerze dicke Ölkohle Stücke hatte. Zuvor als ich stehen blieb aber die erste Kerze schön Rehbraun war. Ich werde Mal den Vergaser unter die Lupe nehmen (16N3-11). Die alte Spule verbauen (Dachte daran lags). Um eine Fehlerquelle nach der anderen auszuschließen.

Werde berichten...

Grüßle Björn thumbsup.gif


--------------------
Guten Flug (Vogelserie) wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Heldrungen Anhänger MKH M3 Baujahr 1978'
Puch SR 150 Baujahr 1957'

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Auxburger
Geschrieben am: 15.10.2018, 12:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1513
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Getreu der Devise "Schuld ist immer das, woran man zuletzt rumgebastelt hat" tippe ich auch auf eine misslungene Motorüberholung, oder, einfacher, ein danach nicht fest genug festgeschraubtes Polrad und dadurch falschen Zündzeitpunkt.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Eisenbahner1983
Geschrieben am: 31.10.2018, 14:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 769
Mitgliedsnummer.: 5642
Mitglied seit: 03.07.2012



Moin,

nach langer Suche habe ich den vermutlichen Fehler gefunden. Es ist die Zünspule. Sie hat rund 5 Jahre ihren Dienst getan.


Gruß Björn

Der sich nun fragt ob das auch schon jemand hatte, wie lange sie bei euch lief oder lauft _uhm.gif Herausgefunden habe ich es als ich auf gut Glück einfach Mal eine neue Verbaut habe. Danach, wieder die alte.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Guten Flug (Vogelserie) wünscht Björn aus der Seehafenstadt Emden (Ostfriesland)
Simson Schwalbe KR51/1S Halbautomatik Baujahr 1974'
Simson S51 B2-4 Baujahr 1981' (DDR Deutsche Post)
Heldrungen Anhänger MKH M3 Baujahr 1978'
Puch SR 150 Baujahr 1957'

user posted image
"SIMSON FAHRER OSTFRIESLAND"
PME-MailWebseite
Top
Auxburger
Geschrieben am: 01.11.2018, 12:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1513
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Meine tut jetzt schon fast 40000 km lang ihren Dienst. Verschleiß sollte da keiner sein, töten kann man sie allerdings leicht mit schlechter Masseverbindung zu Rahmen oder Motor. Ob bei Gehäuseschäden Feuchtigkeit eindringen kann, weiß ich nicht. Sind die Teile vergossen?

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter