Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Neuvorstellung und gleich ein Problem
kabl
Geschrieben am: 05.01.2019, 17:53
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 10405
Mitglied seit: 05.01.2019



Servus in die Runde, wink.gif
"kabl" ist mein Username und im realen Leben der Karsten aus Magdeburg in S/A....
Zwischenzeitlich etwas über ein "halbes" Jahrhundert alt cry.gif und im Sommer 18 mal auf den "Splen" gekommen,einen SR2 ,Baujahr 1959 neuaufbauen zu wollen und auch zu machen blink.gif
Ich hab mal darauf meine ersten Fahrerfahrungen sammeln dürfen,alte Männer und ihre Jugendlieben biggrin.gif
Stand der Dinge ist im Anhang zu sehen(ja das war ein unterschätztes Projekt,da Er eigentlich "Kernschrott " war blink.gif cry.gif ) .
Ich finde Er steht wieder ganz gut da(teert und federt mich später)

So und nu mein Problem _uhm.gif
Der Motor ist überholt(Lager,Simmerringe und Kupplung neu) ,zerlegt und Teile auf Verschleiß /Abnutzung geprüft ggf.gewechselt ,Probelauf erfolgreich..soweit so gut unsure.gif
Wenn ich den Motor so verbaut versuche zu starten(über die Pedale) dreht er sich nicht mit hmm.gif
Schraube ich die Zündkerze raus ,kann ich den Motor über die Pedalen "durchdrehen " ... anschieben zum starten geht auch..nur per Pedale starten ,geht nicht _uhm.gif
Hat jemand von euch einen "heißen " Tip (Freilauf einstellen etc.?)

Danke und auf ein faires Miteinander!
Karsten

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß der Kabl!
PME-Mail
Top
corsajäger
Geschrieben am: 05.01.2019, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 144
Mitgliedsnummer.: 8790
Mitglied seit: 24.03.2016



Hallo Karsten,
hast du denn einen anderen Widerstand beim Tretkurbel drehen, in den Zuständen mit bzw. ohne Kerze? Ich könnte mir vorstellen, dass mit dem Rollenkäfig bzw. dem Pedalwellenfreilauf was nicht stimmt. Du schreibst ja, dass das Essi beim Anrollen startet. Somit würde ich die Kupplung ausschließen. Der Freilauf der Pedalwelle ist ja so konstruiert, dass er zum Starten in die eine Richtung blockiert und im Betrieb in die andere Richtung "mitläuft". Was ich mir vorstellen könnte ist, dass die Rollen des Freilaufs gerade so verschlissen sind, dass sie ohne Kompression (also ohne Kerze) noch alles bewegen können, aber mit Kompression durchrutschen. Ist allerdings nur eine Mutmaßung von mir.
Viel Spaß hier im Forum!
vG
Peter
PM
Top
kabl
Geschrieben am: 05.01.2019, 19:33
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 10405
Mitglied seit: 05.01.2019



Hallo Peter,
Der Widerstand beim "durchdrehen " ist mit und ohne Kompression "gefühlt" gleich...
Lediglich wenn der Kolben den oberen Totpunkt (mit Kerze) erreicht,"rutscht" der Pedaltrieb (ohne den Kolben zu bewegen) "weich" durch hmm.gif
Ich hoffe nicht ,den Motor noch mal zerlegen zu müssen sad.gif


--------------------
Gruß der Kabl!
PME-Mail
Top
Paulisch
Geschrieben am: 05.01.2019, 20:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 627
Mitgliedsnummer.: 8682
Mitglied seit: 28.01.2016



Hallo Karsten,
Ich tippe dringend auf Kupplung.
Ich denke nicht das du den Motor zerlegen musst, Kupplung einstellen sollte genügen.

http://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=17455


--------------------
Mit freundlichen Grüßen Pauli


SR2 Bj.57 Mintgrün in Arbeit/Neuaufbau hackt grade noch am Sattel
S50B Bj.75 Rot in Arbeit/Neuaufbau Spiegel und Rücklichtkappe fehlt
S51B2-4 Bj.85 Billiardgrün Patinaaufbau
KR51/2 Bj.86 Kackbraun Patinaaufbau fertig
PME-Mail
Top
kabl
Geschrieben am: 06.01.2019, 14:07
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 10405
Mitglied seit: 05.01.2019



Servus Paul,
Das Kupplungsspiel am Griffstück scheint passig,ich kann Kuppeln und schalten bzw. den Motor mit anschieben starten wink.gif
Werde aber die Tage die Grundeinstellung der Kupplung (über)prüfen...
Beim Zusammenbau habe ich optisch am "Freilauf" und den Walzen keine "außergewöhnliche " Abnutzung sehen können,habe bei der Montage jedoch die Walzen mit Fett eingesetzt (Fehler/Ursache??)
Mal "dreht" der Motor mit Kompression kurz durch,mal (mehr wie es sein soll) trittst Du ins "leere " sad.gif

So kurz auf der "Schlussgeraden" nochmals den Motor "rauszureißen " wäre schon herb cry.gif weep.gif

Danke für eure Unterstützung!
thumbsup.gif


--------------------
Gruß der Kabl!
PME-Mail
Top
corsajäger
Geschrieben am: 07.01.2019, 16:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 144
Mitgliedsnummer.: 8790
Mitglied seit: 24.03.2016



Ich denk nicht, dass es am Fett liegt. Schwimmt ja eh im Öl. Was sehr putzig ist, dass es sporadisch auftritt. Oder ein gerissener Rollenkäfig? _uhm.gif
PM
Top
SR2_Berlin
Geschrieben am: 11.01.2019, 17:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 121
Mitgliedsnummer.: 5943
Mitglied seit: 23.10.2012



Moin, dieses Symptom hatte ich auch mal. Man konnte Kuppeln und Schalten und auch Fahren, allerdings nur mit Glück ein kurzes Stück den Motor per Pedal durchtreten. Kaputt war nichts, nur die Kupplung war ordentlich verstellt. Allerdings rutschte da beim Beschleunigen auch die Kupplung immer wieder spürbar durch. Hatte dann die Kupplung nachgestellt, ist danach nie wieder aufgetreten.


--------------------
Gruß Victor
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 11.01.2019, 17:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3927
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Moin Karsten, was für Fett hast du zur Montage des Freilaufs genommen und was für Öl ist im Getriebe?
So ein SR2 ist kein hochmodernes Gerät und will auch einfaches Öl im Getriebe.

Wenn da jetzt Zusätze drin sind (Superhyperleichtlaufwasauchimmer) kann durchaus der Freilauf seinen Dienst versagen.

Ansonsten erstmal den kleinen Kupplungsdeckel öffnen und gucken, ob sich da was - wenn der Motor nicht dreht - bewegt.
Bewegt sich nichts, obwohl du trittst, verpufft die Kraft zwischen Pedalwelle und Kupplung.
Bewegt sich nur "das Innere" und der Korb steht, ist es deine Kupplung.

Da anschieben aber geht, tippe ich auf Pedalwelle.

Frage: Kannst du mit gezogener Kupplung und eingelegtem zweiten Gang per Pedal fahren? Rutscht es da durch, ist es definitiv der Freilauf

Grüße, Toni
PMWebseite
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 11.01.2019, 18:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1434
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



QUOTE (Toni @ 11.01.2019, 17:21)
Frage: Kannst du mit gezogener Kupplung und eingelegtem zweiten Gang per Pedal fahren? Rutscht es da durch, ist es definitiv der Freilauf


Geht das nicht nur, wenn man die Fahrradfunktion drin hat?


--------------------
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 11.01.2019, 21:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7981
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (ddr-driver @ 11.01.2019, 19:19)
QUOTE (Toni @ 11.01.2019, 17:21)
Frage: Kannst du mit gezogener Kupplung und eingelegtem zweiten Gang per Pedal fahren? Rutscht es da durch, ist es definitiv der Freilauf


Geht das nicht nur, wenn man die Fahrradfunktion drin hat?

SR 1: Fahren im Leerlauf durch kräftigen Tritt in die Pedale.
SR 2: Kupplung ziehen, 2. Gang einlegen und dann einen kräftigen Tritt in die Pedale


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 12
UT 13 an der Küste, ich bin dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Andi0105
Geschrieben am: 12.01.2019, 06:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5176
Mitgliedsnummer.: 3868
Mitglied seit: 26.09.2010



QUOTE (der Lehmann @ 11.01.2019, 22:39)

SR 2: Kupplung ziehen, 2. Gang einlegen und dann einen kräftigen Tritt in die Pedale

Diese Erfindung an sich ist klasse, aber nach ca einem KM hat man als "Tretender" die Nase voll laugh.gif

Mfg Andi
PME-Mail
Top
kabl
Geschrieben am: 13.01.2019, 11:24
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 10405
Mitglied seit: 05.01.2019



@All ,
Danke für die hilfreichen Tipps thumbsup.gif
Kurzes Update, ich habe die Grundeinstellung der Kupplung geändert (entspannt) sowie die Bowdenzugdurchführung am Motor "modifiziert " ,so das die "Reprobowdenzüge" sauber eingesetzt werden können ,dann Schaltung und Kupplung am Bowdenzug (richtig) eingestellt und siehe da.....
Ich kann ihn per Pedale "antreten "... _clap_1.gif

Gott sei dank ,sind es eigentlich nur Kleinigkeiten,welche dann als Gesamtheit, Man(n) zum verzweifeln bringen können rolleyes.gif


--------------------
Gruß der Kabl!
PME-Mail
Top
Paulisch
Geschrieben am: 13.01.2019, 18:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 627
Mitgliedsnummer.: 8682
Mitglied seit: 28.01.2016



Klasse, das freut mich.
Manchmal hilft es das Moped n Tag stehen zu lassen und erstmal runterkommen biggrin.gif


--------------------
Mit freundlichen Grüßen Pauli


SR2 Bj.57 Mintgrün in Arbeit/Neuaufbau hackt grade noch am Sattel
S50B Bj.75 Rot in Arbeit/Neuaufbau Spiegel und Rücklichtkappe fehlt
S51B2-4 Bj.85 Billiardgrün Patinaaufbau
KR51/2 Bj.86 Kackbraun Patinaaufbau fertig
PME-Mail
Top
kabl
Geschrieben am: 14.01.2019, 07:18
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 10405
Mitglied seit: 05.01.2019



QUOTE (Paulisch @ 13.01.2019, 18:45)

Manchmal hilft es das Moped n Tag stehen zu lassen und erstmal runterkommen  biggrin.gif

Hallo,
Ja mitunter ist man(n) wie vernagelt und muss sich eine "Auszeit " davon nehmen wink.gif biggrin.gif
Es geht dann deutlich besser tongue.gif
Gruß Karsten


--------------------
Gruß der Kabl!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter