Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> DDR Planungsvorgaben und Wirtschaft
Otto
Geschrieben am: 24.01.2022, 13:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1867
Mitgliedsnummer.: 7023
Mitglied seit: 21.12.2013



Hallo Hobby-Kollegen,

Der Beitrag über das Vorserien SR50:

https://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=34926

hat bei mir zu der Frage geführt, warum in der DDR die Zweiradindustrie kontinuierlich neue Fahrzeuge designen, fertigen und in den Markt bringen konnte (durfte), während die PKW-Fertigung auf dem Niveau von 1965 eingefroren wurde. Gerade die ganzen parallel gebauten Vogelserienfahrzeuge - die teilweise nicht wirklich große Stückzahlen erreicht haben, war sicher nicht wirklich effizient und wirtschaftlich. Trotzdem durfte Simson immer weiter neue Fahrzeuge entwickeln und selbst solche Fehlschläge wie das selbst in der DDR unverkäuflich SL haben nicht dazu geführt, dass die Zweiradindustrie an die gleiche Kandare gelegt wurde wie die PKW Industrie.

Für mich eine interessante Fragestellung.



--------------------
Mein Fuhrpark

Twingo C06 Bj 1998 Alltagsfahrzeug zurzeit in Schweißkur
http://www.twingotuningforum.de/thread-38712.html
Saab 9-3 bj. 1999 (Schwedenstahl als temporärer Ersatz für den Twingo - Mulitmediadisplay wird gerade bei Domhöfer überholt)
C4 Grand Picasso von 2011 (Auto von meiner Frau, was eine Drecksbude mit dem berüchtigten VTi120 Motor - aus Citroen, Peugeot, BMW und Mini)
Trabant 601 Bj 1989 (lange nicht mehr bewegt...)
Ninja ZX6R Bj 1998 (als Neufahrzeug gekauft und dabei geblieben, soll eine rollende Restauration werden, derzeit 120.500km auf der Uhr)
SR2E Bj 1962 (seitdem in Familienbesitz, Überholung läuft)
Pegasus KM30 Bj 1994 (als Alltags und Reiserad, rollende Restauration, geschätzt 80.000km gelaufen, eine MIFA-Marke????)
Giant Terrago Bj 1999 (Mountainbike geschätzt 50.000 km gelaufen)
MIFA Klappie Bj 1972 (restauriert)
Diamant 35154 Schwanenhals (Projekt für irgendwann)
DKW RT100 Bj. 1938 (wird restauriert)
DKW RT100 Bj. 1939 (eigentlich Teileträger für oben, aber wer weiß...)
Express 98ccm Bj. 1949 (in Restaurierung)
Motobecane MB2 Bj. 1928 (wird restauriert)
weitere Fahrräder...
PME-Mail
Top
hallo-stege
Geschrieben am: 24.01.2022, 15:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1177
Mitgliedsnummer.: 1524
Mitglied seit: 06.09.2008



Bei den PKW lag es wohl am Wankel Abenteuer ...
Gruß von Frank


--------------------
50 ccm. 6,25 PS. 85 km/h. Kreidler RS.
PME-MailWebseite
Top
Orionheizer
Geschrieben am: 24.01.2022, 16:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 524
Mitgliedsnummer.: 10292
Mitglied seit: 13.10.2018



Also neue Modelle kannst das ja nicht immer nennen.
Vogelserie / S50-51 / SR50 usw sind schon echt unterschiedliche Fahrzeuge, nutzen aber viele Komponenten weiter.
Schau dir grad mal Motoren, Räder usw. an. Da begleiten uns ja manche Teile echt viele Jahre.
Wobei auch ein alter Honda-Motor echt viele Jahre verbaut werden konnte. Und da waren neue Modelljahre auch oft nur neue Farben.

Bei den PKW gab es auch Neuerungen. Nur verstehen wir die oft nicht so.
Der Entwicklungsaufwand dahinter war bestimmt ähnlich. In 100h Ingenieursarbeit erreichst halt am Zweirad viel mehr.

Dann denke ich auch, dass es mit Zweirädern leichter war Devisen zu generieren. Denk mal an heute … die Hemmschwelle einen China-Roller zu kaufen ist viel kleiner, als ein China-Auto haben zu wollen.

Auch wurden für Zweiräder weniger knappe Ressourcen (Alu, Stahl, Kupferkabel … ) verbraucht.
Zweiräder brauchten weniger Ressourcen für Betrieb und Instandhaltung.

Zweiräder waren für die Bevölkerung erschwinglicher und ermöglichten hohe regionale Mobilität. Z.B. Mit dem Moped den Nachwuchs in Kindergarten gebracht. Die S50N … fürs Feld.

… mal mein Erklärungsansatz.


--------------------
S51 B2-4 von 1987 mit Kindersitz
S51 B1-4 von 1983 mit Kindersitz
S50B von 1975 Patina-Aufbau
S51 B1-4 von 1980 Patina-Aufbau
S51 Enduro von 1985 als NVA Replika
Suzuki Bandit 600 N Kult
MZ Charly - E-Mobilität ist nix neues im Osten!
PME-Mail
Top
Wiesel
Geschrieben am: 24.01.2022, 16:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 333
Mitgliedsnummer.: 6942
Mitglied seit: 08.11.2013



QUOTE (hallo-stege @ 24.01.2022, 15:39)
Bei den PKW lag es wohl am Wankel Abenteuer ...
Gruß von Frank

In der nächsten Ausgabe 79oktan erscheint ein Artikel zum Thema "Das erste Wankel-Motorrad der Welt", also die Prototypen-Kreiskolbenmotorräder aus Zschopau.
Ist ganz interessant einzuordnen.


--------------------

PME-Mail
Top
docralle
Geschrieben am: 24.01.2022, 18:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6726
Mitgliedsnummer.: 3883
Mitglied seit: 01.10.2010



Ganz so ist das auch wieder nicht, der PUCH E-50 Motor ist von 1970 bis 2003 gebaut worden. Zum Schluss unter Piaggio. Hier war die Einfachheit des Motors, also Anrollmotor mit Fliehkraftkupplung entscheidend.

Es werden sicher die Devisen gewesen sein.


--------------------
Geduld ist etwas, was einem weiterbringt.

1986-2016 Der Roller wird 30
Mein Fuhrpark:

SR 50 CE (neues Projekt)

Meine 51er

1 Mifa Universal (510); 1 Mifa Klappi (904) und 2 schöne Diamantfahräder....


Gruß Ralle
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter