Headerlogo Forum


Seiten: (3) 1 2 [3]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Projekt 360
bäcker89
Geschrieben am: 30.04.2020, 00:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Zu viel Drehzahl schließe ich aus, da der Motor nun etwa 300km runter hat, und noch nicht schneller als 100 laufen musste.
Habe ihn auch noch nicht bis Vollgas ausgereizt.
Es ist zwar eine 40/60 er Nockenwelle verbaut, die höhere Drehzahl zulässt, aber davon bin ich noch etwas entfernt

Ich gehe davon aus, Materialermüdung, oder war er mal für Gleitlager gebüchst, und die Büchse mit zuviel Übermaß eingesetzt, wodurch er angeknackst war.
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 13:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Mal ein kleines Update für die Interessierten unter euch.
Nach ganzen. 800km kam aus dem Motor auf einmal ein Klopfendes Geräusch.
Aus eigener Kraft noch ohne Kraftverluste heimgekommen.
Zuhause brachte ein Ölwechsel gewissheit.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 13:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Also Motor raus und Welle ausgebaut,
Sie war sehr Standfest blink.gif

Die Welle gleich in der Presse Demontiert, und was musste ich da sehen,
Der Lagerkäfig des verwendeten Lagers war nicht mehr da.
Er hat die Kräfte beim Aprupten Stehen bleiben im OT und UT nicht vertragen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 13:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Da der Kolben durch die erhöhte Lagerluft im Kopf angerannt war müsste dieser ersetzt werden.

Nach Tagelangem Kataloge Welten bin ich bei einem 76er Kolben einer KTM mit 16er Kolbenbolzen hängen geblieben und habe ihn bestellt.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 13:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Als nächsten Punkt, ein neues Pleuel gesucht samt Lager und Hubzapfen.

Als das am besten passende erwis sich eines einer Yamaha XT500, also bestellt, angepasst und eingepresst sowie die Welle gerichtet.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 14:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Beim ersten Start des neuen Motors enorm vom Weichen und enorm runden Motorlauf, kam die Ernüchterung sehr bald.
Durch das Einschneiden des neuen 76er Kolbens in den Gebüchsten Zylinders ist diese unten in der Motordurchführung zu dünn geworden, weshalb sie sich schon beim Anziehen des Kopfes mit 40NM verformte.

Deshalb klemmte der Kolben immer wieder sehr schnell,
Nach gründlichen Überlegungen bin ich zu dem Entschluss gekommen einen neuen CNC gefrästen Zylinder mit GG40 Büchse zu Ordern und mir von Herrn Wahl einen neuen Schmiedekolben nach Vorlage des KTM Kolben mit ein paar änderungen fertigen lassen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 14:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Hier der Schmiedekolben mit dem großen Zylinder.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 14:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Da es vorher schon zwischen Tank und Vergaser sehr eng zu ging, habe ich mich für einen SUM Vergaser entschieden.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 14:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Den ich selbstredend für die 350ccm noch etwas Optimiert habe.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 14:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Da der SUM Vergaser ein Platz Problem behoben hat, hat er aber auch gleich ein neues Problem mitgebracht, und zwar das ich keinen Serienmäßigen Luftfilter mehr montieren konnte.
Also müsste was neues her, am besten aus dem Vollen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 15:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Aber es sollte nicht nur ein Ansaugtrichter sein, sondern schon noch etwas Filterrung vorhanden sein, darum kam ein Filtereinsatz vom Moped zum Einsatz

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 15:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Aber auch dieser musste etwas angepasst werden.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Synapsensultan
Geschrieben am: 26.01.2021, 17:31
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 55
Mitgliedsnummer.: 1249
Mitglied seit: 28.04.2008



Hallo Volker,

der Motor macht es dir nicht leicht wink.gif

Schön, dass du eine Lösung gefunden hast. Respekt! thumbsup.gif
Ich drück die Daumen, dass der Motor nun lange hält.

Viele Grüße
Jörg


--------------------
Dumm kannst Du sein, aber zu helfen musst Du Dir wissen.
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 26.01.2021, 18:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Das sollte er bei einer Verdichtung von 5,7:1
PME-Mail
Top
Otto
Geschrieben am: 27.01.2021, 08:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1872
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



Vor dem Fachwissen und handwerklichem Können habe ich höchsten Respekt.

Ich frage mich aber, ob das nicht letztenendes ein vollkommen neu konstruierter Motor mit einem AWO KW-Gehäuse ist. Wie kriegt man sowas als Einzelstück rechtssicher zugelassen und mit TÜV-Segen auf die Straße?


--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 Alltagsfahrzeug zurzeit in Schweißkur
http://www.twingotuningforum.de/thread-38712.html
Saab 9-3 bj. 1999 (Schwedenstahl als temporärer Ersatz für den Twingo - Mulitmediadisplay wird gerade bei Domhöfer überholt)
C4 Grand Picasso von 2011 (Auto von meiner Frau, was eine Drecksbude mit dem berüchtigten VTi120 Motor - aus Citroen, Peugeot, BMW und Mini)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 120.500km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, Überholung läuft)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 80.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 50.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (restauriert)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
DKW RT100 Bj. 1938 (wird restauriert)
DKW RT100 Bj. 1939 (eigentlich Teileträger für oben, aber wer weiß...)
Express 98ccm Bj. 1949 (in Restaurierung)
Motobecane MB2 Bj. 1928 (wird restauriert)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) 1 2 [3]  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter