Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR2 Schwinge vorn härtere Federn verfügbar?, evtl. hydraulische Dämpfer nachrüsten?
Headbanger
Geschrieben am: 22.01.2019, 22:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 129
Mitgliedsnummer.: 10227
Mitglied seit: 09.09.2018



Hi Leute,

im Rahmen meines Essi-Umbaus möchte ich die Federung vorn verstärken. Die Frage ist, ob und wie.

Möchte gerne mal eure Meinung dazu - folgende Möglichkeiten ziehe ich derzeit in Betracht:

1.) Einfachste Methode wäre sicherlich, die Originalen Federn stärker Vorzuspannen beim Einbau durch das Einsetzen kurzer Zusatz- Hülsen. Dann hätte man mehr Härte, aber weniger Federweg. ich denke, wenn man die Feder 2-3cm Vorspannt, würde das schon was bringen...

2.) Härtere Federn wickeln lassen. Geht sicherlich, die Frage ist wie hart? Have die Originalen gemessen mit ca. 14,5N/mm Federweg. Muss mal bei Gutekunst schauen, was das kostet.

3.) Man könnte statt der Spiralfedern Gasdruckfedern einschieben. Davon könnte man verschiedene Härten ausprobieren. Vorteil: bei gleicher Baugröße verschiedene Härten verfügbar. Nachteil: viiel flachere Kennlinie. Ob das dann überhaupt geht ohne Änderung der Hebel, ist fraglich.
Man könnte es auch kombinieren und auf die Kolbenstange noch ne (gekürzte) Feder aufsetzen.

4.) De Luxe Lösung waere natürlich, wenn man komplette Stoßdämpfer Kartuschen einsetzen könnte. Leider passen nur max. Durchmesser 27mm in die Rohre rein. Habt ihr da nen Tip? Vielleicht ne Fahrrad - Downhill Gabel schlachten? Marzocchi?

Habt ihr sowas schon mal gesehen? Ich möchte den Originalgabel-Aufbau auf jeden Fall behalten. Jaaa, und ich weiß selbst, das das nur so begrenzt im Sinne der Erfinder ist.... biggrin.gif

MfG Marko


--------------------
If you want to be happy for a day, have a drink or two.
If you want to be happy for a year, marry.
If you want to be happy for a lifetime, ride a motorcycle.
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 22.01.2019, 23:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1507
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



Guckst du in meine Unterschrift, ich bin 120tkm auf ZX6R gefahren. Für Supersportmotorräder gibt es natürlich alle möglichen Federn (linear, progressiv, härter, weicher, was du willst) und Dämpfer, die Gabeln sind voll einstellbar und der Zubehörmarkt riesig.
Für SR2 gibt es genau gar nichts.

Was willst du überhaupt erreichen? Grundregel ist: Ein hartes Fahrwerk macht harte Jungs, ein weiches Fahrwerk macht schnelle Jungs.

Was verstehst du unter: Ich möchte die Feder vorn "verstärken". ?

zu 1. Die Feder vorzuspannen ändert nicht die Federkonstante, die ist konstant, wie der Name schon sagt. So wie du das machen willst, änderst du gar nichts. Im "Normalfall" kann man dadurch das Fahrwerk etwas "tiefer" legen. Guckst du z.B. hier:
https://www.youtube.com/watch?v=97kFh3kOvHA

zu 2. ja kann man machen. Wir arbeiten auf Arbeit sehr viel mit Gutekunst zusammen und ich bin immer wieder überrascht, über den abnormen Unterschied im Preis zwischen den Kleinserien, die wir gewerblich dort machen lassen und den Preisen, die die für Privataufträge aufrufen. ich will das privat nicht zahlen. Privat habe ich einige Federn für Sattelgestelle und Sitze hier machen lassen:


QUOTE

Tadej Andreuzzi
Gregorciceva ulica 11
4226 Ziri
Slowenien

mail: tadko46@gmail.com

Er spricht sehr gut englisch und auch ein wenig deutsch

Zur Fertigung wird ein Muster oder eine Zeichnung benötigt, Kleinmengen sind auch möglich.
Faire Preise und gute Qualität garantiert.


Fair bedeutet nicht billig, das hat auch seinen Preis, aber man kippt nicht gleich aus den Latschen wie bei den Preis die Gutekunst aufruft.
Du musst aber schon vorher wissen, was du dort wickeln lassen willst.

zu 3. Boah, krasse Idee. Mach mal bitte und berichte. Ich hätte da irgendwie schieß, dass bei zwei in Reihe gekoppelten Federn ein schwingfähiges System rauskommt. Aber das ist jetzt nur so ein Gefühl, Versuch macht klug - oder Krankenschein.

zu 4. wenn du was passendes findest, könnte das funktionieren.





--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 Alltagsfahrzeug zurzeit in Schweißkur
http://www.twingotuningforum.de/thread-38712.html
Saab 9-3 bj. 1999 (Schwedenstahl als temporärer Ersatz für den Twingo - Mulitmediadisplay wird gerade bei Domhöfer überholt)
C4 Grand Picasso von 2011 (Auto von meiner Frau, was eine Drecksbude mit dem berüchtigten VTi120 Motor - aus Citroen, Peugeot, BMW und Mini)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 120.500km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, Überholung läuft)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 80.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 50.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (restauriert)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
DKW RT100 Bj. 1938 (wird restauriert)
DKW RT100 Bj. 1939 (eigentlich Teileträger für oben, aber wer weiß...)
Express 98ccm Bj. 1949 (in Restaurierung)
Motobecane MB2 Bj. 1928 (wird restauriert)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter