Headerlogo Forum


Seiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motorrevision 65 iger Pedalspatz, Erster Gang fliegt raus
smartsurfer81
Geschrieben am: 13.11.2021, 15:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Ich möchte hier mal die Regenaration von meinem 65iger Pedalspatzmotor dokumentieren und bei plötzlich auftretenden Problemen oder Fragen hier Antwort finden.

Grund dafür ist ein nicht mehr haltender erster Gang.

Nun kommen schon die ersten Fragen auf.
Heute habe ich den Motor rausgenommen.

Mit hat sich nicht erschlossen wie ich den hinteren Bremszug aus dem Hebel herausbekommen ohne ihn auf zu biegen.

Dann habe ich noch einen neu geschliffenen KR 50 Zylinder auf Lager, den würde ich gerne verbauen. Aber wie ich gesehen habe ist der Einlasskanal und das Fenster in den Gehäusehälften beim KR50 Block auch größer. Ist dann an dieser Stelle Nacharbeit nötig?

Verbaut ist am Spatz der 134-1 Vergaser. Passt dieser zum Zylinder?

Der Spatz Zylinder hat am Einlassfenster die kleine Lücke nach unten.
Braucht der KR50 Zylinder den KR50 Kopf, welcher ja optisch auch vom Spatz Kopf abweicht?



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 13.11.2021, 20:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11935
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Original ist ein SR2-Zylinder am SR 4-1P/K . Nicht SR 2E sondern SR 2 ! Mit dem Krach50-Topp wird der nicht besser laufen. Zum Soemtron-Motor passt der NKJ 134-1 mit der 60er Hauptdüse sehr wohl. Hast Du mal nach dem Schaltbowdenzug geschaut ? Hast Du das Spiel richtig eingestellt ?


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 13.11.2021, 21:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Der Zug passt. Das Schaltrad wird hinüber sein.
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 13.11.2021, 23:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Hier der Verbaute Zylinder mit Deckel.
Die Kolbenringe haben ziemlich großes Höhenspiel in den Nuten. Der Kolbenbolzen scheint auch schon ziemlich lose im Kolben zu sitzen. Unter Last klang der Motor auch nicht sehr gesund.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 14.11.2021, 10:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Warum sollte der KR 50 Zylinder keine Mehrleistung bringen?

Was ist mit dem Ansaugkanal im Gehäuse?
Und wie wird der hintere Bremszug aus dem Hebel auf der Pedalwelle entfernt?

Also der erste Gang wurde nicht mehr von den Rädern alleine gehalten, sondern wirklich nur vom Seilzug. Wenn der erste raussprang ging wirklich die Kraft voll in den Handschalthebel.
Zu letzt ist mir der Lötnippel unten vom Schaltzug abgegangen.
PME-Mail
Top
Pyramidenverleih
Geschrieben am: 14.11.2021, 13:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 670
Mitgliedsnummer.: 10147
Mitglied seit: 21.07.2018



Der KR50 Zylinder wird minimal etwas mehr brigen, benötigt er ja eigentlich auch einen anderen Kopf.
Das Schaltproblem mit dem 2 Gang konnte ich bisher immer mit einstellen beseitigen, wirstes ja beim zerlegen sehen wie der Schaltstein/Rad aussieht.


--------------------
Gruß Bernd

Ist das Drehmoment erreicht, geht die Schraube wieder leicht.

mein SR2E Bj 1961 Patina
mein Star 1967 Patina
mein KR50 1962 Patina
mein S50B Bj 1976 Neuaufbau
PME-MailWebseite
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 14.11.2021, 13:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Ich hatte keine Probleme mit dem zweiten Gang, mit dem Ersten hatte ich Probleme.
PME-Mail
Top
Bastell
Geschrieben am: 14.11.2021, 15:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 540
Mitgliedsnummer.: 10969
Mitglied seit: 18.01.2020



Die Schaltklaue ist abgenutzt, deswegen springt der erste Gang raus. Das kommt davon, weil der Bowdenzug der den ersten Gang hält, nicht richtig eingestellt wurde. Hier auf den Bild, auch ein linker Pedalarm auf der rechten Seite.


--------------------
Gruß Bernd
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 14.11.2021, 19:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Motor habe ich offen.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 14.11.2021, 20:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11935
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Da ist ja alles klar; so wie das Zahnrad aussieht ...


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 14.11.2021, 22:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Das Schaltrad, welches auf der Welle hin und her geschoben wird hat in der Nut wo der Schaltstein läuft auch starke Rostschäden.
Ich denke da hab ich noch Ersatz da.

Zum Kolben, es war ein Megu verbaut, 38,002 im Inneren gestempelt, der Stift zur Verdrehsicjerung vom oberen Ring ist nicht mehr da. Der Ring hätte sich schön am Auslass verklemmten können.


Kann denn dort auch ein M53 M54 Kolben verbaut werden?

Zur Kurbelwelle, da ist mit aufgefallen dass sie selbst unten kein Nadellager hat. Das alte Lager der Welle auf der rechten Seite lässt sich kalt fast ganz drauf schieben. Und ein Foto von der Buchse hab ich auch angehängt.
Eigentlich wollte ich nur die Schaltung in Ordnung bringen,jetzt wird es wieder ein Rattenschwanz.

Die Kette ist auch etwas braun vom Rost, schleift von der Länge her aber nicht am Gehäuse.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 14.11.2021, 22:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Die Buchse

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 15.11.2021, 19:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11935
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Die RH/Soemtron-Motore haben 38er Bohrung, die M52,53,54 haben 40er Bohrung. Wäre schon ein bissel groß. wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 15.11.2021, 20:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Da hast du wohl recht. Es wird dann wohl ein Venandi Barikit
Nadeln habe ich jetzt doch noch im unteren Pleuellager gefunden.

Jetzt habe ich noch einen KR 50 Motor aufgemacht wegen dem Gangrad, der dieses Jahr noch gelaufen ist, aber von einem Stümper gemacht wurde.
Was meint ihr zu dem Rad?

Ich habe auch schon von Abdrehen gelesen und ausdiztanzieren.
Natürlich trägt dann das Rad nicht mehr ganz auf der Festverzahnung der Kupplungswelle.
Aber die Leistung vom Sömtron hält sich ja in Grenzen.
Oder kann ich das noch mal nehmen?

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
smartsurfer81
Geschrieben am: 15.11.2021, 20:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 7045
Mitglied seit: 01.01.2014



Wäre es denn nicht auch eine Möglichkeit die VmBohrungen im Zshnrad einfach größer zu machen??
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter