Headerlogo Forum


Seiten: (6) « Erste ... 2 3 [4] 5 6  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Paula die Gelbe, KR51/2 von 1984
Zelofano18
Geschrieben am: 02.07.2019, 22:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1672
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Guten Abend,

QUOTE
Lagere die Schwinge frisch, am besten in Kunststoff-Gleitlagern, dann kommt die Schwinge wieder mittig.


Da bin ich gerade dabei und am Verzweifeln. Bei der anderen Schwalbe klappte das vor ein paar Jahren super.

Habe mir die Polyamidbuchsen gekauft.

Leider kann ich die Buchsen nicht mit der Hand grob einsetzen und dann vorsichtig im Schraubstock einpressen.


Nach dem entfernen der alten Gummilager habe ich alles sauber gemacht und mein Glück mit Spüli versucht.
Das ging heute völlig daneben.

Kann man das so lassen? Siehe Bild unten.

Das sitzt si bombenfest, dass ich die Hülse nicht mehr verschieben kann.

Das andere Schwingenauge habe ich vorsichtig mit Schleifpapier behandelt. Passt immer noch nicht rein.
Sind die Polyamidbuchsen zu dick oder ich zu doof dafür hmm.gif

Hatte damals alles super funktioniert, nur warum jetzt nicht....

Gruß Vincent

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
gs51
Geschrieben am: 02.07.2019, 23:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 785
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



Hallo die Büchsen müssen ganz rein, evtl war sie etwas schief und hat einen kleinen Grad aufgeworfen. Sollte es mit entfernen des Grades mit dem Schraubstock nicht funktionieren musst du mit einer Presse nachhelfen und unter Umständen die Büchse wieder aufbohren die könnte ein leichtes Untermaß bekommen haben, das ist aber leicht mit dem Schwingbolzen zu kontrollieren

GRuß Heiko
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 07.07.2019, 15:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1672
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Hallo Heiko ich habe jetzt alles nachgearbeitet.

Die Buchsen gingen verdammt schwer rein. Habe ich so noch nie erlebt und hat viel Zeit und Nerven gekostet. blink.gif

Frage mich nur warum? hmm.gif

Beim PommesMän im Video flutschte das besser. laugh.gif


Ich hoffe, dass geht so klar wie auf den Bildern
Besser habe ich es nicht hinbekommen:

Gruß Vincent

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 19.07.2019, 14:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1672
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



So der Wahnsinn geht weiter.

Heute wollte ich die Schwinge endlich einbauen. Der Schwingenbolzen ging aber nur schwer durch die erste Buchse.
Auf der anderen Seite ging es dann nicht weiter. Wurde vorher natürlich gut gefettet.

Habe dann vorsichtig mit dem Hammer nachgeholfen, was auch nicht wirklich etwas gebracht hat.
Zudem habe ich dabei das Gewinde beschädigt, wo ich mir selber in den Arsch kneifen muss.

Muss doch alles viel einfacher gehen. mad.gif

Ob ich den Bolzen überhaubt wieder raus bekomme ohne Gewalt. Ich weiß es nicht.

Erst gingen diese Buchsen bescheiden rein und jetzt scheiterts am Einbau mit dem Bolzen.

Ob ein neuer Bolzen überhaupt passen würde. Ist das bei mir ein Montagsprodukt? _uhm.gif

Schwinge komplett tauschen?

Habe die Schnauze gestrichen voll....

Bei der anderen Schwalbe war das ein Kinderspiel damals.

Der Motor ist auch endlich da. thumbsup.gif

Leider mit Öl verschickt, weshalb ich den jetzt erstmal sauber machen darf.

Aber die Sonne scheint endlich wieder. Das ist doch mal was schönes. _clap_1.gif

Wie gehe ich am besten vor? hmm.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 19.07.2019, 15:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1672
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



....

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 22.07.2019, 10:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1521
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Die Schwingenaugen sind nicht besonders maßhaltig, mit den alten Gummibuchsen war das ja auch reichlich egal. Die Kunststoffbuchsen muss man nach dem Einpressen durchaus gelegentlich mit der Ahle etwas aufreiben, damit die Innenbuchse hinterher auch gleiten kann.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 22.07.2019, 11:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1793
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Dein Schwingenbolzen ist schrott, auf den kannst Du ruhig jetzt etwas stärker drauf schlagen, Du brauchst ja eh einen neuen.

Der Bolzen sollte mit Fett saugend durch die Buchsen gehen.


--------------------
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 22.07.2019, 13:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1521
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



... und weil solche Kunststoff-Gleitlager NICHT gefettet werden, kannst du das ganze dann gleich noch ein drittes Mal üben.

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 03.08.2019, 21:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1672
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




Moin,
endlich habe ich die Schwalbe komplettiert und bin ca. 38 km mit ihr gefahren ohne Aussetzer. smile.gif


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 03.08.2019, 21:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1672
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Verbaut war leider eine 114er Kette. Deshalb konnte ich die Kette nicht spannen.(Hatte die Problematik eine Seite vorher erläutert)

Habe jetzt eine 112er von Büchel verbaut.

Ein Problem habe ich allerdings. Vielleicht ist es auch nur ein Montagefehler:

Wenn ich die Schwalbe ankicken möchte (natürlich nicht auf dem Ständer stehend), wippelt die Schaltwippe so stark mit, das ein Gang eingelegt wird und mir der Vogel weghüpfen will.

Woran liegts? _uhm.gif

Verstellte Schaltung? (kann man die ohne Spezialwerkzeug einstellen?)

Oder habe ich den Schalthebel zu nah auf die Welle geschoben?



PS:
Wenn die Schwalbe im Stand läuft, blinken die Blinker normal.

Während der Fahrt blinken diese fast dauerhaft, werden also immer schneller.

Masseproblem oder woran könnte das liegen?

Gruß Vincent

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 04.08.2019, 17:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1793
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



Schöne Schwalben thumbsup.gif

Zuerst einmal sieht es so aus, als wäre Dein Kickstarter gerissen, da brauchst Du wahrscheinlich einen neuen. Da scheint ja ein gewisser Abstand zwischen Kickstarter und innerem Schalthebel zu sein, daran kann es also nicht liegen. Ich vermute, dass sich Dreck und Verklebungen zwischen innerem Schalthebel und Kickstarterwelle befinden und dadurch der Gang eingelegt wird. Ich würde mal den Kupplungsdeckel öffnen, die äußere Schaltbetätigung zerlegen (kleine Feder aushängen usw.) und den inneren Schalthebel abziehen. Dabei kannst Du gleich den 0-Ring wechseln, der verschleißt nämlich gerne, was zu Undichtigkeiten an der Kicktstarterwelle führt.

Der innere Schalthebel muss leicht über die Kickstarterwelle gehen, dies ist dann zu kontrollieren und zu gewährleisten.


--------------------
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 06.08.2019, 15:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3657
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich denke, die Ursache deines Problems ist, dass deine Kickstarterwelle wohl etwas nach rechts verbogen ist und daher vielleicht getauscht werden sollte.
Der Wechsel geht beim Motor der /2'er Schwalbe mit relativ wenig Aufwand.

Was du brauchst, ist lediglich die neue Kickstarterwelle mit Gummi-Rundring, eine neue Kupplungsdeckeldichtung und vielleicht noch einen neuen Simmerring für die Hohlschaltwelle.
=> *Klick*


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
gs51
Geschrieben am: 06.08.2019, 20:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 785
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



Hallo geht denn der Schalthebel leicht von allein in die Mittelstellung zurück ? falls nicht könnte auch die Schaltfeder gebrochen sein

solltest du den linken Motor Seitendeckel abnehmen, würdest du es ja sehen

übrigens, bei dem Schwingbolzen könntest du auch das Gewinde nachschneiden, es ist ja nur der Anfang defekt (da sitzt die Mutter eh nicht), einfach mit der Feile oder am Schleifbock eine Fase anbringen und das Gewinde nachschneiden

GRuß Heiko
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 07.08.2019, 17:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1793
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



QUOTE (gs51 @ 06.08.2019, 20:24)
übrigens, bei dem Schwingbolzen könntest du auch das Gewinde nachschneiden, es ist ja nur der Anfang defekt (da sitzt die Mutter eh nicht), einfach mit der Feile oder am Schleifbock eine Fase anbringen und das Gewinde nachschneiden


Wird höchstwahrscheinlich nicht viel bringen, da das Gewinde angestaucht und damit schrott ist.


--------------------
PME-Mail
Top
gs51
Geschrieben am: 07.08.2019, 20:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 785
Mitgliedsnummer.: 9199
Mitglied seit: 14.11.2016



QUOTE (ddr-driver @ 07.08.2019, 17:26)
QUOTE (gs51 @ 06.08.2019, 20:24)
übrigens, bei dem Schwingbolzen könntest du auch das Gewinde nachschneiden, es ist ja nur der Anfang defekt (da sitzt die Mutter eh nicht), einfach mit der Feile oder am Schleifbock eine Fase anbringen und das Gewinde nachschneiden


Wird höchstwahrscheinlich nicht viel bringen, da das Gewinde angestaucht und damit schrott ist.

Hallo nicht immer gleich so negativ laugh.gif hier sind ja nur die ersten 2 Gänge hinüber das ist ein Kinderspiel, einfach schön anschrägen (kann ruhig etwas mehr sein) und dann nachschneiden (das kann etwas kniffliger werden) aber sollte schon gehen
wer in der glücklichen Lage ist einen z.B. HAZET Universal Gewinde- Nachschneider 842AG-1 (sowas gibt es auch von anderen Firmen) zu besitzen, kann das Gewinde auch von hinten nach vorn nachschneiden

GRuß Heiko
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (6) « Erste ... 2 3 [4] 5 6  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter