Headerlogo Forum


Seiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> RT 125/4, wer kennt sich aus mit der RT 125/4
Rico 82
Geschrieben am: 06.06.2010, 18:10
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 57
Mitgliedsnummer.: 3109
Mitglied seit: 15.02.2010



Werde es mal mit einem anderem öl probieren, habe aber noch ein anderes problem bin heute eine runde gefahren und wenn ich das Licht einschalte stottert sie rum und will ausgehen. Hupe geht dann auch nicht mehr, könnte das an der Schaltwalze liegen die ist schon ganz schön ausgeklappert?


--------------------
RT 125/4 Bj.63
DKW SB200 Bj.36
KR51/2 Bj.82 mit MHK
Trabant Kübel


noch im aufbau:
Barkas Pritsche mit VW Diesel
SR4/4
SR2E
Diamant Fahrrad mod. 104
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 06.06.2010, 21:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7943
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Was hat die Schaltwalze mit der Elektrik zu tun? Du hast ein Problem mit der Batterie oder der Lageanlage/Regler. Miss mal die Spannung der Batterie sollte sie unter 6V liegen, ist sie leer. Sie wird also entweder nicht richtig geladen oder entlädt sich beim Stehen.

Hier ist mal etwas Literatur dazu. wink.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Rico 82
Geschrieben am: 07.06.2010, 06:17
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 57
Mitgliedsnummer.: 3109
Mitglied seit: 15.02.2010



Die Schaltwalze im Spulenkasten ist gemeint (Zündschlosswalze). Batterie hat volle Spannung geht auch nicht unter 6 Volt,


--------------------
RT 125/4 Bj.63
DKW SB200 Bj.36
KR51/2 Bj.82 mit MHK
Trabant Kübel


noch im aufbau:
Barkas Pritsche mit VW Diesel
SR4/4
SR2E
Diamant Fahrrad mod. 104
PME-Mail
Top
//Trophy//
Geschrieben am: 10.08.2014, 22:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 7463
Mitglied seit: 26.06.2014



Hallo
Mal ein Nachtrag wink.gif

Du hast den Motor der ES 125/1 Trophy in deiner RT wink.gif Das erkennt man an den Kühlrippen die sich an der vorderen Motoraufnahme befinden. Also nach 1969.

Mfg wink.gif

PS: der frühe ES 125 Zylinder ist nicht der RT Zylinder! Der frühe ES 125 Zylinder ist geringfügig größer, der Kopf hat eine Kühlrippe mehr und der Krümmerstutzen steht heraus (mit Kennzahl).



--------------------
Das Leben ist ungerecht,
aber denke daran: nicht immer
zu deinen Ungunsten.


John Fitzgerald Kennedy
PM
Top
Ostsee-Schulle
Geschrieben am: 10.08.2014, 22:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 503
Mitgliedsnummer.: 5973
Mitglied seit: 05.11.2012



Was steht denn eigentlich bei den angeblichen /4 Rt´s auf dem Typschild?
/4 oder /3?

Mfg
Sören


--------------------
Beste Grüße
Sören
PME-Mail
Top
//Trophy//
Geschrieben am: 14.08.2014, 12:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 93
Mitgliedsnummer.: 7463
Mitglied seit: 26.06.2014



Ich habe noch nie eine gesehen aber ich würde mal vermuten es steht MZ-125/4. Wenn ich mal eine sehe sage ich es mal biggrin.gif



--------------------
Das Leben ist ungerecht,
aber denke daran: nicht immer
zu deinen Ungunsten.


John Fitzgerald Kennedy
PM
Top
Schrauber200
Geschrieben am: 15.11.2020, 20:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 74
Mitgliedsnummer.: 6010
Mitglied seit: 18.11.2012



Hallo !
Ich möchte auch nochmal einen Blick auf Fahrgestellnummern oberhalb der berühmten Grenze legen.

Laut diverser Tabellen liegt folgende Zuordnung vor:
RT 125 ; 1950 ... 1954 ; 750.001 ... 780.200
RT 125/1 ; 1954 ... 1956 ; 1.000.001 ... 1.031.600 und 11.018.501 ... 11.021.450
MZ 125/2 ; 1956 ... 1959 ; 5.000.001 ... 5.055.424
MZ 125/3 ; 1959 ... 1962 ; 7.500.001 ... 7.643.035

Mit den weiter oben angegeben 4.904 Einheiten der 125/4 wäre demnach die höchste vergebene FgstNr= 7.647.939

Ich sehe aber immer wieder Rahmen oder Typschilder oberhalb dieser Zahl.
Ein paar Beispiele:
7.665.XXX : DAMW - 14/3443 - MZ 125-3 - 1965
7.676.XXX : DAMW - 14/3443 - MZ 125-3 - 1967
7.682.XXX : DAMW - 14/3443 - MZ 125-3 - 1968
Diese Typschilder sehen aber auch leicht anderst aus. Sie besitzen anstatt der Qualitätskennzeichnung (eine"1") den Schriftzug "DAMW" (mit Über- und Unterstrich) in dem stehenden Dreieck.

Manchmal bekomme ich die Information, dass es sich dabei um Ersatzrahmen handelt. Quasi: Austausch für Bestehende. Die DAMW-Prüfung würde das bestätigen.


Besitzt Jemand weiterführende Informationen ?
- Wie lange wurden DAMW-Typenschilder ausgegeben ?
- Was was hier die höchste FgstNr ?
- ....

Skaliert man die Jahresproduktion runter, ergibt sich für die 4.904 produzierten MZ RT 125/4 ein ungefährer Zeitraum von 1 Monat.
- Kann das sein ?
- Stimmt das ?
PM
Top
Schrauber200
Geschrieben am: 15.11.2020, 20:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 74
Mitgliedsnummer.: 6010
Mitglied seit: 18.11.2012



7.676.XXX : DAMW - 14/3443 - MZ 125-3 - 1967

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PM
Top
Linde
Geschrieben am: 15.11.2020, 22:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 542
Mitgliedsnummer.: 431
Mitglied seit: 09.01.2007



Ersatzrahmen waren bis in die frühen 70er Jahre käuflich, die Rahmennummern wurden oft einfach an den alten Brief angepaßt. Manchmal ist die alte Nummer verwendet worden, je nach dem. Genaue Listen bzw. Statistiken, über die genaue Nummernvergabe gibt es leider nicht aus DDR - Zeiten,deshalb ist es schwierig, genaue Daten zu erhalten, die auch belastbar sind. Claus Uhlmann hat die /4 - Sache in seinem Buch gut beschrieben.


--------------------
rostig gegrüßt ... Linde

... und ist das Leben noch so schwer, nimm dir einen Gummibär !
--------------------------------------------------------------
HP: mzrt-125.de
------------------------------------------------------------------------------
Fuhrpark: SL 1; SR 2E; RT 125/3; MZ 125 Re; MZ ES 250; AWO - Sport/Gespann
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 16.11.2020, 12:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2504
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Meines Wissens wurde gerade in den 60er Jahren viel über das VPKA geregelt. Sprich, die Volkspolizei vergab neue FINs, die Rahmen kamen blanko. Später kamen die Rahmen dann schon mit fertiger Nummer und Typenschild. Das würde also dafür sprechen, dass dein Rahmen von einer 125/4 sein könnte.


--------------------
PME-Mail
Top
cosca
Geschrieben am: 16.11.2020, 17:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 170
Mitgliedsnummer.: 7727
Mitglied seit: 24.10.2014



QUOTE (Schrauber200 @ 15.11.2020, 20:48)
Diese Typschilder sehen aber auch leicht anderst aus. Sie besitzen anstatt der Qualitätskennzeichnung (eine"1") den Schriftzug "DAMW" (mit Über- und Unterstrich) in dem stehenden Dreieck.

Manchmal bekomme ich die Information, dass es sich dabei um Ersatzrahmen handelt. Quasi: Austausch für Bestehende. Die DAMW-Prüfung würde das bestätigen.


Besitzt Jemand weiterführende Informationen ?
- Wie lange wurden DAMW-Typenschilder ausgegeben ?
- Was was hier die höchste FgstNr ?
- ....

Die DAMW-Kennzeichnung ist ein sogenanntes Überwachungszeichen für nicht-klassifizierte Erzeugnisse. Damit wurde bestätigt, dass das Erzeugnis mit den gültigen Standards und Vorschriften übereinstimmt, aber nicht für ein Gütezeichen klassifiziert wurde.
Der typische Ersatzrahmen z.B., der nach dem Produktionsende des (möglicherweise klassifizierten) Erzeugnisses (=Motorrad) hergestellt wird.
Verwendet wurde die von dir gezeigte Form offiziell zwischen dem 01.07.1959 und 31.12.1974.

Meine persönliche Meinung; dies ist ein ganz normaler Ersatzrahmen für eine /3, der natürlich auch für eine /4 verwendet werden konnte. Aber weder die FIN noch das Typschild oder ein anderes Merkmal eignet sich zur Identifizierung dafür.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (4) « Erste ... 2 3 [4]  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter