Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kupplungsbowdenzug SR2 wechseln
laika
Geschrieben am: 22.03.2019, 11:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo zusammen!
Bin relativer Laie und bin beim zusammenbau eines SR2. Ich habe im Moment 2 Probleme.
1. Ich bekomme de Kupplungsbowdenzug nicht eingebaut. Habe den Eindruck das er einfach zu kurz ist. Der Nippel den ich in den Kupplungsgriff einhängen müßte lieggt direkt am Schlauch an so das mir einfach ein Stück Seil fehlt um ihn in den Griff einzuhängen. Könnte mir jemand sagen wie lang er sein muß und wieviel Seil muß zusehen sein.
2. Auch das Bremsgestänge bekomme ich nicht angebaut obwohl es eigendlich sehr einfach aussieht.Gibt es da einen Trick? Ich muß die Feder mit der Scheibe zurückziehen dann durch den Bremshebel stecken und dann die Bremseinstellmutter raufschrauben. Es gelingt mir einfach nicht.
PME-Mail
Top
ddr-driver
Geschrieben am: 22.03.2019, 12:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1680
Mitgliedsnummer.: 7174
Mitglied seit: 22.02.2014



QUOTE (laika @ 22.03.2019, 11:32)
Ich muß die Feder mit der Scheibe zurückziehen dann durch den Bremshebel stecken und dann die Bremseinstellmutter raufschrauben. Es gelingt mir einfach nicht.

Genau so geht das. Das Gestänge erst vorn einhängen, dann die Feder zurückdrücken und in den Bremshebel schieben. Ggf. das Gestänge ein wenig nach vorn drücken, oder die Pedale nach links drehen, um mehr Platz zu gewinnen.


--------------------
PME-Mail
Top
SR57
Geschrieben am: 22.03.2019, 16:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 871
Mitgliedsnummer.: 6069
Mitglied seit: 22.12.2012



Und um den Bowdenzug zu montieren einfach mit ner Zange den Hebel ziehen (unten am Motor) in den er eingehangen wird. Wie mit dem Bremsgestänge ne einfache Fingerfertigkeit
PME-Mail
Top
laika
Geschrieben am: 22.03.2019, 17:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 898
Mitglied seit: 26.10.2007



Danke, ich versuche es nochmal.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 22.03.2019, 17:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2814
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (laika @ 22.03.2019, 11:32)
Könnte mir jemand sagen wie lang er sein muß und wieviel Seil muß zusehen sein.

Seillänge incl. Nippel: 1125
Hülle Länge: 1025


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 23.03.2019, 05:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 8080
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



QUOTE (laika @ 22.03.2019, 12:32)

2. Auch das Bremsgestänge bekomme ich nicht angebaut obwohl es eigendlich sehr einfach aussieht.Gibt es da einen Trick? Ich muß die Feder mit der Scheibe zurückziehen dann durch den Bremshebel stecken und dann die Bremseinstellmutter raufschrauben. Es gelingt mir einfach nicht.

Der Einbau bzw. die Einstellung ist wirklich einfach.

- Bremsstange am Motor einhängen.
- Stange vormontiert (Gummifeder und Scheibe) durch den Bremsnockenhebel stecken.
- Bremsstellmutter lose aufschrauben.
- Din Bremsstange nach unten drücken.
- Einstellung der Bremsstellmutter vornehmen.
- Bremsstange so nach oben drücken, dass die Bremsstellmutter in der Sicherungskerbe des Bremsnockenhebels einrastet.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 13
UT 14 in der Sächsischen Schweiz, ich bin dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter