Headerlogo Forum


Seiten: (33) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Neuaufbau SR2E, Bj. 1961
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 18:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Hier die andere Seite:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß- Florian

61er SR2E, neu aufgebaut
68er SR4-1SK, Patinaaufbau
75er KR51/1 F, (fast) komplett original
89er S51/1, bunter Mix aus MZA- und Originalteilen
PM
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 18:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Hier die Grundplatte, Markierung am Anfang habe ich leider vergessen blink.gif
Kondensator fehlt, wird aber morgen ersetzt rolleyes.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß- Florian

61er SR2E, neu aufgebaut
68er SR4-1SK, Patinaaufbau
75er KR51/1 F, (fast) komplett original
89er S51/1, bunter Mix aus MZA- und Originalteilen
PM
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 18:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Hier die LiMa-Seite von nahem:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß- Florian

61er SR2E, neu aufgebaut
68er SR4-1SK, Patinaaufbau
75er KR51/1 F, (fast) komplett original
89er S51/1, bunter Mix aus MZA- und Originalteilen
PM
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 18:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Und hier die Kupplungsseite (leider etwas unscharf):

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß- Florian

61er SR2E, neu aufgebaut
68er SR4-1SK, Patinaaufbau
75er KR51/1 F, (fast) komplett original
89er S51/1, bunter Mix aus MZA- und Originalteilen
PM
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 18:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Und zum Schluss noch eine Frage:
Sollte ich noch irgendwas mit der Schwungscheibe (zwecks Rost etc.) tun?

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß- Florian

61er SR2E, neu aufgebaut
68er SR4-1SK, Patinaaufbau
75er KR51/1 F, (fast) komplett original
89er S51/1, bunter Mix aus MZA- und Originalteilen
PM
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 19:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Die letzte Frage für heute:
Kann ich mir eine neue Ölablassschraube einfach aus einer normalen verzinkten M10-Stahlschraube aus dem Baumarkt zurechtbasteln (kürzen, Gewinde neu schneiden)? Die Dinger gibt es als fertiges Ersatzteil ja nicht.
Außerdem ist das "Unterbodenblech" an einer Stelle leider etwas verbogen. Wie krieg ich das wieder zurechtgebogen (ist ja nicht gerade leicht zu biegen)?
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 02.04.2012, 20:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7943
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Wenn ich mich recht entsinne ist das Feingewinde, also nichts mit Baumarkt.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 02.04.2012, 21:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Na super ohmy.gif
Die Ölschraube am Kupplungsdeckel ist nämlich überdreht und deswegen wollte ich die ausbohren, ein neues M10-Gewinde einschneiden und eine neue M10-Schraube dafür nutzen. Wenn ich das Gewinde einscheide, müsste es doch eigentlich passen?
PM
Top
SR1-Pilot
  Geschrieben am: 02.04.2012, 21:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 101
Mitgliedsnummer.: 2272
Mitglied seit: 27.05.2009



Na klar geht das, aber das ist pfusch, die Reibungskraft an den Zahnflanken der neuen Schraube wird auch viel geringer, weil nun weniger Gewindegänge das Motorgehäuse berühren würden.

Wenn du es richtig machen willst, dann müsstest du eine Reparaturbuchse einarbeiten mit dem originalen Gewinde, oder nimmst ein anderes Motorgehäuse, falls weitere Schäden vorhanden sind.

M.f.G



--------------------
Martin
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 02.04.2012, 21:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7943
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Oder zuschweißen (lassen) und ein neues Gewinde schneiden.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 03.04.2012, 06:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



QUOTE (SR1-Pilot)
Wenn du es richtig machen willst, dann müsstest du eine Reparaturbuchse einarbeiten mit dem originalen Gewinde,

Wo bekomme ich denn so eine Reparaturbuchse her? Google liefert mir da nichts brauchbares.
Meinst du so etwas: KLICK!

QUOTE (SR1-Pilot)
oder nimmst ein anderes Motorgehäuse, falls weitere Schäden vorhanden sind.

Also sonst ist der Deckel noch zu 100% in Ordnung, außer, dass halt die Ölablassschraube überdreht ist.

Theoretisch könnte ich doch auch mit diesem Gewindeschneider ein neues Feingewinde einschneiden. Und dann auf die Schraube auch ein neues Gewinde schneiden mit diesem Ding hier.
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 03.04.2012, 09:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7943
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Sowas in der Art, aber wer bietet Stahlbuchsen für Zündkerzen an. blink.gif Das geht völlig in die Hose. Am Besten wäre ein Gewindeeinsatz mit Bund, damit du eine Dichtfläche für den Alu/Kupferring hast.

Der Tim

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 03.04.2012, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Hält das dicht, wenn ich ein M12x1,25 Gewinde einschneide und dann die dazu passende Ablassschraube verbaue?
PM
Top
MisterFlo
Geschrieben am: 04.04.2012, 16:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1167
Mitgliedsnummer.: 5314
Mitglied seit: 23.03.2012



Als ich heute die Simmerringe wechselte, habe ich den an der Abtriebswelle leider etwas schief in die Dichtkappe 'reingedrückt. Beeinträchtigt das einen reibungslosen Betrieb?
PM
Top
Raphael
Geschrieben am: 04.04.2012, 16:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5864
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ja , Wellendichtringe müssen schon gerade sitzen .

Möglicherweise flutscht er von alleine raus oder dichtet halt nicht ab .

Da musst du nochmal ran .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (33) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter