Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Tank undicht
kahlbutz
Geschrieben am: 21.10.2018, 19:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 110
Mitgliedsnummer.: 1153
Mitglied seit: 06.03.2008



Hallo,
mein AWO T Tank ist etwas undicht, vorn an der Aufhängung und gleich darunter an der Naht. Hat jemand eine gute Adresse oder kann man es leicht selber erledigen? Habe da so an Hartlöten gedacht.
Grüße Mike
PME-Mail
Top
essifreak
Geschrieben am: 22.10.2018, 20:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5090
Mitgliedsnummer.: 2391
Mitglied seit: 25.06.2009



entweder Hart löten oder schweißen, solltest aber vorher den Tank leer machen und entgasen, bzw. mit argon füllen etc.


--------------------
SR2 Baujahr 1958 Klick / SR2E Baujahr 1960 Klick / S51 Baujahr 1984 Klick / AWO 425 T Baujahr 1952 Klick / MZ TS 250 Baujahr 1974 Klick
----------------------------------------
Ich bin ständig auf der Suche nach original Teilen für meine 52er AWO Touren
----------------------------------------
http://simson-oldie.jimdo.com
----------------------------------------
Ich liebe Originallack...

AWO 425-good vibrations
PME-MailWebseite
Top
kahlbutz
Geschrieben am: 28.10.2018, 20:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 110
Mitgliedsnummer.: 1153
Mitglied seit: 06.03.2008



was haltet ihr von 2 Komponenten Flüssigmetall?
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 28.10.2018, 21:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Nichts!

Wenn es ein kleines Loch ist kannst du es auch weich löten,
Bei einem Riss kannst du es auch mit Weichlot versuchen, musst aber wissen was du machst, habe bei meinem Tank vor 10 Jahren die Überlaufröhrchen weich eingelötet hält bis heute.
Wichtig ist das du möglichst wenig Wärme einbringst.

Mfg Volker
PME-Mail
Top
kahlbutz
Geschrieben am: 29.10.2018, 18:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 110
Mitgliedsnummer.: 1153
Mitglied seit: 06.03.2008



Hallo Volker,
was heißt wenig Wärme, mit einem Lötkolben? Mein Tank ist Super gemacht und da wollte ich erstmal nicht mit dem Brenner ran. Nur im Notfall. dh. Lack, liniert und auch von innen lackiert . Da wollte ich so gut wie möglich nichts beschädigen. Der Tank ist an der Unterkante (Naht) vorn an der Halterung minimal undicht.
MfG Mike
PME-Mail
Top
bäcker89
Geschrieben am: 29.10.2018, 18:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 560
Mitgliedsnummer.: 4020
Mitglied seit: 23.11.2010



Wenigstens ne ordentliche Lötlampe sonnst hält das Zinn ja nicht ordentlich, oder Hartlöten, wobei das schon wieder fast zuviel Wärme meinermeinung nach einbringt.
PME-Mail
Top
kahlbutz
Geschrieben am: 29.10.2018, 19:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 110
Mitgliedsnummer.: 1153
Mitglied seit: 06.03.2008



OK, also Notfall. Ist auch sicherer als kleben. Brenner, Flussmittel und Lot habe ich da, aber wie ganz einfach entgasen oder befüllen? Hätte da an Kies gedacht.
PME-Mail
Top
essifreak
Geschrieben am: 29.10.2018, 19:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5090
Mitgliedsnummer.: 2391
Mitglied seit: 25.06.2009



Mach den Tank voll Wasser.
Mit wig geht hart löten auch super und bringt wenig Wärme ein wink.gif

Grüße
Crispin


--------------------
SR2 Baujahr 1958 Klick / SR2E Baujahr 1960 Klick / S51 Baujahr 1984 Klick / AWO 425 T Baujahr 1952 Klick / MZ TS 250 Baujahr 1974 Klick
----------------------------------------
Ich bin ständig auf der Suche nach original Teilen für meine 52er AWO Touren
----------------------------------------
http://simson-oldie.jimdo.com
----------------------------------------
Ich liebe Originallack...

AWO 425-good vibrations
PME-MailWebseite
Top
Unhold
Geschrieben am: 28.07.2021, 14:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3871
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Das Thema ist zwar schon 'ne Weile her, aber zum "Weichlöten" Wasser in dem Tank zu machen halte ich für eine schlechte Idee.
Erstens bekommst du die Lötstelle mit einem Lötkolben nie warm genug, da das Wasser die Wärme von der Lötstelle sofort abtransportiert und zweitens läuft dir das Wasser genau in den zu lötenden Riß hinein, so dass da wohl eher keine benzindichte Verbindung entstehen kann.

Ich denke, wenn der Tank leer ist, dann läßt mann ihn innen komplett abtrocknen und bläst ihn hinterher an der Tankstelle oder irgendwie anders mal mit Pressluft aus. Dann kann da nix mehr passieren. Mit dem Lötkolben sowieso nicht.

Es gibt da aber auch so ganz kleine Lötbrenner zu kaufen, etwa so groß wie ein Feuerzeug. Die haben eine scharfe heiße Flamme und sind für so Kleine Lötungen prima zu gebrauchen.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU, her mit der D-Mark!
PM
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 28.07.2021, 15:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 979
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Du kannst auch einen PKW nebenbei laufen lassen,Schlauch auf den Auspuff und das andere Ende in den Tank.
Dann passiert nichts.

Oder den Tank versiegeln, dieses 1 K Zeug ist ziemlich zähflüssig und dichtet auch gewisse Risse ab.
PME-Mail
Top
madie
Geschrieben am: 29.07.2021, 10:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 629
Mitgliedsnummer.: 4842
Mitglied seit: 10.09.2011



Falls es noch relevant ist, ich hatte beim Habicht auch mal ein Problem mit einem undichten Tank.
Er war unten an der Haltelasche undicht, ein abdichten mit Flüssigmetall hat in meinem Fall nichts gebracht.
Ich habe dann einen Fachmann gefunden der mir die Lasche mit Hartlot nachgelötet hat.
Seitdem ist das Problem gelöst.

Grüße
Markus
PME-MailWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter