Headerlogo Forum


Seiten: (7) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Paula die Gelbe, KR51/2 von 1984
Zelofano18
Geschrieben am: 24.04.2019, 18:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



QUOTE
https://ddr-motorrad.de/Simson-S51-Schraube-Ruecklichtkappe
3 davon sind original.  smile.gif


Danke. thumbsup.gif

Blinker, Hupe, Parklicht funktioniert.

Die Vorderradbremse hat mich am Ostermontag zur Verzweiflung gebracht.
Wollte einfach nicht bremsen und sich einstellen lassen.

Habe nun einen neuen Zug genommen und siehe da, der ist ein bisschen kürzer.

Endlich konnte ich die Bremse einstellen. Allerdings habe ich neue Bremsbacken mit den größten Abstandsplättchen verbaut.

Hauptsache es wird vernünftig gebremst.

Anfängerfrage:

Wo am Bremszug muss das lange verschiebbare Gummi sitzen.

Über dem Loch vom Kotflügel wo der Bremszug durchgeht oder dadrunter?

Der alte und neue Zug verkanten sich ab und zu in der runden Bohrung vom Kotflügel.

Das Problem hatte ich bislang noch nicht. Zufrieden bin ich damit nicht.

Bei meiner KR51/1 habe ich das Problem nicht. hmm.gif


Verlaufen die Züge so richtig? Oder müssen die aus dieser Perspektive vor die Knieblechbefestigung? _uhm.gif

Eurer Rat wird benötigt. wink.gif

Gruß der Vincent

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
ENIGMA
Geschrieben am: 25.04.2019, 07:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2122
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Moin.
Die Bowdenzüge liegen korrekt so. Einfach so einbauen, das sie so wenig wie möglich Biegungen, Reibwiderstand und großzügiges Spiel beim Lenken haben.

Der besagte Gummi muss mittig in das Loch vom Vorderschutzblech, er dient als Knick.- und Reibschutz des Bremszuges.

Das macht sich aber leider so gut wie unmöglich im komplett montierten Zustand des Bleches, es stört unten der Schwingen Träger, der Bowdenzug lässt sich blöd durchfummeln.

Das Blech sollte dazu freiliegen, dann den Gummi ins Loch und nur die Seilhülle mittels Spülmittel
( dezent mit den Finger ) als Schmiere durchziehen. So kannst Du sie später nochmals korrigieren und das Fit lösst sich Rückstandsfrei auf.
MFG Enrico
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 25.04.2019, 15:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3713
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



QUOTE (Zelofano18 @ 17.04.2019, 07:10)
... Wie bekomme ich den Griff am besten runter, ohne ihn zu beschädigen?...

QUOTE (ddr-driver @ 17.04.2019, 11:27)
Den Griffgummi mit einem langen schmalen Gegenstand (nehme immer einen Schraubendreher) anheben und dann Öl oder anderes Schmiermittel (z.B. WD40) unter den Griff schmieren/sprühen. Das natürlich mehrmals 360 grad. Dann sollte er sich überreden lassen sich zu bewegen. wink.gif

Ich meine, ganz gewöhnliches Wasser oder Spucke tut es hier auch. Wenn du da Öl oder WD40 nimmst, dann hast du hinterher möglicherweise links noch 'nen zweiten Gasdrehgriff. wink.gif


Ja der Gummi vom Bremsbowdenzug muß mittig in dem Loch vom Kotflügel sitzen. Es wurde schon gesagt, dass der Einbau bei montiertem Kotflügel sehr sehr schwierig ist. Mach vielleicht das Frontschild der Lampe ab, dann sollte es vielleicht etwas besser gehen, denn dann kommst du da schöner ran.
Als Gleitmittel würde ich hier für diesen Gummi Spülmittel nehmen oder, wenn nicht gerade die Dame deines Herzen zuschaut, die schmierige schleimige grüne Glibberige aus der tiefsten Rachenhöhle hochholen ... ph34r.gif
Eventuell mit einem kleinen Madenschraubenzieher gaaaanz ganz vorsichtig etwas nachhelfen, ohne dabei Lackschäden rund ums Loch zu verursachen. Schwierig! ... aber geht.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 25.04.2019, 17:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Danke an eure Beiträge!

Ich versuche möglichst alle Züge so gut zu verlegen wie möglich. thumbsup.gif

Jetzt weiß ich auch, wo dieser Gummi hin muss.

Dann werde ich die Lampenmaske abbauen und mein Glück versuchen wink.gif

Kann man den Kotflügel nachträglich korrigieren? Wenn das Rad geradeaus ist, zeigt der "Schnabel" etwas versetzt.
Nicht, dass sich da was verzogen hat.

Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 28.04.2019, 13:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




Nachdem ich die Lampenmaske abgebaut habe, kommt man an das Loch im Koti gut ran.
Allerdings war das Gummi einfach zu dick.

Mit Spüli hatte ich keinen Erfolg. Entnervt habe ich einen anderen Zug genommen.
Das Gummi an diesem war etwas schmaler und nun sitzt das Gummi von oben gesteckt grob drin.

Der Zug wird jetzt endlich nicht mehr aufgerieben. thumbsup.gif
Ganz zufrieden bin ich aber nicht mit dem Ergebnis nicht.

----------------

Heute wollte ich den Auspuff anbauen. Eigentlich dachte ich ein Klacks.
Aber da bin ich momentan nervlich zu doof für. ph34r.gif

Ich habe die Auspuffschelle hinter das Befestigungsloch gehalten und von außen die Schraube reingedreht.
Nun kommt der Auspuff samt Schelle gegen die Mutter vom Kettenkasten.

Verbaut habe ich die etwas dickeren Kettenspanner. Kann es daran liegen?

Da muss doch mehr Abstand zwischen den Bauteilen sein? hmm.gif

Die bauchige Seite der Schelle zeigt nach außen. Heute ist doch gar nicht Montag. blink.gif

Habt Ihr vielleicht ein Detailbild parat?

LG Vincent







PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 28.04.2019, 16:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 14807
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hast du auch die richtige Auspuffschelle für rechts gekauft?


--------------------
Grüße Jörg

Suche auch dauerhaft defekte, schlüssellose BAB Schlösser und Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Originales BAB Schloss defekt oder ohne Schlüssel? ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch generalüberholte Schlösser zum Verkauf. Einfach anfragen.


Biete Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern. Schreibt mich an.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 28.04.2019, 21:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Ich habe die Schelle genommen, die beim Kauf verbaut war.

Wenn ich die Schelle so wie auf dem Bild anbaue stimmt der Abstand.
Ist das so richtig?
Das mit den Kettenspannern sieht komisch aus, aber die Spannung der Kette ich eher zu locker als zu straff.
Kette selber sieht noch gut aus und wurde gefettet. wink.gif

Gruß Vincent

Edit:
Vielleicht besorge ich mir mal die dünne Klemmschelle am Endstück oder ist diese hier korrekt?

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 28.04.2019, 23:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 14807
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Dreh mal deine Schelle vom Endstück richtig rum, dann sollte das eher passen.

Die Auspuffschelle wird normal hinter dem Halter für die Soziusfußraste verbaut, analog wie bei der KR51/1 links. Unterschied ist hier aber, man benötigt auch die passende Schelle für rechts, sonst hängt der Auspuff wie bei dir, viel zu weit an der Schwinge dran.

Deshalb meine Vermutung, die vorhandene Auspuffhalteschelle ist für Montage links.

Hier mal ein Link zur richtigen Auspuffhalteschelle. wink.gif

Auspuffschelle KR51/2 Montage rechts


PS: Was mir gerade noch auffällt. Deine Strebe für die Montage der Soziusfußrasten scheint mir viel zu weit an der hinteren Schwinge!!! Die ist nach innen gebogen und genau das ist dein Problem, warum du auch die Auspuffhalteschelle nicht richtig montieren kannst! Bau bitte den Panzer ab und richte die Strebe nach außen so aus, dass der Abstand zur Schwinge wieder passt. Danach sollten auch die anderen Probleme behoben sein.






--------------------
Grüße Jörg

Suche auch dauerhaft defekte, schlüssellose BAB Schlösser und Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Originales BAB Schloss defekt oder ohne Schlüssel? ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch generalüberholte Schlösser zum Verkauf. Einfach anfragen.


Biete Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern. Schreibt mich an.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 29.04.2019, 05:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




@Jörg
QUOTE
Dreh mal deine Schelle vom Endstück richtig rum, dann sollte das eher passen.


Wie rum ist denn richtig?
Ich dachte, dass geschraubte Ende muss nach schräg unten zeigen, damit man sich nicht an der Schraube verletzen kann.

Schelle müsste eigentlich die richtige sein, wenn ich mir die Schellen im www ansehe. Die "bauchige "Seite zeigt vom Fahrzeug weg.

Da ich aber noch Kleinkram benötige, werde ich eine neue Schelle kaufen.

Ach nö. blink.gif

QUOTE
ab und richte die Strebe nach außen so aus, dass der Abstand zur Schwinge wieder passt.


Was du nicht alles siehst. wink.gif

Wie am besten richten? Kann man da mit Muskelkraft was bewirken.

Danke für die flotte Antwort
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 29.04.2019, 19:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




Nabend,
habe die Strebe vorsichtig bearbeitet.
Jetzt sitzt die Schelle mit beiden Laschen auf der Innenseite. wink.gif

Heute zum ersten mal den Motor gestartet. Läuft nicht rund.

Zum Symptom:

Der Motor läuft mit gezogenem Starter ganz ok. Nehme ich den Starter raus, steigt die Drehzahl enorm an und man muss den Motor ausmachen.

Starterzug wieder rein gehts einigermaßen und man kann auch Gas geben.

Wenn ich jetzt Bremsenreiniger bei gezogenem Starter auf die Verbindung Ansaugstutzen/ Vergaser sprühe, geht die Schwalbe sofort aus.

Kann hoffentlich nur Falschluft/Nebenluft sein oder? _uhm.gif

Die Wedis sind auf beiden Seiten erneuert worden.
Vergaser ist neu & Schwimmer wurde angepasst.

Benzinhahn ist überholt und der Tank wurde mit Zitronensäure behandelt.


Wie viele Dichtungen müssen zwischen Ansaugstutzen und Vergaser?

Wenn ich mich auf die Suche begebe, kommen immer nur Ergebnisse für die KR51/1.

PME-Mail
Top
Andi0105
Geschrieben am: 30.04.2019, 06:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5677
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



Wenn dein Kettenspanner so auf Anschlag ist, ist entweder die Kette zu lang oder das Ritzel vorn zu klein.
Außerdem ist der Gummistopfen, der im Kettenkasten steckt der Falsche. Das sieht bei Dir wie ein Sitzbankgummi aus.

Zwischen Zylinder und Vergaser kommt beim M541 EINE dicke Dichtung.
Der schwarze Isolierflansch mit den 2 dünnen Papierdichtungen war bei den alten Schwalben drin.

Mfg Andi
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 30.04.2019, 17:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




Hallo Andi,
ich werde die alten Kettenspanner erstmal wieder verbauen. Die saßen ganz anders.
Die dicken gefallen mir nicht.

Der Stopfen kam mir such etwas komisch vor, ist aber momentan das kleinere Übel.

Nur eine dicke Dichtung.OK. wink.gif

Wie bekomme ich das bloß dicht? _uhm.gif Vielleicht doch eine Papierdichtung zwischenbauen?

Die Problematik hatte ich nicht erwartet...

Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Paulisch
Geschrieben am: 30.04.2019, 18:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 666
Mitgliedsnummer.: 8682
Mitglied seit: 28.01.2016



Steck zwei M6 Schrauben mit Kopf von vorne in den Vergaser,
Mach ihn bisschen warm mit nem Heißluftföhn und Dreh den Schraubstock so lange zu bis der Flansch wieder einigermaßen grade ist. Wichtig ist den Schieber im Vergaser drin zu lassen. So und den Rest planst du auf der Drehbank oder mit einer schlichtfeile. Dann sollte der vergaser schön dicht werden


--------------------
Mit freundlichen Grüßen Pauli


57‘ SR2
64‘ SR2-4
69‘ SR2-4
75‘ S50 B
85‘ S51 B2-4
86‘ KR51/2 E
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 01.05.2019, 08:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1686
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Danke für den Tipp!

Der Vergaser ist neu und wurde vorsichtig angezogen. Oder der Ansaugstutzen ist krumm?

Ich werde die Sachen nachher auseinanderbauen. wink.gif

Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 02.05.2019, 11:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1524
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Wenn das mit der Schwinge so knapp kommt, ist vielleicht auch die Schwinge zu weit rechts ... das hat's gerne, weil ihre Gummilager der Zugkraft der Kette nicht wirklich etwas entgegenzusetzen haben. Lagere die Schwinge frisch, am besten in Kunststoff-Gleitlagern, dann kommt die Schwinge wieder mittig.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (7) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter